Wieder ein HAG-Händler weniger...

  • Ein Blick auf die Landkarte auf der HAG-Website ( http://www.hag.ch/de/haendler/ ) offenbart eine interessante Vakanz... ;) Möchte jemand raten, bevor ich gelegentlich auflöse? :D8)


    War wohl zu schwierig... - also: Aus der Händlerliste "verabschiedet" wurde HAG-Reisen ( http://www.hag-reisen.ch/ ). Die Ausdünnung der HAG-Präsenz vor Ort insbesondere in der Ostschweiz setzt sich damit fort. :whistling:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Visp ist in der Tat ein zweites interessantes Wort in diesem Thread... :thumbsup: Ich meine zwar, dass der dortige Abgang schon etwas länger her sei, aber da man mir ja alle möglichen Defekte und Krankheiten nachsagt, ist das wohl wieder so eine psychopathologische Auswirkung... :whistling:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Also ich bin ja kein Experte für HAG-Fachhändler, aber weshalb "HAG-Reisen" in der Vergangenheit offenbar als Händler geführt wurde, kann ich irgendwie nicht nachvollziehen.


    Ich sehe auf der Website jedenfalls keine Hinweise auf einen Handel mit HAG-Modelleisenbahnen. Mir scheint eher, dass "HAG-Reisen" ein Besteller von Sondermodellen war. Dass nun eine Löschung erfolgt, erscheint mir folgerichtig - andernfalls müssten auch alle anderen Besteller von Sondermodellen als HAG-Fachhändler geführt werden.

    "Man kann nicht nicht kommunizieren!", Paul Watzlawick (1921 - 2007)

  • Caro : Siehe Wer kennt diese (HAG-)Händler?
    Die Mehrheit der dort Genannten ist inzwischen wieder verschwunden, umgekehrt bin ich gerade auf einen bisher Unbekannten gestossen: http://www.baehnli-shop.ch

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Bourret : Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich die Homepage des Newcomers anklickte. ;) Viele Käufer wollen auch heute noch etwas ansehen und probefahren, bevor sie einen grösseren Geldbetrag auf den Tresen legen.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Wohlweislich hat er den wertmässigen Umsatz aus dem Text gestrichen und seine Rangierung was den Umsatz mit HAG Produkten anbelangt. ;)


    Dazu gibt es noch eine abschliessende Geschichte die zum totlachen ist und er garantiert niemandem erzählen wird. :D Leider darf ich euch damit nicht erheitern.

  • Dazu gibt es noch eine abschliessende Geschichte die zum Totlachen ist und er garantiert niemandem erzählen wird. :D Leider darf ich euch damit nicht erheitern.

    Hihihi, Du meinst das unwissende Telefonat?... Grins! :mrgreen:


    PS: Sein Lieferrückstand belief sich auf etwa vier Loks. Davon zwei Ee922, die ja eh nicht aus Stans stammen. Ein Händler, der den Durchblick in der Szene offenbar überhaupt nicht hat. Daher lief er unter einer Riesenpeinlichkeit telefonisch voll ins Messer. ^^

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.


    In diesem Forum nicht mehr aktiv.

  • Hihihi, Du meinst das unwissende Telefonat?... Grins! :mrgreen:


    PS: Sein Lieferrückstand belief sich auf etwa vier Loks. Davon zwei Ee922, die ja eh nicht aus Stans stammen. Ein Händler, der den Durchblick in der Szene offenbar überhaupt nicht hat. Daher lief er unter einer Riesenpeinlichkeit telefonisch voll ins Messer. ^^


    Ist das jetzt offiziell, dass aus Stans keine Ee922 kommen? Zu dem Thema schien mir auch HAGStans bisher nicht den Durchblick zu haben, da kann ich eine gewisse Verwirrung verstehen. Das rechtfertigt aber den Tonfall im Mail überhaupt nicht. Wahnsinnig wichtig in der Szene scheint dieser Feierabend-Händler auch nicht zu sein, mir war auf jeden Fall bisher gänzlich unbekannt, dass der in meiner Quasi-Nachbarschaft existiert und einen Besuch werde ich ihm auch kaum abstatten.

  • Es reicht doch noch für den heutigen Abend, die Geschichte trägt den vielsagenden Titel:


    Ich möchte den Chef oben an Herr Urech sprechen


    Letzte Woche versuchte Felix Huggenberger, vermutlich ziemlich erzürnt und geladen, der Mailverkehr mit Heinz Urech ist auf seiner HP zu finden, den Geschäftsführer von HAG telefonisch zu erreichen. Leider klappte das nicht und so landete der Anruf bei Helene Spiess, seiner Stellvertreterin. Im Selbstbewusstsein seiner Wichtigkeit als Händler, verlangte er nach dem Chef oben an Heinz Urech, mit dem Geschäftsführer verhandelt man schliesslich nicht, wenn es um weltbewegende Dinge geht. Nun ja, Frau Spiess erklärte ihm, oben gibt es keinen Chef mehr, der Chef ist Heinz Urech. Als Händler von Welt gibt man nicht gleich klein bei, schliesslich gibt es noch die Polytrona, er möchte in dem Fall den Chef dieser Firma sprechen. Leider, leider und dummerweise heisst auch der Chef von Polytrona Heinz Urech. So schwierig ist das nicht zu verstehen und so ist die Botschaft auch definitiv und korrekt in Steffisburg angekommen und sogar verstanden worden. So tönte es am Ende des Gespräches eher kleinlaut und zerknirscht, ich glaube ich habe es vergeigt. Gratuliere, die Erkenntnis ist dieses Mal goldrichtig und den Nagel auf den Kopf getroffen.


    Die Moral der Geschichte:


    Auf dicke Hose machen und sofort den Chef verlangen, ja, das macht Eindruck. Allerdings kommt mir bei dieser Geschichte einer meiner Lieblingssprüche in den Sinn: Wissen ist Macht, nichts wissen nichts. Und so macht es nichts kein HAG Händler mehr zu sein, ist auch so auf seiner Homepage nachzulesen. Etwas weiter Richtung Jungfrau Massiv gibt es einen viel Engagierteren HAG Händler.


    Wer weiss, vielleicht hat der ehemalige HAG Händler auch unbewusst zum gelungenen Weltrekord am Samstag beigetragen. Als am Freitag morgen das ganze Helferteam zusammen war, gab Heinz die Geschichte zum Besten und danach machte sich die ganze Mannschaft bestens gelaunt an die Aufbau Arbeit.