Flirt von Liliput

  • Hallo fäbu


    User "modellbahner" ist Profi auf dem Gebiet und hat ein Modellbahn-Fachgeschäft. Er hat mir schon mehrere Flirts auf AC umgebaut. Vielleicht möchte er hier zurückhaltend sein mit Eigenwerbung - deshalb übernehme ich das ...


    Wenn das Modell nicht gleich mitgekauft wird, ist der Umbau für ein Fachgeschäft natürlich weniger attraktiv. Aber frag ihn mal an. Ihr könnt euch bestimmt auf einen angemessenen Preis einigen.


    Beste Grüsse


    ETR

  • Hat eigentlich schon mal jemand den Flirt mit dem neuen LoPi V5 genauer gestestet? Ich kann aktuell keine CV's verändern, aber schon mit Werkeinstellungen finde ich das Fahrverhalten deutlich besser als mit den LoPi's 3 und 4. Von "sehr gut" immer noch weit entfernt, v.a. weil der Regelbereich klein ist. Aber vielleicht kann man darauf aufbauen ...


    Bin gespannt, welche Erfahrungen ihr dabei macht.


    Beste Grüsse


    ETR

  • Und wie man darauf aufbauen kann: Ich bestätige hiermit nach genaueren Tests die Erfolgsmeldung zum Liliput FLIRT:


    https://www.stummiforum.de/vie…php?f=2&t=182187&start=50


    (insbesondere Beitrag 56, aber auch 52)


    Hoffentlich sind damit diese Probleme endlich aus der Welt geschafft, denn will man aktuellen Schweizer Nahverkehr im Modell nachbilden, kommt man am FLIRT ja eigentlich fast nicht vorbei.


    Beste Grüsse


    ETR

  • Damit, dass man mit dem LoPi V5 endlich gesittet mit dem Flirt fahren kann, fahren diese Züge auf meiner Anlage wieder häufiger je. Dabei trat auch ein anderes Problem zutage:


    Ein Flirt fährt nur noch ganz unregelmässig, ruckartig und mit grossen Auf- und Abwärts-Bewegungen. Irgendwo im Netz habe ich mal gesehen, dass ab und zu Achszahnräder bersten. Also nachkontrolliert, aber ich konnte keinen Riss in den Antriebszahnrädern erkennen.


    Gibt es andere gängige Defeke im Getriebe, die erklären könnten, weshalb ein einzelner Zug plötzlich nicht mehr recht fährt? Dieser Thread ist sehr lang - vielleicht hat jemand den Überblick über bereits Gesagtes.


    Für sachdienliche Hinweise bedankt sich


    ETR