Tausche Märklin ST 800 Grün

  • Hallo allerseits !


    Jetzt kommt ein verrücktes Angebot, ich möchte meinen Grünen ST800 gegen ein "preislich" äquivalentes HAG Modell aus Mörschwil tauschen.


    Der Triebzug ist Elfenbein mit maigrünen Streifen. Er wurde vor ca. 20/30 Jahren neu lackiert, desshalb kann auch keine Aussage getroffen werden, ob Grün die Orginalfarbe ist.

    Es handelt sich dabei um die Variante mit Bauzeit von 1954 - 1957 (Flache Kardanwellen). Der Triebzug ist funktionstüchtig, hat leider ein paar Lackmacken (siehe Bilder)


    Es ist kein Orginalkarton vorhanden, ebenfalls keine Anleitung. Beides kann auf Wunsch besorgt werden.


    [Blockierte Grafik: https://drive.google.com/file/…7sUiQONO/view?usp=sharing]


    Hier der Link zu ein den Bildern: https://drive.google.com/drive…QhG11Qb36gWwS?usp=sharing

    Wer Interesse an dem Triebzug hat kann gerne per PN mit mir Kontakt aufnehmen.


    Beste Grüße

    Max

  • Jetzt kommt ein verrücktes Angebot, ich möchte meinen Grünen ST800 gegen ein "preislich" äquivalentes HAG Modell aus Mörschwil tauschen.

    Hallo Max

    In welche Richtung soll so ein "preislich" quivalentes Anebot denn gehen? So Richtung GoKüEx? Oder eher in Richtung rosrote "Liestal" mit gelben Tupfen? Wär wohl interessant für die Forumsgemeind, dies noch zu wissen...

    Beste Grüsse

    Stephan

  • Jetzt kommt ein verrücktes Angebot, ich möchte meinen Grünen ST800 gegen ein "preislich" äquivalentes HAG Modell aus Mörschwil tauschen.

    Hallo Max

    In welche Richtung soll so ein "preislich" quivalentes Anebot denn gehen? So Richtung GoKüEx? Oder eher in Richtung rosrote "Liestal" mit gelben Tupfen? Wär wohl interessant für die Forumsgemeind, dies noch zu wissen...

    Beste Grüsse

    Stephan

    Hallo Stephan,


    An einem GoKüEx habe ich weniger Interesse.

    Ich habe an einen Preisrahmen um eine viermotorige Ae 8/8 (gealtert oder grün) gedacht. Ein Rheingoldmodell (Re 6/6, Ae 6/6) wäre Ebenfalls ein Beispiel

    Einfach mir eine PN mit einem Angebot schreiben, über einen Wertausgleich kann man auch ggf. verhandeln.


    Grüße

  • Liegt vielleicht auch daran, dass das Angebot im falschen Land publiziert wurde.

    Der Markt für vorbildlose alte Spielbahn Gussklumpen aus Göppingen ist in der Schweiz doch eher gering.

    Neben gnumolo kommen mir nur rund ein halbes dutzend Personen in den Sinn, welche an sowas Interesse haben. Und jährlich werden es weniger.

    Im grossen Kanton wäre das Angebot sicher begehrter. ;-)

  • man muss doch auch in das HAG-Forum schauen! :roll::thumbup:


    Guten Abend Max (MFK) Also ich bin dabei!


    Mich interessiert dieser Zug so wie er ist! Als Tausch habe ich dass, was Du u.a. angegeben hast, mein Gegenangebot wäre eine Zollibolli Rheingold HAG Ae 6/6. Sie ist soweit annähernd neu im Ok. Hat aber einseitig an einer Frontseite eine Pseudo Vorbild Schienenräumer-Front. Die Lok stammt aus dem HAG-Archiv Verkauf vor einigen Jahren von Suter Meggen. Ob ein Zertifikat dabei ist, weiss ich nicht auswendig. Morgen, aber nicht den Tag hindurch, sondern etwa Abends um die gleiche Zeit, kann ich ein paar Fotos davon einstellen, wenn der Deal noch gilt.


    Einen Tauschhandel Ware gegen Ware, das ist glaube ich das 1. mal für mich! Wieso auch nicht?

    Es ist halt so, dass sich die die Werte unterschiedlich entwickeln können, keiner weiss es exakt in welche Richtung. Vor 30 Jahren wäre ein ST 800 gegen eine (echte) belgische Tenderlok Rarität 3101 von 1978 im Ok ein fairer Tausch gewesen. Und eine HAG Ae 6/6 egal welche, hätte man niemals gegen einen ST 800 eingetauscht, das hätte schon ein ganzes Paket HAG Ae 6/6 gegen einen ST 800 sein müssen. (im Koll 2018 wird die 3101 mit 85.- bewertet, für den Preis würde ich das Modell niemals her geben, oder aber gleich verschenken. Es muss ja nicht gleich ein Spitzenpreis aus den 1990-er Jahren herum sein, was um die 2000.- bis 2500.- Franken herum war. Aber dass eine 3101 weniger Wert haben soll, als das Märklin 3000-erli als Neupreis im Laden, das sehe ich nicht ein).


    Zum ST 800 (einer meiner absoluten H0 Lieblingszüge)

    Es mag schon sein, dass das Alter, was Modellbahn-Mode ist, auch eine Rolle spielt. Vielleicht bin ich mit 57 im Jahre 2021 ein junger Fan vom ST 800? Hat ein anderer Käufer 1989 ebenfalls im damaligen Alter von 50 - 60 Jahren einen ST 800 ersteigert, dann ist der Besitzer heute 82-92 jährig. Angenommen 1989 war ein ST 800 Käufer 75 Jahre alt, nicht so unrealistisch, dann hätte diese Person heute ein biblisches Alter von 107 Jahren...


    Jedoch das Alter der Sammler ist nur ein Teilaspekt, womöglich gar nicht so der wichtigste? Die Sammler-Leidenschaft funktioniert durchaus nach logischen, nachvollziehbaren Prinzipien, aber sie frisst sich an deren Ansprüchen, welche auch wiederum logisch sind, sozusagen selber auf. Ab irgendwann mal sind die Ansprüche nicht mehr realistisch erfüllbar. Die Preisdifferenz zwischen fahrbar und original-perfekt wird immer wie grösser in der Realität, egal was im Koll steht. Herr Koll ist ein Pragmatiker: er erwähnt nicht so gerne Varianten welche kaum oder überhaupt nicht (mehr) erhältlich sind. Auch der Sammler will nicht 100 Jahre warten, bis er mal ein Erfolgserlebnis hat. Von daher macht es Sinn, dass im Koll mehr die Farbvarianten bewertet werden. Geht es rein nach der Seltenheit, ist beim ST 800 das Baujahr viel wichtiger, um ganze Faktoren, als um welche Farbe-Variante es sich handelt.


    Für restaurierte Züge will der Sammler nicht den Sammlerpreis bezahlen. (Auch wenn dazu meistens keine andere Wahl besteht). Und originale ST 800 Züge, vor allem die ersten Ausführungen ab 1947/1948 bis 1949/50, die fahren ohne Restauration entweder schlecht, oder meistens gar nicht mehr... Was der Sammler verlangt, kann kaum noch erfüllt werden: dass die Züge 100% original sind und möglichst noch wie neu aussehen. Und gut fahren sollen sie auch noch(!) und der 1. Ausführung von 1947/48 entsprechen. Einer dieser Faktoren für sich alleine ist noch schnell mal zu finden, aber gleichzeitig alles zusammen: annähernd unmöglich! Wenn das nicht mehr gegeben ist, dann rutschen die Preise nicht nur ein bsichen, sondern teils ins Bodenlose.


    Ich möchte ST 800 nicht nur sammeln, sondern auch fahren, daher kommt mir ein Angebot wie von Max MFK ganz gelegen, wenn er noch möchte.

    Das würde ich auch anderen Forumisten mal empfehlen: lasst mal einen ST 800 fahren, egal welche Variante, Hauptsache technisch gut im Zustand: die Fertigung vom neuen Märklin Churchill muss sich sehr anstrengen, wenn die Laufeigenschaften - von einem guten ST 800 Exemplar - überboten werden sollen... Anderseits die Würfel sind gefallen, die digitale Technik ist längstens etabliert und wird als selbstverständlich erwartet. Es wird sich kaum noch jemand auf Analog umstimmen lassen, muss auch nicht...;)


    Gruss

    Hermann

  • Die Lok ist ungefahren und in annähernd oder effektiv ganz neuem Zustand. Was absolut neu ist, da gehen die Meinungen oftmals etwas auseinander. Besser als ab Fabrik geliefert, kann der Zustand nicht sein. Mit Zertifikat Nr 21 von 25 was auch mit der Lok übereinstimmt. Gegenüber den meisten HAG Ae 6/6 Modellen mit 6 Haftreifen, hat dieses Exemplar 4 statt 6 Haftreifen.

    Der normale Schienenräumer für Anlagebetrieb liegt im Karton anbei.

    Wenn der ST 800 (wovon ich an Hand der Situation ausging) einen anderen Käufer erfreut, ist auch gut! Dann hat es einfach ein paar Fotos von der Zollibolli Rheingold HAG Lok von 2008 in 25 Exemplare. Wenn der Besitzer seinen Triebzug doch gegen das hier beschriebene Modell Ae 6/6 Rheingold tauschen möchte, - auch gut!


    Mit besten Grüssen

    Hermann