• Aus den Teilen des ABDe 4/8 und des Bt lässt sich mit einigen Anpassungen ein ABDe 4/12 realisieren. Um den Mund etwas wässrig zu machen ist unten schon einmal das rohe Gehäuse zu sehen. Radius 42cm ist mit dem Modell sicher befahrbar. Weitere Informationen werden zu gegebener Zeit folgen.



  • Hallo Zusammen


    Das istja wieder ein super Projekt!!! So kann ich bereits die Rückstellungen für 2010 bilden! Den Initianten gilt ein herzlicher Dank, kommen doch endlich (noch bezahlbare) Modelle auf den Markt, was die herkömlichen Hersteller (leider) nicht anbieten.


    Gruss
    Patrick

  • Kleine ergänzende Fragestellung: wäre es möglich anstelle des Dreiteilers auch nur den eigentlichen Triebwagen (aber eben mit EW-Übergang) zu bestellen? (den Bt hab ich ja dieses Jahr schon geordert - und man könnte evt. ein paar Franken sparen - so als geplagter Häuslebauer... :whistling: )


    Gäbe es da vielleicht ein paar Interessenten???


    (nur mal so als Anregung)

  • Hallo Jöhu, Hallo Rüdiger




    Ihr habt beide recht. Wir haben dies intern ebenfalls besprochen. Es wird so sein, dass der Steuerwagen auf jedenfall ganz normal kuppelbar ist. So ist es möglich einen normalen Bt Steuerwagen
    für diesen Zug einzusetzen. Ich muss aber noch abklären ob da vielleicht bei der Bemalung resp. Beschriftung ev. Abweichungen zum "normalen" Bt - Steuerwagen sind. Da liesse sich tatsächlich einiges einsparen.
    So könnte der Bt als normaler Steuerwagen für Personenzüge und auch für diesen Treibzug eingesetzt werden. Wir arbeiten dran! Im Moment bin ich gerade am Organisieren des Kurses für den ABDe4/8, da muss man aber wirklich darauf achten, dass man sich nichts für die 3-teilige Version verbaut und gewisse Einsparungsmöglichkeiten auch nutzt. Aus diesem Grund werde ich Heinz darauf ansetzen dies mit dem Bt Steuerwagen betr. Doppelnutzung im Zusammenhang mit dem 3-teiligen Triebwagen genau abzuklären. ich werde das Resultat hier veröffentlichen, so hätte der eine oder andere auch die Möglichkeit die Bestellung des Bt falls gewünscht zu ändern. Beim Bt ist es so, dass bis auf die Bemalung/Beschriftung alles fertig ist. Da können wir noch reagieren da wir noch einige Gehäuse haben. Zu den ABDe 4/8 Kursen werde ich in der entsprechenden Rubrik bald etwas schreiben.
    Ich werde dies demnächst erledigen. Ich muss das ABt - Projekt noch mental abschliessen, dies war neben meinem normalen 200% - Job als Architekt doch ein rechtes Ding, (hat aber auch Spass gemacht).


    Im nachhinein ist immer alles viel einfacher, und man ist nie ganz sicher hat man wirklich den besten für alle akzeptablen Kompromiss gefunden. Der Kompromiss zwischen Preis, angestrebter Minimalradius, Fahrtüchtigkeit unter verschiedensten Bedingungen, passend zu....(bestehende Modelle), Abstraktionsgrad der Umsetzung, bezahlbares, multifunktionales für alle bekannten Systeme geeignetes Leiterplattendesign mit Schnittstelle, usw.usw. Müsste ich nur ein Modell für mich machen wäre alles viel einfacher (Radien 60cm und mehr, Gefällsbrüche mit sehr weichen Übergängen etc.). Aber nicht alle Modellbahner sind in dieser komfortablen Lage und haben so viel Platz, da wird der Modellbau schnell mal sehr schwierig. Ich wäre durchaus bereit gewissen Leuten unsere Herstellungsverfahren zu erläutern damit diese hier ebenfalls ein solches Projekt durchziehen können. Ich werde mich dann ganz gerne zurücklehnen und das fertige Modell mit Dankbarkeit entgegen nehmen. Ich vermute aber, dass bei den meisten ausser "lauwarmer Luft" nicht viel mehr heraus kommt. Denn es ist ein sehr grosser Unterschied zwischen besser wissen und besser machen. Ein Modell für mich selber herstellen ist etwas anderes als eine kleine Serie unter bestehenden Rahmembedingungen. Ich muss hier aber festhalten, dass ich mit gewissen Leuten nicht die beiden oben erwähnten Forumisten Jöhu und Rüdiger meine.


    Liebe Grüsse in die Forumistenrunde


    Rinaldo

    Entwicklung von SPS Modellen, HO Zweileiter DCC, Lenz, Littfinski (LDT), Traincontroller - Software

  • Hallo Rinaldo


    Das ist doch mal ein Wort! Der abgehackte Zweiteiler interessiert mich nämlich ausserordentlich - und ich hätte dann für den Bt ein Einsatzgebiet mehr....


    Zur Beruhigung: der bei den ABDe 4/8 746ff eingesetzte Bt war einer aus der Reihe 951ff - und damit gab es keine Unterschiede zwischen den Bt für die EW I-Pendel und den Bt für die ABDe. Die Bt besassen einen Wahlschalter für Fahrten mit Re 4/4, Ae 4/4 oder eben ABDE 4/8.
    Die einzigen Steuerwagen, die ein sehr spezielles Einsatzgebiet hatten (Nur Re/Ae4/4 oder Be 4/4) waren die zwei Bdt....


    Vielleicht hilft das, ich sehe sicherheitshalber zuhause nochmal im BLS-Fahrzeugverzeichnis nach....


    Gruss


    Rüdiger

  • Denn es ist ein sehr grosser Unterschied zwischen besser wissen und besser machen. Ein Modell für mich selber herstellen ist etwas anderes als eine kleine Serie unter bestehenden Rahmembedingungen.


    Du meinst doch nicht etwa die (jetzigen) Kritiker des Forum-ABt???? ;( ;( ;) :) :)

  • Denn es ist ein sehr grosser Unterschied zwischen besser wissen und besser machen. Ein Modell für mich selber herstellen ist etwas anderes als eine kleine Serie unter bestehenden Rahmembedingungen.


    Unter diesen Voraussetzungen gesehen müsste es doch eigentlich viel mehr Modellbahnhersteller geben. In den Foren tummeln sich so viele Leute die es viel besser können, wissen wie es richtig ist und die erst noch den genauen Preis davon kennen. :D :D

  • Mal eine bescheidene Frage:


    Gibt es eigentlich noch eine Entwicklung in dieser Richtung? Ich wäre immer noch an einem ABDe 4/8 im Umbauzustand interessiert, notfalls auch nur an den nackten Gehäusen (na gut, die Fenster zusätzlich wären nicht schlecht, den Rest krieg ich irgendwie noch hin...


    Danke für die Infos


    Rüdiger

  • Hallo zusammen


    Aus Mangel an entsprechenden anderen Möglichkeiten, habe ich begonnen aus noch vorhandenen PIKO ABDe 4/8 Gehäusen einen ABDe 4/12 zu bauen. Ich habe dazu einen LIMA EW I geschlachtet und werde für den Steuerwagen nochmals einen solche Wagen benötigen...








    Ich werde wenn gewünscht hier gerne den Baufortschritt weiter beschreiben.


    Im Moment bin ich am Spachteln, Schleifen, Grundieren, Nachschleifen, Spachteln, Schleifen, Nachgrundieren....geht am besten bei einem kühlen Getränk auf der Terrasse 8)



    Viele Grüsse und einen schönen Sommer


    Michel


  • Ich werde wenn gewünscht hier gerne den Baufortschritt weiter beschreiben.


    Wunsch hiermit angemeldet. ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo zusammen


    Nachdem die Spachteln-Schleifen-Schlacht halbwegs gewonnen werde konnte, habe ich mein Airbrush-Set wieder mal angeworfen. Leider habe ich erst in Vollmontur und mit abgemischter Farbe realisiert, dass mir die Klemmschraube für die Nadel der Pistole abhanden gekommen war - tödlich für die korrekte Airbrush-Funktion. Das hat mir zuerst auch prompt ein paar unschöne Spritzer Farbe mitten aufs Dach der Wagenkästen beschert... ;(


    Behfelsmässig repariert, hat die Pistole dann doch ihre Arbeit aufgenommen. Zuerst wurden die Dächer lackiert.


    Anbei ein paar Bilder





    Seit meinem letzten Beitrag ist etwas mehr Zeit vergangen als für die beiden Wagenteile zu erwarten war. Ich habe mein etwas liegen gelassenes Projekt Re 6/6 11601 (siehe Beitrag an anderer Stelle im Forum) auch gleich weitergeführt, damit sich das Anwerfen der Airbrush-Maschine auch lohnt :rolleyes:



    Zudem mussten parallel mal die Böden samt Antrieb bzw. Laufdrehgestellen ins Gehäuse eingepasst werden. An fertig lackierten Gehäusen habe ich es leider schon fertig gebracht, Lackschäden zu verursachen beim Herumwerkeln im Innenraum des Gehäuses...trotz weicher Auflage :S



    In der Vergangenheit habe ich mit Tenshodo-Antrieben experimentiert. Diese sind zwar wegen ihrer Grösse relativ fix als Drehgestell eingebaut und verkabelt. Aber leider generiert das Motörchen einfach zu wenig Antriebsleistung für meinen Geschmack. So kommt mir jetzt nur noch ein HAG-Antrieb in den ABDe 4/12. Leider muss man hier aber mehr Zeit für das "Einpassen" und das Sicherstellen der Freigängigkeit des "Riesentrümmers" investieren.



    Viele Grüsse


    Michel

  • Hallo zusammen


    Nachdem ich heute an der Modellbahnbörse in Olten viele schöne goldige Schachteli mit Messingmodellen bestaunt habe (leider nicht meine Preisklasse und RP25 geht für mich auch nicht...), habe ich nun meinen ABDe 4/12 lackiert.
    Die Probefahrten wurden vorher erfolgreich abgeschlossen. Der zugehörige Steuerwagen ist noch nicht gebaut, weshalb ich behelfsmässig mit einem Standard EW I Probefahrten unternommen habe.
    Wie immer bei mir, gibt es wohl noch die eine oder andere Stelle etwas nachzubessern, weil etwas Farbe bei den Erhebungen von nachgebildeten Klappen usw. gelaufen ist.


    Die Türen sind noch zu Lackieren und daher noch nicht eingesetzt.






    Viele Grüsse


    Michel


  • Wie immer bei mir, gibt es wohl noch die eine oder andere Stelle etwas nachzubessern, weil etwas Farbe bei den Erhebungen von nachgebildeten Klappen usw. gelaufen ist.


    Ja, das passiert auch den Profis dann und wann... Ich würde die betreffenden Stellen mit einem sehr feinen Pinsel (oder allenfalls mit einem Zahnstocher oder einer Nadel mit Farbe an der Spitze) vorsichtig austupfen. Zuvor vielleicht das Blau in der Nähe etwas abdecken, damit du nicht plötzlich Cremeweiss im Blau hast. ;)


    Ansonsten sieht das Modell recht stimmig aus. :thumbsup:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo zusammen


    ABDe 4/12 ist nun fast fertig gestellt. Anbei ein paar Impressionen:



    der Steuerwagen ist noch nicht fertiggestellt, weshalb ich vorüberghend Bt 947 verwendet habe (siehe bericht im Forum zum 3D Druck):




    Der Fahrzeugteil ohne Fahrzeugkopf ist mit dem Antrieb ausgestattet - natürlich von HAG 8):






    Fz ABDe 4/12 Nr 748 zusammen mit dem ABDe 4/8 747





    Viele Grüsse


    Michel

  • Ja, das passiert auch den Profis dann und wann... Ich würde die betreffenden Stellen mit einem sehr feinen Pinsel (oder allenfalls mit einem Zahnstocher oder einer Nadel mit Farbe an der Spitze) vorsichtig austupfen. Zuvor vielleicht das Blau in der Nähe etwas abdecken, damit du nicht plötzlich Cremeweiss im Blau hast. ;)


    Ansonsten sieht das Modell recht stimmig aus. :thumbsup:


    Vielen Dank übrigens noch fürs nette Feedback! :)
    Ich habe in der Tat einige Stellen mit feinsten Mitteln (3 Borsten oder Zahnstocher 8| ) nachgebessert.


    Einen guten Wochenstart!


    Michel

  • Hallo Patrik


    Danke! :)


    Ich habe keine Zeichnungen, sondern diverse Fotos im Internet genauer studiert, z.B. Bilder vom HRF-Modell und diverse Fotos vom Vorbild.
    Zudem hilft mir immer wieder das Buch von C. Jeanmire "Die Berner Alpenbahn-Gesellschalt (BLS). Es sind darin viele Typenskizzen und Erläuterungen enthalten.


    Viele Grüsse und viel Spass beim evtl. Nachbauen


    Michel