Wiederauflagen der HAG Ae 6/6?

  • Mich beschleicht der Verdacht, dass der gute Mann Ae und Re 6/6 verwechselt - aber irgendwann wird wohl auch das Recycling aller je produzierten Ae 6/6 angekündigt... :sleeping:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Nun, das wird wohl wirklich so sein. Jedoch könnte man auf den ersten Blick wirklich meinen, dass diese neu aufgelegt würden!


    Früher oder später wird das wohl schon der Fall sein, jedoch beunruhigen mich die zahlreichen Ankündigungen (schon nur die Anzahl der 460er) im Verhältnis der abgelieferten Fahrzeugen.
    Lieber weniger ankünden... 8|

    Freundliche Grüsse von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zu RhB und MOB!


  • Lieber weniger ankünden...


    Mit dieser Meinung bist du alles andere als allein. :thumbup: Der alte Spruch "Meh liefere statt lafere!" hat durchaus seine Berechtigung... :huh:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Obiger Meinung muss ich mich leider anschliessen :whistling: ...


    Ein Beispiel:
    Gemäss Auskunft von HAG an meinen Vortortfachhändler sollen ab Mitte Februar ja die verbleibenden Re 460 AIR Payerne '14 ausgeliefert werden :|. Bis vergangenen Freitag-Vormittag hat er aber noch keines der bestellten Modelle erhalten:( .
    Es sind ja inzwischen nur gerade 6 Monate verstrichen, seit die AIR '14 war, und dabei offenbar die ersten Modelle den Weg zu Ihren Kunden gefunden :sleeping:.


    Ein Vorteil für uns: Wenn wir unsere Modelle - oder zumindest mal ich - erhalten, sind die Anderen bereits "in die Jahre gekommen" :D.


    Gruss Christian

    Gruss Christian


    Anmerkungen und Kommentare sind meine persönliche Meinung und müssen nicht zwingend die Meinungen Anderer wiedergeben.

    Einmal editiert, zuletzt von blacknight ()


  • Das tut mir nun sehr leid schreiben zu müssen: Es sind im Moment wieder zwei Exemplare AIR14 auf dem Rückweg zu HAG - und es wird etwas bemühend.


    Meinem enttäuschten Kollegen geht's gleich - damit sind es schon drei Rückleitungen... :thumbdown: http://www.stefanunholz.ch/page2/info.html

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Nun bin ich doch ein wenig schockiert, dass man offenbar in Stans das Wort Endkontrolle (bzw. die Durchführung derselben) doch auf die sehr leichte Schulter zu nehmen scheint. Sind doch schon einige Loks mit unsauberer Farbtennkannte - und womöglich weiteren Lackierproblemen - aufgetaucht. So etwas darf einfach nicht "durchrutschen". So ist man wirklich auf dem besten Wege, den sich bislang erarbeiteten (wieder guten) Ruf auf's Spiel zu setzen sich. Nein - ich wollte es wirklich nicht glauben . . . Schade!! ;):thumbdown:

  • So etwas darf einfach nicht "durchrutschen".


    Leider wird dies immer mehr zur Normalität. Als QS-Inschinör erlebe ich das jeden Tag. Wenn ich die, teilweise wirklich oberlausige, Qualität beanstande, erhalte ich zur Antwort, ich hätte zu hohe Ansprüche. Otto Normalverbraucher kauft schon lange nur noch Wegwerfprodukte und dies merkt man eben auch bei den Modellbahnen. X(


    Gruss
    Richard

    Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.

  • Meinem enttäuschten Kollegen geht's gleich - damit sind es schon drei Rückleitungen... :thumbdown: http://www.stefanunholz.ch/page2/info.html


    Da kann ich mich leider auch anschliessen - leider wies auch mein Exemplar sehr unschöne Überlagerungen/Trennkanten im Bereich der linken Türen auf - es ist wohl schon fast üblich, dass ich bei Hag Modellen immer mehr als 1-2 Anläufe für ein sauberes Modell brauche... (Bis auf diesen Fehler war die Lok aber sehr schön, selbst die Kanten waren sauber! Eigentlich sehr schade... Der Druck der Neuauflagen gefällt mir aber deutlich besser und trifft das Original bei Weitem besser als die Erstserie.) Eigentlich hätte die Lok so nie! rausgehen dürfen... Zudem weiss ich von einer weiteren Lok, die aus ebensolchen Gründen zurück ging...

  • Mit dieser Meinung bist du alles andere als allein. :thumbup:


    Hm, ich gebe (ungern) zu, dass ihr absolut recht habt und ich in dieser Hinsicht mit euch einig bin. Ich stimme zu, dass es klüger wäre, erst zu schlucken, bevor man neu abbeisst, sprich: erst mal einige (teilweise uralte) Pendenzen abbaut, bevor man Neues ankündigt. Wie man den immer höher werdenden Bestelleingang/Pendenzenberg innert nützlicher Frist abarbeiten will, ist mir schleierhaft, zumal man ihn ja immer weiter auftürmt. Irgendwann verlieren dann auch die loyalsten Kunden die Geduld und ziehen ihre Bestellung zurück. Angesichts des (in Bezug auf die vielen Ankündigungen) schleppenden Ausstosses kann man sich dann bei der zehnten bestellten Lok etwa ausrechnen, wann sie ausgeliefert werden könnte.... und bedauernd feststellen, dass unsere Lebenserwartung nicht dreistellig ist.

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.


    In diesem Forum nicht mehr aktiv.

  • ... nun ja, du bist ja immer noch deutlich im 2-stelligen Bereich - eben grad in die 2. Hälfte grutscht!
    Bis du dann wirklich Zeit hast (in 15 Jahren), wird sie schon angekommen sein ;)


    Gruss Christian

    Unsere Modelleisenbahn ist ein Familienprojekt - um Zeit zusammen zu verbringen und um gemeinsame Projekte zu realisieren - vor allem aber zum Fahren, zum Bauen und auch zum Schauen! :rolleyes:

  • Ich denke, deine 74 grüne Ae 6/6 werden dich überleben - oder sind die etwa von Roco oder Lima? - dann züchtest du vielleicht doch besser Rosen 8)
    Ich bin sicher, alle unsere HAG-Loks werden uns überleben, wenn sie nicht die Zinkpest dahinrafft :S. Aus irgend einem Grund bezahlen wir ja einen schönen Batzen dafür - und warten geduldig - auch wenn's mal etwas länger geht!


    Christian

    Unsere Modelleisenbahn ist ein Familienprojekt - um Zeit zusammen zu verbringen und um gemeinsame Projekte zu realisieren - vor allem aber zum Fahren, zum Bauen und auch zum Schauen! :rolleyes: