Lematec: Wer möchte investieren?

  • Interessant. Ich stelle mir jetzt einfach mal kurz vor, was ich als potenzieller Investor in so einem Fall mache:


    Als erstes das Unternehmen im Handelsregister suchen - voilà: https://vb.chregister.ch/cr-po…6da76?uid=CHE-110.088.652 Aha, Domizil in St-Maurice/VS, einziges Mitglied des Verwaltungsrats mit Einzelunterschrift ist offenbar eine Frau mit Namen Véronique Barmaz Coppex. Der statutarische Zweck der AG? Alles, nur keine Modellbahnproduktion. Und von einem "Laurent Wildi" unter den Leitungsorganen keine Spur...


    Also etwas googlen - und tatsächlich: Laurent Wildi soll gemäss dem sozialen Netzwerk Linkedin seit 2006 "General Manager" bei Lematec sein. Aber ein General Manager ohne Zeichnungsberechtigung... - hmmm? 8|


    Dann die Adresse im Inserat angeschaut. Oh, eine andere als im Handelsregister, nämlich hier die Rte de la Gribannaz 19 in Bex/VD. Okay, ist ja ganz nahe, aber trotzdem. :wacko: Und schliesslich zurück zum Handelsregister: Das ganze Aktienkapital befindet sich in der Hand von (ziemlich anonymen) Inhaberaktionären. Muss natürlich nichts Schlechtes bedeuten, klar - aber als potenzieller Investor wüsste ich doch gerne etwas mehr.


    Fazit: ich lasse euch gerne den Vortritt! :D


    PS. In diesem italienischen Forum kam offenbar jemand schon vor Jahren auf ähnliche Gedanken: http://www.forum-duegieditrice…51c46ffc097d45f92#p411398

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • was auch immer, ich hoffe dieser Firma geht es gut. Mit den paar relativ wenigen Produkten die ich von Lemaco /Lematec habe, bin ich vollauf zufrieden, die sehen nicht nur schön aus, sondern begeistern auch durch ihr perfektes Fahren so gut, wie sie aussehen :thumbsup:
    Ich wunderte mich in Bauma 2018 im stillen etwas, dass die Stand-Wände und Vitrinen etwas gar leer waren, im Vergleich gegenüber früheren Jahren. Das muss nicht automatisch etwas schlechtes heissen, im besten Fall heisst es: wir haben alle unsere Produkte verkauft. Auch waren die Neuheiten Feuerwerke der vergangen Jahre vielleicht etwas gar übertrieben viel? Es können nicht mehr Neuheiten an den Mann gebracht werden, als die Kundschaft bezahlen will und kann. Trotzdem, im Vergleich zu Bemo, wo die Vitrinen randvoll gefüllt sind, wirkte der Lematec Stand dieses Jahr etwas mager. Immerhin, es waren 2 Gehäuse-Teile vom zukünftigen RAe TEE zu sehen :rolleyes: