Kleines Lokrätsel

  • Diese Woche ist mir bei Ebay eine kleine Rarität ins Netz gegangen. :thumbsup:
    Habe lange gesucht bis ich etwas über die Lok und den Hersteller gefunden habe.
    Deshalb mache ich mal ein kleines Rätsel daraus.
    Kennt jemand den Hersteller der Lok die in einer kleinen Serie und in wirklich professioneller Weise gebaut wurde.
    Hier mal ein paar Fotos. Es ist eine DB Neubaudampflok der Serie 65.
    Es ist übrigens ein Metallmodell. :)



    Weitere größere Fotos findet ihr hier
    http://www.moba-forum.ch/index.php?page=Thread&threadID=1545

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

    Einmal editiert, zuletzt von cosyloewe ()

  • Ich halte es für eine Fleischmann BR 65 014 aufgrund Bodengruppe und Metallkarrosserie.
    Manipuliert sind die Betriebsnummer (mässig gut) und die Frontscheinwerfer (eseldämlich), und an den anderen auffällig schlecht fotografierten Teilen halte ich ebenfalls Abänderungen gegenüber dem Original für möglich. Die Fabrikationsnummer war anfangs 1324, später 4080.
    Sie ist in ihren Massen (1:82,5) deutlich verschieden von der späteren Fleischmann BR 65 018, Fabrikationsnummer 4065.

  • Ich halte es für eine Fleischmann BR 65 014 aufgrund Bodengruppe und Metallkarrosserie.
    Manipuliert sind die Betriebsnummer (mässig gut) und die Frontscheinwerfer (eseldämlich), und an den anderen auffällig schlecht fotografierten Teilen halte ich ebenfalls Abänderungen gegenüber dem Original für möglich. Die Fabrikationsnummer war anfangs 1324, später 4080.
    Sie ist in ihren Massen (1:82,5) deutlich verschieden von der späteren Fleischmann BR 65 018, Fabrikationsnummer 4065.


    Bessere hochauflösende Fotos gibt es im Moba Forum. Hier gehen leider nur max 200KB. Meine fotografischen Künste und Kamera sind leider nicht so toll. :oops:
    Die Fleischmann 1324 ist viel klobiger und vom Maßstab größer die habe ich auch.
    Die 4065 habe ich leider nicht. Die ist aber viel detailgetreuer.
    Hier mal ein Vergleich.

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

  • Nachtrag:
    Baureihe 65 gab es mit den Betriebsnummern 65 001 bis 65 018 - mehr Exemplare wurden in den 50er Jahren (ca. 1954-57) nicht mehr gebaut.
    Die Benummerung ist demnach ohne eigentliche Sachkenntnis vorgenommen worden.


    Das Modell stellt die Lok mit der Nummer 65 008 da mit Oberflächenvorwärmer ( 65 001 - 65 013) . Also von der Benummerung wie vom Vorwärmer her absolut korrekt.
    Das aktuelle Fleischmann Modell ( 4065 ) 65 018 sowie das alte Modell (1324) 65 014 sind in der Ausführung mit Mischvorwärmer gefertigt ( 65 014 - 65 018 ).
    Siehe auch hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_65

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

    2 Mal editiert, zuletzt von cosyloewe ()

  • Das Modell stellt die Lok mit der Nummer 65 008 da


    Schön. Dann war es wenig hilfreich, die unleserlichen Betriebsnummern mit 65 028 und mit 65 054 zu benennen.


    Eine solche Lokomotive soll es von einem tschechischen Hersteller HRUSKA gegeben haben.
    Da der Anbieter sie mir in 40 Jahren kein einziges Mal zeigen konnte, habe ich sie zuletzt für einen Schwindel gehalten.

  • Wesentliche Teile - vor allem auch der Bodengruppe - dürften von Märklin stammen . . . ;):)


    am Vorlaufgestell ist sogar ein Teil des Namens Märklin zu entziffern ;)


    Richtig Günther :thumbup:


    Da wurde ein Märklin Fahrwerk / Gehäuse Mix mit Messingteilen in hochwertiger Bauweise kombiniert.
    Also ich bin wirklich begeistert wie aufwendig hier Märklin Komponenten umgearbeitet und ergänzt wurden um ein
    für die damalige Zeit stimmiges Modell zu bauen. :love:
    Einziger Wehmutstropfen des Modells: Es hat leider ein 2 Leiter Hamo Fahrgestell von der Märklin Baureihe xxxxxx :mrgreen:
    Übrigens das geänderte Grundgehäuse war sehr lange im Märklin Programm und ist von der Märklin Baureihe xxxxx ;)

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

    2 Mal editiert, zuletzt von cosyloewe ()

  • Schön. Dann war es wenig hilfreich, die unleserlichen Betriebsnummern mit 65 028 und mit 65 054 zu benennen.


    Eine solche Lokomotive soll es von einem tschechischen Hersteller HRUSKA gegeben haben.
    Da der Anbieter sie mir in 40 Jahren kein einziges Mal zeigen konnte, habe ich sie zuletzt für einen Schwindel gehalten.


    Hallo Werner,
    die Nummern 028 und 054 sind nur die Bildnummern der Kamera.
    Ich gab den Bildern den Titel Märklin BR 65 und die Nummern dahinter sind nur die Bildnummern die die Kamera vergibt.
    Also ich wollte damit niemanden in die Irre führen. Sorry wenn du das so aufgefasst hast.
    Mit Hruska hat das Modell nichts zu tun.
    Dieses Modell wurde in Westdeutschland hergestellt. Es wurde frühestens ab 1973 hergestellt. Weiter konnte ich es selbst leider auch noch nicht eingrenzen.

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

  • Gab es da nicht mal so einen Umbau-Künstler, der auf serienmässigen Fahrgestellen irgendwelche Nischenbaureihen unter Verwendung von abgeänderten Serienteilen verkauft hat? Ich glaube der hiess Schreiber. Das muss so in den 60er/70ern gewesen sein....


    Also Schreiber ist es nicht.

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

  • Wurde dort etwas von eine Märklin BR85 als Spender gebraucht?


    Gruss


    Bas


    Nein es ist ein D Kuppler Fahrwerk von Märklin verwendet worden.

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

  • Anbei Fotos vom Fahrwerk


    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

  • Da die Lok anscheinend doch sehr selten ist und nur wenigen bekannt ist werde ich nun
    das kleine Lokrätsel um die 65 er mal auflösen.
    Der Hersteller dieser Kleinserienlok ist die Firma Modellbahn Dörfler in Nürnberg.
    Diese Firma gibt es auch heute noch siehe hier:


    http://www.eisenbahn-doerfler.de/de-de/überuns.aspx


    Dörfler griff dabei auf das Märklin 3096/8396 Fahrwerk der Baureihe 86 zurück, änderte dabei aber die Steuerung etwas ab.
    Da die 3096 erst ab 1971 produziert wurde müsste auch die 65 er aus den siebziger Jahren stammen.
    Das Metallgehäuse wiederum stammt von der Märklin 3005 / DA 800 Baureihe 23. Der Kessel wurde verkürzt, das Führerhaus hinten
    begradigt und das Loch im Dampfdom für die Befestigungsschraube verschlossen. Der Heckanbau mit dem Kohlenkasten wurde aus
    Messingteilen gefertigt ebenso die seitlichen Wasserkästen und die vordere Front.


    Hier noch Links mit weiteren Infos:
    Seite von Wolfi mit Beiträgen von Hans-Gerd Schiffer etwas scrollen zur Lok Nr. 31
    (da gibt es übrigens auch einen weiteren Dörfler Umbau, eine BR 96 Nr 35)
    http://www.modelleisenbahnfan.…kate-umbauten-loks-00-h0/
    und noch im Forum alte Modellbahnen ab Beitrag 233
    http://alte-modellbahnen.xobor…lin-Umbau-Unikate-15.html

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

    3 Mal editiert, zuletzt von cosyloewe ()