Lagerung: Schaufenster und die Sonne

  • Mir ist heute wieder einmal etwas aufgefallen, und es nimmt mich wunder, ob ich der einzige bin, der sich daran stört.


    Ich habe heute das Schaufenster eines Modellbahn-Geschäfts im Schweizer Mittelland betrachtet. Der Name tut nichts zur Sache, zumal da der Händler ein bemerkenswert reichhaltiges Sortiment führt.


    Im Schaufenster auch ein paar HAG-Loks, von denen mich eine durchaus interessiert hätte. ABER: Der Schaumstoff der OVP wies exakt jene bräunlich-bröselige Verfärbung auf, die auf ein langes Verweilen hinter einem sehr stark besonnten Fenster hindeutet. Ich muss daher annehmen, dass die der gleichen Sonne ausgesetzte Lokseite ebenfalls gelitten hat - vielleicht kaum merklich zwar, aber eben doch... :(


    Hysterische Fantasie? Phobien eines langsam überschnappenden Perfektionisten? Oder kann ein Farbenfachmann unter uns bestätigen, dass auch Modelle an der Sonne "leiden"?


    Ich habe übrigens zumindest eine rote EBT-Re 436 (Colani), die ich jahrelang in einem solchen Schaufenster sah (später aber trotzdem kaufte) und bei der sich sowohl die angesetzten Rückspiegel als auch das Mittelfenster stark gelb verfärbt hatten.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Zitat von "Unholz"

    Hysterische Fantasie? Phobien eines langsam überschnappenden Perfektionisten? Oder kann ein Farbenfachmann unter uns bestätigen, dass auch Modelle an der Sonne "leiden"?


    Stefan,


    Absolut keine Phobie, es gibt Farben die recht empfindlich auf Sonnenlicht reagieren. Das beste Beispiel ist die Spur O Ce6/8I von Fulgurex. An der Sonne bleichten diese Modelle komplett aus und hatten am Schluss einen seltsamen Rotstich.


    Was bewirkt ob eine Farbe lichtecht ist oder nicht weiss ich leider nicht. Rote Farben neigen auf alle Fälle gerne zum ausbleichen. Weiss vergilbt gerne.

  • Hallo


    Früher, als wir noch in einer Wohnung wohnten, hieg meine (unsere) Vitrine "voll" an der Sonne. An ein paar Märklin Loks (ca. 5 Jahre an der Sonne: Re 460 rot; Re 460 TCS; Henschel DHG 500) kann ich heute noch feststellen, in welche Richtung die Loks länger standen :(
    Die Rangierlok (Henschel DHG) war am schlimmsten betroffen. Das Plastikgehäuse war stark ausgebleicht. Die Lok wurde von meiner Mutter "auf Garantie" ersetzt, nach dem sie die fahrende Lok "zertrampte" :wink: (


    Folgen: Gehäuse der Lok gebrochen; M-Geleise verbogen; wütende Mutter als Folge des blutenden Fusses :D:D )


    Gruss, OL10

  • Falls du dich mal über die Langzeitwirkung der Sonne erkundigen möchtest gibt es da ein Geschäft in Interlaken welches diverse vergiblte Verpackungen im Schaufenster hat. Die Loks dürften also in etwa in gleichem Zustand sein (und zum Teil gut und gerne 10 Jahre dort stehen!).


    Gruss

  • modellbahner : In der Tat - und in jenem Fall ist es besonders schade, weil dort sicher noch Sachen stehen, die man sonst nicht mehr in Schaufenstern sieht... :cry:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Geh mal zu Aebi in Zürich. Dort hat es eine Spur N Minitrix Re 460 "Miele" im Fenster, die steht vermutlich schon ein paar Jährchen in diesem Südfenster. Ich wusste gar nicht, dass diese Lok eine orangene Seite hat ;) Es hat auch einige andere Loks, die ähnlich ausschauen. Vor allem stehen sie so, dass man auch auf die Schattenseite güggseln kann. also ist dieses Schaufenster ein Anschauungsbeispiel für "stell deine Loks nicht in die Sonne, zumindest nicht, wenn sie aus Kunststoff gemacht sind".

  • Ein weiterer Klassiker für das Ausbleichen sind die Märklin Z Modelle von E-Loks. Die Dachleitungen sind am Schluss hellrosa und brechen unter Eigenspannung.

  • Hallo,


    ich hatte vor vielen Jahren eine Re 4/4 '' 167 bei Brunner in Arbon aus dem Schaufenster gekauft. Die Lok hatte ich dann etwa 1 Jahr in der Schachtel, bis ich mich um den Digitalumbau kümmern wollte . Dabei sind dann beim Anfassen der Lok die Kunststoff-Frontbleche bei vorsichtigster Berührung zersprungen als wären sie aus Zucker. Ebenso die Scheinwerfergläser und auch die 3 Dachaufbauten (fasst man normalerweise nicht an, ausser zum Umstellen auf Oberleitung). Tja, Schaufenster Südseite, ausser LGB-Gartenbahn hält keine Modellbahnlok die UV-Strahlung aus. Fachhändler, bei denen Loks in so einem Schaufenster stehen können, meide ich seitdem.


    Gruss contrans

  • Hallo


    Selbst der Kunststoff von LGB Gleisen ist nicht zu 100% beständig, bei sehr starker Sonnenbestrahlung verfärbt sich dieser leicht, wird aber nicht brüchig.
    Ich habe an Börsen schon einige Modelle gesehen die auf einer Seite einen ausgebleichten Lack hatten, am deutlichsten bei einem Heljan Modell eines DSB Dieseltriebzugs, weisse Flächen waren auf der einen Seite deutlich gelb verfärbt, laut Anbieter stand dieser Zug lange in einem Schaufenster.
    Beim Hinweis "Vitrinenmodell" in einem Verkaufsangebot schaue ich deshalb lieber nach, könnte ja sein das es jahrelang in der Vitrine gut "besonnt" wurde.

  • Zitat von "contrans"

    ...........keine Modellbahnlok hält die UV-Strahlung aus........


    und kann buchstäblich zwischen den Fingern zerbröckeln ....


    das für einmal ein ernsthaftes Problem, da schleichend und irreversibel aber nicht unbekannt


    recht eindrücklich ist die Wirkung der ganzen Breite des Tageslichtspektrums auf 'historische' Farben:


    während die Farben in den Grabstätten im Tal der Könige über Jahrtausende voll erhalten bleiben, sind sie an Tageslicht exponierten Objekten vollständig verblasst ...


    also vorsorgen bevor sich unsere Gesichter vor Ärger giftig grün (und nachhaltig) verfärben


    Carlo (Frühlingsbleich)

  • Zitat von "bonne-eau"

    also vorsorgen bevor sich unsere Gesichter vor Ärger giftig grün (und nachhaltig) verfärben


    ... dann noch ein bisschen die Luft anhalten und aus giftig-grün wird tannengrün ... und die Welt ist wieder in Ordnung. :twisted::D


    kleines Spässken am Rande, ich bin ja auch schon wieder ruhig

    Gruss
    Peter


    "Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)