Hag Typ 88 ESU V4 zuckt, ruckelt bei Fahrstufe 1-10

  • Meine Re 456 von Hag habe ich von AC analog auf AC digital umgebaut. Also Feldspule raus und Permanentmagnet rein. Soweit so gut. Als Decoder verbaute ich einen ESU V4, genauer den LokPilot V4.0 M4. Gefahren wird mit der CS2 und als Protokoll verwende ich mfx. Zuerst fuhr ich die Lok mit den Standardeinstellungen. Sofort ist mir aufgefallen, dass die Lok in den untersten Fahrstufen, etwa 1-10 von 1-128, ziemlich zuckt und auch überdurchschnittlich lauf ist. Dazu ist anzumerken, dass ich keinerlei Erfahrungen mit dem Typ 88 habe. Im ESU Handbuch finden sich empfohlene CV Werte für Hag Motoren. Diese programmierte ich mit der CS2 im DCC Protokoll, aber die Lok fuhr anschliessend viel schlechter als zuvor. Auch die Werte von der Hag Webseite führten nicht zum gewünschten Erfolg. Komisch...


    Ich muss erwähnen, dass ich noch eine alte Re 6/6 von Hag mit einem Typ 64 habe. Diese ist mit dem selben Decoder ausgestattet und läuft mit den Voreinstellungen ab dem Werk 1A. Bereits bei V1 läuft die Lok seidenweich und ruhig.


    Aktuell sind beim 88er folgende CV's eingestellt:


    51 0
    52 15
    53 100
    54 40
    55 175
    56 255


    Mit diesen Einstellungen blieb die Lok aber eimal sogar stehen bei Fahrstufe 1 und knurrte Laut, als hätte sich der Stator festgefahren. Von Hand lassen sich die Antriebsräder aber gut drehen. Ab Fahrstufe 10 läuft die Lok perfekt und auch die Lastregelung funktioniert sehr gut.


    Ich versuchte alle oben genannten Einstellungen so zu verändern, dass die Lok auch in den untersten Fahrstufen schön läuft aber ohne Erfolgt. Der Wunsch ist, zumindest ein gleich gutes Fahrverhalten wie bei dem Typ 64 zu erreichen. Dies sollte doch machbar sein, oder? V1 beim 64er und V1 beim 88er entsprechen der selben Geschwindigkeit.

  • Hoi Baschi


    Schau mal hier:
    HAG Loks mit ESU LokPilot V4: Passende Einstellungen


    Da hat Nico vor bald 3 Jahren seine CV-Werte zusammengestellt. Ich hab eine 420er mit 88er-Motor (mit MBT-Kit - aber das sollte keine Rolle spielen) damit programmiert - und sie läuft SUPER :thumbsup:
    Ich hab sie allerdings mit DCC programmiert.


    Versuchs mal - sonst weiss sich auch nicht woran's liegt.
    Allenfalls einfach den Decoder mal resetten. (CV8, Wert8 ) Hab auch schon festgestellt, dass der Decoder unter Analogbetrieb plötzlich merkwürdige Sachen macht (plötzlich das Licht ausschalten - oder gar kein Licht auf einer Seite)


    Gruss Christian

    Unsere Modelleisenbahn ist ein Familienprojekt - um Zeit zusammen zu verbringen und um gemeinsame Projekte zu realisieren - vor allem aber zum Fahren, zum Bauen und auch zum Schauen! :rolleyes: