Werkstoffe: Zinkkorrosion, leider auch heute noch ein Thema

  • Unten noch drei Modelle die schön aufzeigen wie der Zahn der Zeit an von Zinkkorrosion betroffenen Modellen nagt. Ich bin gespannt wann das erste Teil sich dadurch von selbst ablöst.


  • Dem Unsinn bin ich auch schon begegnet. Der Verfasser der Zeilen hat keine Ahnung von der Materie. Der Sauerstoff der letztendlich zur Korrosion führt, ist bereits in der Metalllegierung beim Guss eingeschlossen, deswegen gibt es auch keine Massnahmen die helfen. Die einzigen hilfreichen Tipps sind die Vermeidung hoher Luftfeuchtigkeit und starker Temperaturschwankungen, der Rest ist schlicht Blödsinn.

  • Hallo Erwin,
    das hatte ich mir auch schon gedacht , außer starke Temperaturschwankungen vermeiden und hohe Luftfeuchtigkeit vermeiden
    um den Zerfall heraus zu zögern hilft nichts.


    Hier mal Bilder von Fleischmann Dampfmaschinen mit Zinkpest
    http://www.ventix-pages.de/fle…/html/zinkpest___co_.html

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

  • Wieder einmal ein Exemplar Typ "Berg-und-Tal-Bahn": ebay


    Und wie der Verkäufer schreibt: "meines Erachtens keine sichtbaren weiteren Mängel vorhanden"


    Und dann habe ich das hier entdeckt:


    Frage: Sie schreiben: "guter Zustand" und "meines Erachtens keine sichtbaren weiteren Mängel vorhanden". Bitte schauen Sie sich den Wagen nochmal GENAU an - das Foto spricht bereits BÄNDE!
    Antwort: Es handelt sich hierbei ausdrücklich um "gebrauchte Ware" nicht um Neuware, dies ist zu beachten


    Alles klar :thumbsup:

  • Hier gab es auf Ebay eine Märklin CCS 800 als Bastlermodell mit Zinkpest.
    Selbst in diesem Zustand brachte es wohl auch auf Grund der originalen Verpackung einen recht hohen Preis. :whistling:
    Sehr schön sind auf den Fotos die Teile die mit Zinkpest befallen sind zu erkennen.
    Schon schade für so ein seltenes Modell. ;(


    http://www.ebay.de/itm/Marklin…resh=true#ht_12318wt_1268

    Es grüßt der Töfflibueb aus dem Plauderforum Christoph
    Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX
    Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express :oops::oops:

  • Unglaublich! Über 2000 Euro für einen Ersatzteilspender. Nicht mal die OVP ist wirklich sammelwürdig. Das abgebrochene Rad ist der Gipfel :wacko:
    Immerhin wird mir auf diese Weise klar, dass es noch grössere Irre gibt, als mich :D


    Dem Verkäufer ist zugute zu halten, dass die Fotos wirklich ehrlich und aussagekräftig sind - im Gegensatz zu den Mitbietern, die offenbar unzurechnungsfähig sind...

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.


    In diesem Forum nicht mehr aktiv.

  • Solche Krokodile müssten langsam aber sicher günstiger werden, schliesslich sterben die Besitzer nach und nach weg und der Nachwuchs giert nicht im selben masse nach diesen Modellen. :D

  • Hier wieder einmal ein schönes Beispiel für eine lausige Zinklegierung. Diesmal hat's das Gewicht eines Liiput Kieswagens erwischt. :(


    Freundliche Grüsse
    Richard

    Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.

  • Hallo Christoph


    Klein Modellbahn war leider berüchtigt für seine teilweise lausigen Zinklegierungen. Ich besitze auch noch einen Wagen dieses Herstellers, welcher langsam aber sicher immer mehr zerbröselt. Sicher ist dies auch ein Grund, warum es heute wieder nur noch Kleinbahn gibt, so wie es ursprünglich einmal war, bevor sich die beiden Brüder zerstritten hatten und jeder mit seiner eigenen Firma zu geschäften versuchte.


    Gruss
    Richard

    Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.

  • Wer denkt, ein am "14. Internationalen Deutschen Druckgusstag 2014" (was es nicht alles gibt... ;) ) gehaltener Vortrag sei staubtrocken und habe in diesem Forum nichts zu suchen, der irrt:
    http://www.bdguss.de/fileadmin…aet_von_Zinkdruckguss.pdf
    Die Seiten 20 - 26 sind besonders für Märklinisten interessant.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)