Beiträge von Digiback

    Jeder journalistische Beitrag, sei es Bild, Ton oder Video wird grundsätzlch den Beteiligten einer Betriebs-Reportage (in diesem Fall die verantwortlichen von HAG) zum Gelenlesen/Gegensehen gezeigt und erst dann (nach verlangten Ändereungen) für die Publikation freigegeben. Das solche Bilder an die öffentlichkeit gelangen konnten ist (es tut mir leid für Euch HAG-Fans) ist einfach unprofessionell vom Gastgeber dieses Beitrages.

    Wenn der Hersteller HAG an einer verkauften Lok nur einen guten Hunderter daran verdient, - falls das zutreffend wahr ist - dann ist dessen Chef als Unternehmer nicht zu beneiden.

    Wenn an einer Maschine nur ein Hunderter Verdienst bleibt macht der Unternehmer etwas falsch. Besonders bei «aufgewärmten» Lokformen müsste da deutlich mehr drin liegen.

    Gopfridschtutz, wieso kriegen die Bastler in Stansstad so etwas einfach chronisch nicht hin? <X

    Um etwas gut zu machen braucht es eben «Herzblut». Ja, bei echten Spitzenleistungen blutet einem vor Zeitaufwand, Kosten und Engagemen das Herz.

    Von alle dem sehe ich, betrachte ich die letzten Sondermodelle von HAG, auch nicht viel. Es mag alles SWISSMADE sein; aber eben nur banaler Durchschnitt.

    Die Fotografien und die übersichtliche Grafik im Neuheitenkatalog 18 sind perfekt gemacht. Besonders die «Stimmungsaufnahmen» (zB. auf Seite 16 + 42) sind super gelungen. Könnten die Fotos nicht auch im LOKI so sein? LG Simon

    Was mir am Heft 7/8 auffällt ist wie wenige Inserate von Herstellern und Lieferanten publiziert sind. Normalerweise sind Inserate ein sehr wichtiger Teil an die Kostendeckung einer Publikation. Mit Abos lässt sich so ein Heft kaum finanzieren. Auf den "Neuen", auf der letzten Seite gesuchten Herausgeber, wird diesbezüglich eine Herausforderung zukommen. LG Simon

    Die Lage im «Gundeli» war eigentlich nichtr schlecht. Doch sind in der grünen Stadt Basel kaum frei verfügbare Parkplätze mehr vorhanden. Auch soll der Mietzins happig gewesen sein. Die Grenznähe wird das ihrige noch dazu beigetragen haben.

    Bei gebrauchten Modllbahnen haben wir einen "Käufer-Markt", d.h. es sind mehr Marktteilnehmer da die verkaufen als kaufen wollen. Wird also ein "Durchschnittsmodell", das eh schon jeder hat, angeboten bewegt sich die Offerte um 20% des ehemaligen Neupreises. Nach einer Kontrolle und kl. Servicearbeiten geht anschliessend die Ware zum halben Neupreis an den Markt. Mit dieser Marge deckt der Händler Löhne, Miete, MWSt. Werbung und Marketing sowie seinen Verdienst. Hat eine Maschine einmal z.B. 600 Franken gekostet wird sie im Occasionshandel für 300 Franken (inkl. MWSt.) auftauchen. Netto brings' dann noch 276.-. MWSt. bereinigt bleibi eine Gewinnspanne von Fr. 156.-

    Ich möchte eine Kleinserie von etwa 25 St. (H0,in Messing und perfekt verarbeitet) dieses äusserst attraktiven Drämli herstellen lassen. Leider finde ich niemanden kompetenten der für mich die gesammte Herstellung und Verantwortung übernehmen will. Das Echo auf meine Anfragen war: keine Kapazität, keine Leute die das machen können, keine Zeit, bevorzuge eigene Projekte usw. Pläne, Fotos und eine genaue Vorstellun des Endproduktes sind bei mir vorhanden. Natürlich ist die ganze Sache durchdacht und finanziert. Das Modell soll zudem Made in Switzerland oder Made in Germany sein. Kann mirt einer von Euch weiter helfen oder möchte sogar einer von Euch das Projekt mit mir machen? Für jeden Rat bin ich dankbar. Ihr könnt mich am besten direkt kontaktieren.
    Dieser Link zeigt das Objekt der Begierde: http://www.tramoldtimer-basel.ch/hpt21.html

    Das Hag nun ein eigenes, selbst kontrolliertes, Forum als Marketing Instrument betreibt kann ich gut verstehen. Ist doch nebst klassischer Werbung und Kommunikarion ein direkter Dialog mit den Kunden eine wichtiges Informations- und Verkaufsförderungs-Tool. In solchen Hersteller-Foren ist konstruktive Kritik durchaus erünscht. Ein schlauer Forumsbetreiber "filtert" unpassende Beiträge ganz zurückhaltend heraus und mistet nur "geschwafel" aus. Sicher entsteht eine keine Konkurenz sondern eine Bereicherung zu diesem Forum.