Technik: AC - DC (gemeint ist nicht die Band; Warum AC, warum DC?) und Anteile

  • Kein für und wider des einen oder anderen Systems und die Aufzählungs Reihenfolge ist rein alphabetisch begründet.


    Ich möchte mir hier im Wesentlichen einige eurer Erfahrungen, speziell die negativen zum AC System abholen damit ich diese nicht auch noch machen muss.


    Ich habe mich bewusst für das Wechselstromsystem entschieden da ich mir einen Betrieb ohne grosse Kontaktschwierigkeiten erhoffte. Dass dem nicht in jedem Fall so ist weiss ich mittlerweile von Martin Lutz.


    Da ich Wechselstrommodelle zur Hauptsache mit Märklin und Hag in Verbindung bringe, war der weitere Entscheidungsgrund Modelle mit Metallgehäusen und in robuster zuverlässiger Bauweise.


    Als Nachteil sehe ich persönlich, für die Auswahl des Gleismaterials habe ich nur zwei Systeme von Märklin zur Auswahl, andere sind mir nicht bekannt. Das Peco Gleismaterial gefällt mir sehr gut, speziell wegen der schlanken Weichen. Leider ist es nur für Gleichstrom verfügbar. Auf dem Internet habe ich Mittelleiter zum Nachrüsten der Peco Gleise gefunden, hat damit jemand praktische Erfahrung? Die Punktkontakte in der Gleismitte sind nicht Vorbildgetreu stellen für mich aber kein eigentliches Problem dar. Beim K-Gleis fällt es wenig auf.


    Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und allfällige Hinweise auf weitere Produkte

  • Bei mir ist Gleichstrom aus der Vergangenheit gewachsen. Ich erhielt 1967 die erste Gleichstrom-Eisenbahn. Danach natürlich die Modelle mit DC erweitert, daher stellte sich ein Wechsel auf AC gar nie.


    Heute bin ich glücklich darüber. Bei DC ist die Auswahl an Modellen einiges höher, man denke da nur an die Messingmodelle, welche in der Regel nicht in AC angeboten werden oder extrem teuer umgebaut werden müssen.


    Nachteile sehe ich eigentlich heute keine mehr gegenüber AC. Früher war es die Kontaktaufnahme bei verschmutzten Geleisen, aber heute ist das kein Thema mehr, da nun auch endlich Hag die Modelle bei DC perfektioniert! :wink: Bei Roco, Trix usw. war das bisher auch nie ein Thema. Für die Schienenreinigung gibts heute gute Reinigungswagen, z.B. Lux.


    Daher spricht für mich persönlich heute mehr für DC als für AC. Auch bei Digital bin ich froh, kann ich DCC fahren kann und nicht Motorola.


    So bin ich heute sehr froh, dass ich DC fahre und sogar mein "Märklin-Freund" beneidet mich heute über die schönen Modelle, die er als AC-Fahrer nicht kaufen kann.... :wink:

  • Hallo,


    Warum DC? Weil ich schon als Kind mit "meiner" WESA sehr zufrieden war (1956-1966) und die Stromabnahme mit den Schienenschleifern nie ein Problem war. 1977 habe ich dann wiedr mit der MOBA begonnen, in Spur N, da galt es betr. System keine Überlegungen. Dann ca. 1998 bei Wechsel auf Spur H0m gab es auch nichts zu überlegen. Für die Spur H0 - nur "Museumsbahn" - alles was gefällt darf fahren - machte ich mir dann schon Gedanken - entschieden habe ich mich wieder zu DC, hauptsächlich weil das Gleismaterial viel vielfältiger ist, Stromabnahmeprobleme für mich noch nie ein Thema war (ausser bei DC-HAG-Loks ;)).


    Ich finde die Frage eigentlich auch nicht so wichtig, warum AC oder DC, auch weil Digital weder DC noch AC ist. Jedenfalls sprachen wir gestern am Helis über andere Dinge als über die Gleissysteme, da sowieso nur Gleise mit der Gravur "Märklin" verwendet wurden, nämlich Märklin-C-Gleis und Trix-C Gleis. Bei den Zugfahrten waren auch keine Unterschiede festzustellen, wurde doch digital gefahren mit MM, DCC und SX. Ob Gleise mit oder ohne Pukos und welches Digitalsystem ist letztendlich eine rein persönliche Geschmacksfrage. Für mich gibt es von Märklin einfach eine zu kleine Auswahl an etwas grosszügigeren Weichen, das war letztendlich meine Entscheidung für Roco-Line-Gleis ohne Bettung und ohne Pukos.


    mit freundlichen Grüssen


    Gian

    Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
    Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
    PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold

  • Hallo Zusammen,


    Ich stelle Ihnen eine einfache Loesung vor.


    Wenn Sie eine WS Anlage haben, koennen Sie immer GS E-Loks ueber die Oberleitung fahren.
    Sie koennen auch "reverse loops" ohne Kurzschluss einbauen und fahren.
    Die Oberleitung wird wie eine dritte Gleis fuer GS.
    Danach koennten Sie irgendwelche Lok (ausser Dampf und Diesel nur WS) auf die Anlage fahren lassen.


    Sie koennte auch eine Anlage mit Maerklin C-Gleise und ein paralleles Gleis von Trix C haben.
    (zb Stammlinie auf Maerklin (IC2000, IC EWIV, EC, etc und einfache nebenlinie auf Trix Gleise mit Re 450 Pendel, Lima RBe 540, etc).


    Gruss aus Kanada


    Mike C

  • Zitat von "Mike Cee"

    zb Stammlinie auf Maerklin (IC2000, IC EWIV, EC, etc und einfache nebenlinie auf Trix Gleise mit Re 450 Pendel, Lima RBe 540, etc


    Mike, genau so ist es bei meiner Anlage.


    Auch ich sog das Märklinsystem mit der Muttermilch auf. Ganz einfach, weil mein Vater, damals Göppingererzeugnisse gebraucht gekauft hatte.


    Mit Gleichstrom kam ich erst viel später in Kontakt.


    Würde ich heute von Anfang an bei Null beginnen, würde ich mich wohl auch für DC entscheiden. Aus Gründen der Auswahl von Rollmaterial, wie hier auch schon ausgeführt wurde einerseits, und auch wegen der Detailierungsmöglichkeiten an der Strecke (zB. Eigebettete Gleise) anderseits.


    Würde Märklin endlich die dringende Notwendigkeit von wirklich schlanken Weichen (inkl. Bogenweiche) endlich mal einsehen, würde ich bei 'Null' vielleicht wieder das Mittelleitersystem wählen. Die Zuverlässigkeit ist nämlich in der Tat ein sehr gutes Argument für diese Betriebsart.


    Aber ich mochte nicht mehr wechseln, sondern ergänzte einfach meine Anlage um das weitere System. So kann zu meinem Leidwesen mein 'Tatzelwurm' zwar nicht über die AC-'Gotthardstrecke' sausen, aber immerhin auf der Nebenstrecke hin und her pendeln.


    Die Lösung des Dilemmas heisst also AC und DC.

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.


    In diesem Forum nicht mehr aktiv.

  • Zitat von "11465"

    Die Lösung des Dilemmas heisst also AC und DC.


    ...genau - denn mein noch unverwirklichter Traum heisst eben eine Anlage mit "Systemwechsel-/Grenzbahnhof" à la Chiasso oder Domodossola.


    Ich würde also - sollten mir meine liebe Ehefrau bzw. später der Oberaufseher des Altersheims oder der Chefpsychiater irgendwann einmal den Platz gewähren - eine vorwiegend AC-Anlage verwirklichen mit einer DC-Nebenstrecke. Oder allenfalls eine Doppelspur mit dem einen Gleis Märklin-C und dem anderen Trix-C, wie oben von Mike C angeregt. Und irgendwo dazwischen ein grösserer Bahnhof, wo dann zumindest die Anhängelast vom AC- zum DC-Bereich umgestellt werden könnte.


    Mir gehts also exakt wie Roger: ich bin seit Geburt+3 Jahre überzeugter Märklinist (ohne irgendwelche Kontaktprobleme!!), aber es haben sich leider auch bei mir eine Handvoll DC-Modelle angesammelt, die irgendwann Auslauf haben sollten. Wobei ja bei einem DC-Fahrzeug eigentlich nicht von Laufen oder gar Fahren gesprochen werden darf, sondern eher von stotterndem Vorwärtshüpfen oder "Hötterle", aber lassen wir das, ich will es ja mit der starken DC-Fraktion hier nicht verderben... 8)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Kann mich meinen Vor-"Schreibern" auch nur anschliessen. Auch bei mir ist AC rein historisch bedingt und auch ich würde bei einem Neuanfang heute sicher auch mit DC beginnen. Allerdings war ich immer sehr zufrieden mit AC, aber bei bereits vorhandenen x00 Loks stelle ich sicher nicht mehr um, das könnte ich mir gar nicht leisten.


    Betreffend Fahrverhalten: in der guten alten Zeit (kurz nach dem Mittelalter - ja Stefan, ich mache da mit beim Oberaufseher im Altersheim und so ...), als ich noch ein grosses Noch-Modell besass, hatte ich mit keiner einzigen der Loks irgendwelche Kontaktprobleme.


    Ich kann mich nur daran erinnern, dass speziell die zweimotorige Ae 8/8 wie auch die Re 6/6 200 absolut seidenweich liefen und alle meine damals verfügbaren 2-Achs Hag Güterwagen plus auch die paar Märklin Wagen (was zusammen einen Zug von mehreren Metern ergab - soviel zum Thema Realitätsbezug ...) problemlos zu ziehen vermochten. Ich kann mich auch nicht an ein "schräges" Laufverhalten der viel gescholtenen Ae 4/7 erinnern.


    Roland

    cu Roland


    Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D

  • Danke an alle für die detailierten Zuschriften.


    Eine andere Frage die mich auch schon öfters beschäftigt hat wurde hier auch bereits angesprochen, das Thema AC und DC auf einer Anlage kombiniert.


    Von 11465 weiss ich, er betreibt ein solches System in Analog. Gibt es Leute die erfolgreich den Mix AC/DC (nicht die australische Rock Band) digital auf dem selben Gleis betreiben. Miteinander geht wohl kaum aber entweder oder ist sicher denkbar, oder?


    Hat jemand damit praktische Erfahrung?

  • Man kann natürlich (und hier müssen wir jetzt definitif aufhören von AC und DC zu sprechen) ein System bauen in dem alle Loks DCC oder MOTOROLA Decoder (oder natürlich auch SX gell gian :wink: ) haben, somit kannst du dann innerhlab des gleichen Systems mit beiden Loks (Zwei- und Dreileiter) fahren. Einziges Problem: Unisolierte Achsen der Dreileiterloks, aber vom System her reicht eigentlich eine einzige Zentrale...

  • Hallo Cebu,


    Zitat von "Cebu Pacific"

    Gibt es Leute die erfolgreich den Mix AC/DC (nicht die australische Rock Band) digital auf dem selben Gleis betreiben. Miteinander geht wohl kaum aber entweder oder ist sicher denkbar, oder?


    Bei Digital gibt es keine Unterscheidung mehr zwischen DC und AC, nur verschiedene Sprachen (DCC/MM/SX/MFX usw.). Mit der IB könnten z.B. MM, DCC und SX Loks gleichzeitig auf dem gleichen Gleis fahren. Mit meiner Trix MS fahren gleichzeitig Loks mit DCC- (Lopi3 auf DCC) und SX-Decodern ohne Probleme.


    Zu meiner IB-Zeit hatte ich etwa 6 Loks mit reinen DCC-Decodern von Lenz, Tran und Arnold und ca. 90 mit SX-Decodern. Probleme machten damals der Arnold sowie dem billigen Lenz-Decoder beim gleichzeitigen Betrieb. Mit den Tran-Decoder gab es zusammen mit SX-Decodern absolut keine Probleme, wie heute auch mit den ESU-Lopi3 Decodern.


    Klar dürfte aber sein, dass mit Ausnahme der Universallok, alle Mittelschleiferloks Probleme bekommen, wenn der Mittelleiter anstelle von Pukos nur aus Kunststoffschwellen besteht. Ebenfalls dürften 2-Leiterloks keine Freude an einem Pukomittelleiter und den beiden miteinander verbundenen Schienen haben. Das Problem ist also rein mechanischer Art und kein Digitales.


    mit freundlichen Grüssen


    Gian

    Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
    Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
    PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold

  • Vor etlichen Jahren kam mein junger Nachbar zu mir, in der Hand eine Märklin 3000 (BR 89). Sie liefe etwas "unrund", ob ich mal nachsehen könne. Also frisch ans Werk - mit einem kleinen Schraubendreher war bald die Ursache gefunden und auch beseitigt: keine Haftreifen drauf, dafür aller millimeterhoher Dreck auf den Rädern - und dennoch fuhr das Ding. Soweit zu AC bzw. Wechselstrom. :wink::D:D


    In unserem örtlichen Modellbahn-Verein fahren wir (auf einer wunderschönen Anlage) mit DC / Gleichstrom (Streuerung von Ringstmeister & Gahler - Modellbahn per Computer). Vor den Fahrtagen jeweils ein Graus: wochenlang Gleise schrubben (mit Lappen, Schleifstein und Reinigungswagen) und dann bleibt die Bahn doch meist an einem vergessenen Punkt stehen. :wink::evil::evil:


    Deshalb mein nachstehendes Motto. :idea:

  • Hallo Günther
    Suchst Du Streit? :shock:
    Oder hat Dir Deine Frau heute noch nicht «auf die Kappe gegeben» :twisted:
    (=Helvet. «Erziehungsmassnahme»).


    Tu dich mit Cebu Pacific zusammen! :idea:
    Bei dem scheint sich nämlich die Streitlust auch so langsam aufzubauen. Er tut das seit 2 Tagen in verschiedenen Threads kund.


    Weihnachten naht. Habt Ihr das ganze Geld - das doch für die Beste aller Frauen bestimmt war - für das beste aller Hobbies ausgegeben???
    Und nun seid Ihr blank ...... ?? (sinniert HAGRID)


    Gruss
    HAGRID
    der Friedliche

  • Zitat von "HAGRID"

    Tu dich mit Cebu Pacific zusammen! :idea:
    Bei dem scheint sich nämlich die Streitlust auch so langsam aufzubauen. Er tut das seit 2 Tagen in verschiedenen Threads kund.


    Lieber HAGRID


    Da bist du aber schön vom Weg abgekommen. :wink: Ich wollte mich nur zurück lehnen und schauen wie andere streiten. Dafür braucht es eine kleinen Anschub. :wink::D


    Der ewige Streit AC oder DC ist der Klassiker, darüber werden sich wohl noch unsere Urenkel streiten. :D


    Nicht zu vergessen die nie endende Diskussion der Wagenlängen, 1:110, 1:100, 1:93.5 oder 1:87, was macht wirklich glücklich?


    Dann hätten wir noch Metall versus Kunststoff.


    Habe ich noch etwas wichtiges vergessen? :wink::wink:

  • @ Cebu


    Aha! Noch schlimmer!! Du willst nur zuschauen, anstatt selber die Birne hinzuhalten?? Welch abgrundtiefer Sadismus!!! :cry: :twisted:


    Und vielleicht noch vorher ein Bisschen «gusseln» ':('
    (Helvet.= «mit dem Wanderstock im Wespennest herumstochern, und dann abhauen»)


    HAGRID
    kopfschüttelnd



    P.S.: Jetzt weiss ich endlich, was «Generationenvertrag» heisst: Der bis zu den Urenkeln dauernde AC-DC-Streit! Man lernt nie aus im HAG-Forum.


    P.S.S: Dass Du den «Anschub» geben willst, (de)klassiert Dich fast schon als DC-Fahrer! :lol:

  • Zitat von "HAGRID"

    @ Cebu


    Aha! Noch schlimmer!! Du willst nur zuschauen, anstatt selber die Birne hinzuhalten?? Welch abgrundtiefer Sadismus!!! :cry: :twisted:


    Delegieren nennt man das. :D :wink:



    Zitat von "HAGRID"

    @ CebuP.S.S: Dass Du den «Anschub» geben willst, (de)klassiert Dich fast schon als DC-Fahrer! :lol:


    Nix mit deklassieren, ich fahre beides, ich kann also jederzeit in das mir genehmere Lager wechseln. :wink: Nenn mich jetzt bloss nicht noch eine Windfahne. 8)


    Wie war doch gleich das Thema? :wink::wink:

  • Zitat von "Cebu Pacific"


    Wie war doch gleich das Thema? :wink::wink:


    Wir hatten es von Gebetsmühlen, glaub ich zumindest ... :twisted:


    Mit einem besonders freundlichen Drehstromgruss vom Peter
    Drehstrom passt doch guuuuuuut zu Gebetsmühlen !

    Gruss
    Peter


    "Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)

  • @ Cebu

    Zitat

    Nenn mich jetzt bloss nicht noch eine Windfahne.


    Nein! Wir sind hier ja nicht beim Segeln oder bei Deinen Flugis!
    Im diesem Zusammenhang würde ich Dich höchstens einen Null-Leiter nennen. Das passt für beide Systeme!


    HAGRID