Händler: Vorsicht Kunde! Oder: Wieviel Service darf man erwarten?

  • Hallo


    Hier beschreibt Empedokles seine Erfahrungen die er in einem Fachgeschäft in Zürich gemacht hat.
    Hier meine Erfahrung von gestern, Samstag morgen in einem anderen Modellbahn Fachgeschät in Zürich.
    Ich wollte einen 1:87 EWIV 2. Klasse in grün-weisser Lackierung erwerben. Da mein Fachhändler (der AG) diesen nicht mehr am Lager hatte versuchte ich es in einem anderen Fachgeschäft nur wenige Gehminuten entfernt. Ich betrat den Laden, hinter einem Vorhang erschien der Verkäufer (oder Fachhändler, Ladenbesitzer?), nach einem freundlichen "Grüezi" beiderseits fragte ich nach dem Roco EWIV..... ich wurde mit der Frage "Nummer?" vom Verkäufer unterbrochen. Ich musste zugeben das ich die Artikel-Nummer nicht wusste.
    "Ohne Nummer können wir nichts machen" kam postwendend die Antwort. Ich verabschiedete mich und verliess den Laden.


    Ich hätte eigentlich erwartet das man im Katalog nachsehen würde und mir den Artikel, falls vorhanden, verkaufen würde, erwarte ich da zuviel?


    Wieviel Service darf man heute in einem Modellbahnladen erwarten, muss man wirklich vorbereitet mit Artikel-Nummern den Laden betreten damit man was verkauft bekommt?


    Ist der Umsatz beim Verkauf eines einzigen Roco Personenwagens vielleicht zu gering (ein solcher Wagen kostet immerhin über CHF 85.00) um eine Beratung anbieten zu können?


    Kurz mit den Worten von Empedokles:
    "Soweit auch Null Punkte für Zürich"


    Immerhin gibt es in Zürich noch weitere Fachhänder, am Goldbrunnenplatz und an der Stampfenbachstrasse wurde ich bisher immer sehr gut bedient, man nimmt sich in beiden Geschäften die mühe die gewünschten Modelle heraus zu suchen, oder zu bestellen, also doch nicht Null Punkte?


    Hallo Fachhändler, Ladenbesitzer oder Verkäufer falls sie hier mitlesen, mein "Auf Wiedersehen" ist nur freundlich nicht wörtlich zu verstehen :)

  • Es ist leider so, dass es irgendwie nicht vernachlässigbar wenige Fachhändler gibt, welche vom Fach (das wäre dann Eisenbahn mit Spezialisierung hin zum Modell und dort nach einem möglichen Spezialgebiet des Ladens) nicht wirklich viel zu verstehen scheinen.


    Viele Händler beschränken sich auf das aufnehmen cvon Bestellungen für Neuheiten (etwas aus 2006? Hammanicht) und liefern diese dann aus. Ob das dann Modelleisenbahnen oder Toaster sind ist eigentlich unerheblich. Nun, dann kann ich die Waren gleich direkt beim Hersteller beziehen. So hat der Fachhandel definitiv keine Berechtigung mehr.


    Man muss also als Eisenbähnler die Sprache des Händlers sprechen, sprich Artikelnummern etc.
    Das ist etwa so, wie wenn der örtliche Bäcker von einem verlangen würde, dass man mit ihm chinesisch sprechen soll, weil er das Mehl aus China bezieht.


    Welchen Händler meinst du mit AG? Ich kenne keinen Laden in Zürich, zu welchem diese Abkürzung passt.

  • Zitat von "Dany"


    Welchen Händler meinst du mit AG? Ich kenne keinen Laden in Zürich, zu welchem diese Abkürzung passt.


    Das ist ein "Insider Joke" einiger Forumisti - die Abkürzung steht (durchaus liebevoll) für "Alter Gauner" und meint Paul Aebi an der Schrennengasse.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • In deinem konkreten Beispiel wäre man auch mit Katalog nicht weitergekommen ;) Denn der EW IV in grau/Grün ist aktuell nicht im Roco Programm.


    Aber er war unter 44964/964.1 (1.Kl.) und 44965/965.1 (2.Kl.) in der verpendelten Version erhältlich. Aktuell gibts den nur in 45913 (Set mit A, B, Bt) zum Schleuderpreis ab CHF 145.-


    Gruss

  • Zitat von "modellbahner"

    In deinem konkreten Beispiel wäre man auch mit Katalog nicht weitergekommen ;) Denn der EW IV in grau/Grün ist aktuell nicht im Roco Programm.


    Aber er war unter 44964/964.1 (1.Kl.) und 44965/965.1 (2.Kl.) in der verpendelten Version erhältlich. Aktuell gibts den nur in 45913 (Set mit A, B, Bt) zum Schleuderpreis ab CHF 145.-


    Gruss


    Ich wusste das der gesuchte Wagen im aktuellen Katalog nicht aufgeführt ist, ich besuchte das Fachgeschäft in der Hoffnung das ev. noch solche Wagen im Lager vorhanden sind und der Händler das weiss. Die Frage nach der Artikel-Nummer habe ich nicht erwartet, ich hätte erwartet das nachgesehen wird, denn der Händler wusste ja gar nicht das ich den grün-weissen und nicht die Version im aktuellen Katalog suche. Mittlerweile habe ich die Artikel-Nummer und kann auf die Suche gehen, da diese Wagen ja keine Raritäten sind bin ich überzeugt das ich einen solchen finden werde, z.B. an einer Börse. Das Set kommt nicht in Frage, ich habe dieses bereits und möchte es mit dem 2. Kl. Wagen ergänzen.

  • Erwa20,
    Deiner Beschreibung nach handelt es sich um den 'Grüezi-Nummer?'-Händler um einen Forumisti mit einem immensen Moba-Lager. Die Chance, dass er den gesuchten Wagen gehabt hätte erscheint mir ziemlich gross. - Im Gegensatz seine Ware verkaufen zu wollen, offenbar. Nun ja: Soeben wurden von ihm hier wieder Neuheiten angekündigt. Also, kauf diese und nicht den alten Ramsch vom letzten Quartal... :roll:

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.


    In diesem Forum nicht mehr aktiv.

  • Schade. das Erlebnis - aber irgendwie nicht untypisch für die Modellbahnbranche. :cry: Und dabei kenne ich x Händler, die auf Bergen von "abgelaufener" Ware hocken und eigentlich froh sein müssten um jeden Kunden, der ihnen davon etwas abnimmt, anstatt nur Neuheiten zu ordern.


    Ich weiss nicht, ob der Laden noch existiert, aber im Kanton Schwyz gab es vor Jahren ein Kaufhaus/Spielwarengeschäft, in dessen Kellergeschoss sich Dutzende oder Hunderte von HAG-, Märklin- und Fleischmann-Loks aus den 1970er bis 1990er Jahren stapelten. Als ich ein gewisses Kaufinteresse signalisierte, raunte mir der Patron beinahe verschwörerisch zu: "Wenn Sie mehr als eine nehmen und bar zahlen, dann können wir vielleicht über 5 (fünf!) Prozent Rabatt reden!".


    Vor lauter Ergriffenheit und Rührung fand ich fast den Weg zur Treppe und zum Ausgang nicht mehr... :wink:


    Ich bin weder Rappenspalter noch ein ausgesprochener Geiz-ist-Geil-Typ, aber wenn ich jemandem helfe, seine mausetot herumliegende Liquidität schlagartig zu verbessern, müsste halt doch etwas mehr drin liegen - sei es beim Preis oder beim Service oder ganz einfach durch das Vermitteln eines Feelings, als Kunde geschätzt/willkommen zu sein.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Zitat von "Unholz"

    .... sich Dutzende oder Hunderte von HAG-, Märklin- und Fleischmann-Loks aus den 1970er bis 1990er Jahren stapelten. Als ich ein gewisses Kaufinteresse signalisierte, raunte mir der Patron beinahe verschwörerisch zu: "Wenn Sie mehr als eine nehmen und bar zahlen, dann können wir vielleicht über 5 (fünf!) Prozent Rabatt reden!".


    Obwohl ich im Kanton Schwyz noch nie ein unterirdisches HAG-Mausoleum besuchte: Die Szene kommt mir sehr bekannt vor, da ich sie ebenfalls schon durchlebt habe. Tatsächlich haben einige verstaubte Moba-Geschäftsinhaber die Zeichen der Zeit nicht erkannt und horten ihre veraltete Ware in der vergeblichen Hoffnung, dass plötzlich ein reicher Tourist in den Laden stürmt und ungeachtet des Preises den ganzen Laden leerkauft. Nun, lasst sie warten.
    Oft ist es so, dass diese Händler nicht ganz unschuldig an der Misere sind und die Ware schon neu überteuert angeschrieben haben. Daher blieben die zu teuren Modelle liegen - und liegen - und liegen. Und wenn dann eines Tages ein potentieller Interessent daherkommt.....dann erleben wir obige Szene.
    Die Erklärung ist einfach: Der Verkäufer ist immer noch derselbe geldgierige Dummkopf, der die Kunden für dumm verkaufen will und merkt natürlich die Lächerlichkeit seines Angebotes nicht. Genausowenig wie damals, als die Ware noch wirklich neu war... 8)


    Dazu folgende Begebenheit:
    Letzten Freitag hatte ich frei genommen und kam deshalb wieder einmal - nach Jahren - im Glatt-Zentrum vorbei. Rein interessehalber begab ich mich in die oberste Verkaufsebene um nachzuschauen, ob das seit Jahren völlig überteuerte Modelleisenbahnlädelchen, das sogar noch für einen vorletztjährigen(!) Faller-Katalog(!) Fr. 10.-- verlangt(!) noch existieren würde . . Zu meinem Erstaunen: es war immer noch da.
    Ich erinnerte mich, dass dieser Händler vor ca. 5. Jahren, als ich mich das erstemal dafür interessierte, noch das Roco-Rangierkrokodil an Lager hatte. Da diese Lok vor eben diesen 5 Jahren in der äussersten Vitrine, direkt beim Schaufenster ausgestellt war, betrat ich letzten Freitag den Laden nicht, sondern äugte durch das Schaufenster auf die Vitrine. Und richtig: Dort stand das Rangierkrokodil immer noch....daneben waren noch vier weitere Schachteln mit dem selben Artikel gestapelt.


    Die leuchtend orange Preisetikette verkündete einen Preis von sagenhaften Fr. 499.--!
    Da ich bei Zuba-Tech im Lauf des letzten Monat von einer Rangierkroko-Räumungsaktion profitierte und für ein fabrikneues Exemplar genau Fr. 199.-- hinblätterte, verzichtete ich darauf den Glatt-Laden zu betreten. Es wäre mir zu peinlich gewesen, wenn mir beim Betrachten der restlichen Vitrinen der herbeieilende Besitzer grosszügig zugeraunt hätte, dass allenfalls - bei Barzahlung und Abnahme von mehreren Exemplaren - ein Rabatt von 2 1/2% durchaus Gegenstand von Verhandlungen werden könnte.


    Ich werde bei meinem nächsten Besuch im Glatt-Zentrum - also in einigen Jahren - wiederum in die dritte Etage hinaufsteigen und dann wohl endlich einen Kebab-Imbiss im ehemaligen Mobaugeschäft vorfinden. Wenigstens dann bin ich sicher, dass die Rangierkrokodile endlich einen Besitzer gefunden haben - vom Nachlassverwalter oder Liquidator zum Schleuderpreis verscheuert.
    Na also: Geht doch! :D:roll:

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.


    In diesem Forum nicht mehr aktiv.

  • Treffend beschrieben von 11465 - und leider liesse sich die Liste noch ziemlich stark vermehren.


    In der heutigen Internet-Zeit hat der "klassische" Modellbahnhändler wohl ausgedient, wenn er sich nicht durch eine (Achtung, Manager- und Marketingbubi-Slang! :wink: ) "unique selling proposition" auszeichnet, also zum Beispiel


    - ein besonderes Einkaufserlebnis bietet (willkürlich herausgegriffen: Zuba-Tech in St. Gallen mit seinem Showroom und dem beachtlichen Occasionsangebot; Wemoba in Pieterlen mit seinem Re 4/4 I-Führerstand und der grossen Auswahl; Modellbauland in Hauptwil mit Bratwurst-/Glühweinaktionen im Freien usw.)


    - in einem bestimmten Bereich besonders stark bzw. ein Anziehungspunkt ist (Shop-in-Shop, Einkaufserlebnis, Kaffeebar, Sondermodelle, Gartenbahn für die Kinder usw. usw.)


    - eine gute Zusammenarbeit mit einem Klub oder anderen Gruppierungen (Forum! :wink: ) pflegt und/oder zum Beispiel Sondermodelle/Sonderkonditionen anbietet


    - oder notfalls nur dank seiner Persönlichkeit ein "Original" bzw. "en glatte Siech" ist, zu dem man einfach geht und notfalls auch mal einen Spontankauf macht, weil man doch dort nicht ohne etwas zu kaufen wieder hinausgehen kann. :lol:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Kleiner Input meinerseits:
    Könnte man nicht der Unholz'schen "Shoplist" eine Tabelle anfügen, welche die USPs der Geschäfte angibt? Es heisst dort nämlich:


    Händler, die entweder über eine besonders grosse Auswahl verfügen, Spezialitäten wie Occasionen oder exklusive Sondermodelle führen oder attraktive Rabatte gewähren, sind fettgedruckt und allenfalls näher beschrieben.


    Bei einigen Geschäften wäre es gut zu wissen, wieso sie nun genau fett aufgeführt sind.


    Was meint der "Chef"?



    Thomas

  • Zitat von "RSD-16"


    Bei einigen Geschäften wäre es gut zu wissen, wieso sie nun genau fett aufgeführt sind.


    Was meint der "Chef"?


    RSD-16 : Der meint "gute Idee"! Ich habe es bisher zwar mit den Klammerbemerkungen ein wenig zu illustrieren versucht, aber diese sind nicht überall vorhanden bzw. aussagekräftig - und natürlich subjektiv. :wink:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo Liebe Hag'ler
    so nun habt ihr mir meine vorfreude auf das Hag-Schopping ab morgen in der schweiz genommen :oops: ,da ist es am besten ich kaufe ueber das internet.
    gott sei dank mein Fraenkli ist rund(oderEuro).ich werde mal schauen ob
    ich was finden werde.neheme noch gerne TIPS entgegen (Luzern-Bern-Genf)
    es gruesst aus dem stuermischen Galway
    fasttrains
    Ps.hoffe auf Schnee??? :D

  • Zitat von "OL10"


    Äää??
    Bist du dir sicher, das dieser Link richtig ist?? :wink:


    Hmmm..., ich habe da also auch so meine Zweifel, denn ich gerate irgendwie in ein Originalzitat-Labyrinth... ?( ?(:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Zitat von "fasttrains"


    ich werde mal schauen ob
    ich was finden werde.neheme noch gerne TIPS entgegen (Luzern-Bern-Genf)
    es gruesst aus dem stuermischen Galway
    fasttrains
    Ps.hoffe auf Schnee??? :D


    Such dir aus meiner Liste etwas Passendes aus:


    http://www.stefanunholz.ch/shops.html


    Und Schnee? Lieber nicht - hier freuen sich die meisten auf den Frühling! :lol:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)