Neue Innenbeleuchtung für IC-Dosto-Steuerwagen

  • Gerne stelle ich mal die These in den Raum, dass beleuchtete Wagen ohne Passagiere etwas seltsam wirken.
    Setzt Ihr beim Umbau auch gleich die Fahrgäste ein, oder bleiben es Geisterwagen?


    Chris

    Moin,


    ich habe in den Dostos und in den Märklin Panoramawagen Figuren eingesetzt. in den übrigen, die mit Innenbeleuchtung versehen sind NOCH nicht, kommt aber noch.
    Bei den Panoramawagen sieht es nämlich schon seltsam aus, wenn keine Passagiere drinsitzen aufgrund der großen Fenster.
    Bei den Dostos habe ich die Figuren direkt mit dem Einbau der Innenbeleuchtung reingesetzt, wobei ich noch die ALTE Innenbeleuchtung von HAG verbaut habe.


    Manfred

  • Hallo
    Ich habe bei meinen Wagen auch Figuren eingesetzt.Wenn ab und zu Kinder zu Besuch sind sehen die sofort das da etwas fehlt,wenn niemand drinnen ist. Ich nehme die billigen Chinesen. :thumbsup:

  • Auch ich bevorzuge die Personenwagen zu bevölkern. Können auch hier immer wieder lustige oder aus dem Leben gegriffene Szenen nachgestellt werden . Man muss dann allerdings schon sehr genau hinschauen.

    Hier ist die kleine Maja mit ihren Hunden das erste mal im Rheingold unterwegs. ( Stellt Euch mal das Bild vor. In einem Luxuszug in den 60ern ein kleines Mädel mit zwei Kötern , die noch frech im Domecar auf den Plätzen Pfötchen geben )

    Ja und hier ein kleiner Junge der ohne Kleidung im Gläserner Zug für Unterhaltung sorgt.

  • Habe gestern die Beleuchtungen für den AD, A und WR erhalten (B und Bt leider noch nicht, gerade letzterer wäre toll gewesen, da von dort aus das Ganze ja geschaltet werden soll). Weiss leider nicht, wann der Rest nachgeliefert wird.


    Grundlegend: Saubere Sache, der Einbau geht wirklich leicht und das Klebeband ist erfreulich stark. Die Beleuchtung vermag zu gefallen, hat diesen DOSTO typischen gelbstich und ist nicht zu hell (sie dürfte einen Tick dunkler sein, stört mich aber nicht). Leider kann man das enorm schlecht im Bild festhalten, die Kameras erfassen das immer viel zu hell (hab leider heute keine Lust mehr die DSLR hervorzukramen). Werde mal schlaue Fotos machen, wenn ich mehr als nur den AD gemacht habe.


    Zum Thema AD: Wer die obere Ebene gekürzt hat wird mit dem Problem konfrontiert, dass die Beleuchtungsplatine zu lang ist. Bezieht man (wie ich) den Strom aber eh vom Bt, kann man lokseitig die Platine kürzen, ohne dass dabei (ausser eben der stromführenden Kupplung) irgendwas "verloren" geht.


    Ein erfreuliches Produkt von "Neu-HAG" das zu gefallen vermag, freue mich schon auf den komplett beleuchteten Zug.
    Was übrigens den Unterschied der WS zur GS Platine ausmacht weiss ich auch nicht ?(

  • Mittlerweile habe ich bereits ein B und ein AD umgerüstet sowie ein neuer B mit der bereits eingebauten Innenbeleuchtung in Betrieb genommen. Ich kann Nicos Erfahrungen bestätigen: Es geht wirklich sehr einfach und die Innenbeleuchtung ist sehr sauber gefertigt. Nun freue ich mich auf die Beleuchtung der Wagen - was nach Verfügbarkeit des Umrüstsatzes für den Steuerwagen auch möglich sein wird.

    Etwas Kleines ist mir aufgefallen bei dem neu gekauften B, welcher die Innenbeleuchtung bereits ab Werk eingebaut hat: Will man die schönen, schmalen Abstände zwischen den Wagen erreichen, müssen die Kupplungsschächte durch die in der Packung beigelegten kürzeren Kinematik-Schächte getauscht werden.Ich verstehe nicht, weshalb HAG nicht schon ab Werk die Kinematik-Schächte einbaut, schliesslich handelt es sich bei den stromführenden Kupplungen ja bereits um Kurzkupplungen! Ist aber nur ein Detail, denn der Umbau ist schnell gemacht.

  • Habe jetzt den AD, A und WR umgerüstet, man kann es aber nach wie vor extrem schlecht in Bildern festhalten. Hoffe die B treffen dann mit der Bt auch bald einmal ein :)


    Mich würde zudem immernoch der Unterschied zwischen WS und GS Beleuchtung interessieren (gröberer Spannungsregler ?).

  • Sodele mein IC 2000 ist nun komplett ausgerüstet... leider wird das nichts mit den Fotos, da die Kameras durchwegs das Licht zu hell und zu gelblastig wiedergeben.
    Ein kleines Video gibt es trotzdem hier: https://vimeo.com/79434137


    Der Einbau geht mühelos von statten, wer den Bt wirklich sauber aufbauen will, so dass man ihn auch wieder ohne Fummelei auseinander bringt, muss ein wenig mehr Zeit einrechnen (ohne Figuren einkleben hat man einen Wagen in fünf Minuten umgebaut, mit Bananenbiegen sinds ein paar mehr). Die Helligkeit ist ein wenig zu hoch, kann aber per Decoder gedimmt werden, die Lichtfarbe passt gut, ebenso die Streuung. Gibt eigentlich nichts was wirklich negativ zu erwähnen wäre, bin soweit sehr zufrieden und hab Spass am beleuchteten Züglein.

  • Hallo Nico


    Ich habe auch sehr grosse Freude an meinem seit gestern leuchtenden Dosto. Allerdings ging der Umbau bei mir als ungeübter Elektroniker mit einem schlechten Lötkolben etwas schwieriger. Irgendwann habe ich es dann auch geschafft, alles sauber anzulöten. Doch nun habe ich ein anderes Problem: Weil ich den Führerstand mit dem Print nicht mehr richtig reingebracht und dann etwas «gemurkst» habe, ist mir auch ein Teil des noch zu brauchenden Lichtleiter abgebrochen und nun lässt sich der Führerstand erst recht nicht mehr fixieren.Ich vermute, dass dies auf eine Fehlmanipulation von mir zurückzuführen ist: Ich hatte den Lichtleiter hinter dem Führerstand noch etwas mehr abgemacht, dass der Führerstand gerade im Print steht. Dies hatte wohl zur Folge, dass ich den Führerstand nicht mehr reinbrachte... ;(


    Etwas weiteres ist mir bei einem neu gekauften B mit der bereits eingebauten neuen Beleuchtung aufgefallen: Das Licht leuchtet im Unterschied zu meinen älteren Wagen durch die Wand (Bilder folgen). Mir ist aufgefallen, dass in diesem die Innenwand weiss anstatt grau ist. Also werde ich diese selber grau anmalen - ich mag es nicht zurück schicken. Allerdings werde ich ein Mail nach Stanstaad schicken - denn durchleuchtende Wagen dürfen und müssen nicht sein!


    E liebe Gruess, Julian

  • Hier kommen die versprochenen BIlder zum "durchleuchtenden" B. Doch vorneweg erstmal ein Bild, dass sehr gut demonstriert, weshalb ich, von meinen Startproblemen abgesehen, sehr zufrieden mit der neuen Innenbeleuchtung bin. In diesem Sinne ein ganz grosses Lob nach Stanstaad :thumbup: . Vorne ist eine HAG Re 460, die Frontbeleuchtung des Steuerwagens bin ich wegen den in meinem obigen Beitrag erwähnten Problemen noch etwas am optimieren.



    Etwas weniger Lobenswert ist allerdings die Sache mit dem fabrikneuen "durchleuchtenden" 2. Klasse-Wagen inklusive ab Werk eingebauter neuer Innenbeleuchtung. So sah dies aus, als ich ihn von der Verpackung auf die Schienen stellte:



    Das Problem ist, dass dieser Wagen im Gegensatz zu meinen älteren IC2000-Wagen innen nicht grau angemalt ist. Deshalb würde mich interessieren, ob sonst noch jemand im Forum auch einen solchen Wagen in seinem Bestand hat. Wer keine Innenbeleuchtung eingebaut hat, kann dies auch mit der Taschelampe testen.


    Ich habe das Problem nun so gelöst, dass ich den Wagen innen grau angestrichen habe. Es ist zwar noch nicht so perfekt, wie bei den anderen Wagen. Doch wenn man aus einem normalen Abstand oder wenn er fährt schaut, sieht man nichts mehr - erst recht nicht, wenn die Bahnhofsleuchten an sind. Im Nachhinein würde ich allerdings dunkelgraue Farbe und nicht lediglich graue Farbe verwenden. Und ab sofort wird "graue Innenlackierung" für mich ein Kaufkriterium sein. Ein Mail nach Stanstaad gibt es auf jeden Fall, denn das darf nicht sein (oder höchstens bei einem spottbilligem Plastikmodell aus China)! Hier das "Nachher"-Bild:



    Die Gelegenheit habe ich dann gerade genutzt, um auch die aus einem mir unverständlichen Grund in grün gefertigter Inneneinrichtung zu bemalen und mit Passagieren zu bestücken. Jetzt bei der neuen Innenbeleuchtung kommt dies richtig zur Geltung:



    Super finde ich auch die Möglichkeit, dass man Dank des Decoders die Innenbeleuchtung ein- und ausschalten kann, dass das rote Schlusslicht nun vorbildgerecht auf beiden Seiten leuchtet und die Frontbeleuchtung im Wechselstrombetrieb nicht mehr dauernd flackert. :)


    E liebe Gruess, Julian

  • Doofe Frage: Ist beim Bt eigentlich das obere Stirnlicht (also das "Glas") wirklich nicht bündig zur Gehäusekante sondern nur von hinten angeklebt, oder ist mir da beim Umbau irgendwas abhanden gekommen ?(
    Hab das vorher irgendwie gar nie angeschaut :D


    Danke noch für die Bilder, das durchscheinen ist aber schon recht heftig :thumbdown:


    Was ich auch noch begrüsst hätte wäre eine einfache Info zum Funktionsumfang des Decoders gewesen, zumal man auf den ersten Blick sogar noch meinen könnte, dass es eine Fernlichtfunktion gibt.

  • Das Glas des Stirnlichtes ist bei meinem Bt bündig, aber nur weil mir an dieser Stelle der Lichtleiter gebrochen ist und dafür jetzt der Führerstand ohne Klebeband nicht mehr hält... Bevor der Lichtleiter gebrochen ist, versuchte ich ebenfalls verzweifelt, den Lichtleiter (das Glas des Stirnlichtes) bündig hinzukriegen.


    Ich hatte den Bt-Umbausatz von Zugkraft Stucki. Dort war ein mfx-Decoder bereits dabei, dadurch meldete er sich gerade automatisch an meiner Mobile Station 2 an und auf der Packung war ein Kleber, der die möglichen Funktionen und deren Tastenzuordnung aufzeigte. Zum Normalpreis von 49.50 Fr. :-)

  • Mit dem Lichtleiter meinte ich nur noch der nach dem Umbau verbleibende Rest des Lichtleiters vom Führerstand ganz oben bis zur oberen Spitzenleuchte. Und das Glas dieser oberen Spitzenleuchte geht bei mir nur bündig, weil es vom Lichtleiter, der am Führerstand angeklebt ist, abgebrochen ist. Meinst du auch das?

  • Ich meine nicht die "Innereien" sondern das Gehäuse aussen: Das Spitzenlicht oben ist gar nicht bündig mit dem Rest des Gehäuses, sondern nach innen versetzt (der gelbe Strich soll das symbolisieren). Ich weiss nur nicht, ob das schon immer so war. Innen ist zwar eine Art Linse eingebaut, diese schliesst aber von der Form her eben nur innen ans Gehäuse an. Der Lichtleiter dahinter am Führerstand hat damit nichts zu tun.

  • Eigentlich meine ich auch genau das, doch irgendwie scheine ich es nicht richtig ausdrücken zu können... In diesem Fall Danke für das Bild, denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte ;).

    Bei mir ist diese Linse jedoch am ehemaligen Lichtleiter angemacht, d.h. wenn ich den Führerstand ausbaue, ist dort ein Loch. Früher war dies wunderschön bündig und jetzt nur noch, weil mir diese Linse vom Lichtleiter abgebrochen ist und ich die Linse nun von aussen reingesteckt habe. Wenn man es nach Anleitung macht, bin ich ebenfalls der Meinung, dass es dort zwangsläufig einen Absatz gibt. Aber ich schaue es mir morgen nochmals genauer an.


    E liebe Gruess, Julian

  • Es scheint, alle haben etwa die gleichen Probleme beim Bt. Also vor dem Umbau ist der Lichtleiter bündig mit dem Gehäuse...........


    Nach dem Umbau geht das dann nicht mehr wirklich, erst nachdem auch bei mit der Restlichtleiter zerbrach, kann ich es vielleicht doch noch hinkriegen......


    Ein Ärger, der mich nun schon 2 Tage beschäftigt und der Bt ist immer noch nicht fertig umgebaut.


    Abgesehen davon ist die neue Beleuchtung jedoch gelungen, beim Bt kommt jedoch auch ein feinmotorisch nicht unbedingt ungeschickter Hand- und Mikrochirurge an seine Geduldsgrenze..........


    Jetzt muss ich mich wieder dem Bt widmen.....


    Urs

  • Ist das Ding vor dem Umbau wirklich bündig ? Ich meine nicht innen am Gehäuse sondern aussen ! Da bin ich mir absolut nicht sicher, das ist auch mein Hauptproblem an der Sache :D