BLS Autozüge und Hersteller

  • Hallo Zusammen


    Vielleicht ist dieses Thema schon irgendwo aufgearbeitet, aber ich habe es nicht gefunden, dann lösche ich dne Eintrag gerne nach einem entsprechenden Verweis, ansonsten würde ich euch über eure Mihilfe freuen.


    Ich habe mich ein Mal ein Bisschen damit beschäftigt, welche Autoverladezüge es von der BLS von welchen Herstellern gibt (H0), ich würde mich über Details und Hinwesie, Tipps und Ergänzungen freuen. Ich bin im Besitz eines HAG Zuges und habe nun einige Metropolitan ersteigert. Jetzt würden mich auch die passenden Steuerwagen interessieren, insbesondere diejenigen die lieferbar und in das Budgets eines Kleinverdieners passen.


    Liste von Herstellern der BLS Autozüge(**Entschuldigt meine selbst erstellte Typologisierung, gibts da Fachwörter?):


    "alte Modell", 60er Jahre
    -Metropolitan (Auffahrwagen und Zwischenwagen)
    -Liliput (Auffahrwagen und Zwischenwagen)
    -Tip Top Modell (Auffahrwagen und Zwischenwagen)
    -Friho (Auffahrwagen, Zwischenwagen zwischen Auffahrwagen und gedeckten Wagen)


    "Zwischenphase", 4 Achs Wagen mit Riffelblech
    -Hui Modellbau (Auffahrwagen und Zwischenwagen, Wagen halb gedeckt)


    "Neue Wagen", Ab 2001
    -Hag (Auffahrwagen und Zwischenwagen)
    -Hui Modellbau (Auffahrwagen und Zwischenwagen)


    Gibt es bei den neuen Wagen ab 2001 nur normale Zwischenwagen und Auffahrwagen, ist der halb gedeckte Wagen verschwunden?


    Bei den Steuerwagen habe ich den Überblick weder geschafft noch bekommen, insbesondere, welche mit welchen Wagen verkehrt sind oder verkehren. Es gibt aber Steuerwagen von Hui, EMB etc. Aber welche Steuerwagen sind lieferbar und nicht zu teuer?


    Ausserdem, wisst ihr mit wie vielen Wagen, Zwischenwagen und Auffahrwagen die jeweiligen Kompositionen verkehrt sind?


    Herzlichen Dank schon im Voraus an alle Experten! MERCI!

  • Hmmm... - interessantes Thema. :thumbsup: Ich bin zwar absolut nicht Fachmann, aber bei den Steuerwagen kommen mir spontan folgende Modelle in den Sinn:


    - von HAG die Wagen aus der sogenannten SPS-Serie, also die HAG Bestellnummern 58 000, 58 006 und 58 008; die Vorbildwagen tragen die Nummern BDt 82-33 946-9, 82-33 947-7 und 82-33 949-3. Bildergalerie hier: http://www.roundhouse.ch/HAG_N…Bilder-2008/SPS%20STW.jpg
    - von Emmental Modellbau GmbH (EMB) das Ding, das beispielsweise hier abgebildet ist: http://www.roundhouse.ch/emb/emb_bls-steuerwagen-944.htm (kostet aber ein halbes Vermögen... ;) )
    - von SWIMO gab es vor Jahren dieses Modell: http://www.stefanunholz.ch/bls_steuerwagen_a.jpg
    - von Friho gab's auch noch zwei kuriose Abwandlungen der HAG-Transportwagen (siehe hier: Suche HAG Autozug-Auffahrwagen BLS (mit bestimmter Betriebsnummer) )
    - Hui hast du schon erwähnt, da gibt's glaub das da: http://www.huimodellbau.ch/neue-seite-15.aspx

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Klitzekleiner Hinweis: die Vorbilder der HAG-Modelle sind die "alten" Vierachswagenzüge, die ab 1968 im Einsatz sind bzw. waren. Die "Neuen" Vierachserzüge (das sind die mit den etwas eckigeren Dachformen und den abgesenkten Ladeflächen auf den Transportwagen - was dann eine Rampe auf dem Auffahrt- und dem ersten, nur halb mit Dach ausgerüsteten Verladewagen bedingt) gibt es seit 1992 - und die hat m.W. noch kein Modellbahnhersteller im Programm.

  • ...und zu den von SWS Schlieren gebauten Vierachswagen gleich noch dieser originelle YouTube-"Film" (es ist eher eine Diashow), wo bei Minute 0:29 einer der Wagen auftaucht: https://www.youtube.com/watch?v=KbmMwp_wXPI


    Den sehr aktiven Verein "Historic Schlieren" darf ich bei dieser Gelegenheit auch gerade wärmstens weiterempfehlen...: ;) http://historicschlieren.com

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Klitzekleiner Hinweis: die Vorbilder der HAG-Modelle sind die "alten" Vierachswagenzüge, die ab 1968 im Einsatz sind bzw. waren. Die "Neuen" Vierachserzüge (das sind die mit den etwas eckigeren Dachformen und den abgesenkten Ladeflächen auf den Transprotwagen - was dann eine Rampe auf dem Auffahrt- und dem ersten, nur halb mit Dach ausgerüsteten Verladewagen bedingt) gibt es seit 1992 - und die hat m.W. noch kein Modellbahnhersteller im Programm.

    Hallo
    Bist du dir sicher? Der Text von Hui, stellt das ein wenig anders dar: http://www.huimodellbau.ch/neue-seite-15.aspx


    ich dachte es sei:
    alt (Metropolitan, Liliput, etc.): http://www.lokifahrer.ch/images/Wagen/Autowagen.jpg


    1991 (gemäss hui): http://www.huimodellbau.ch/neue-seite-15.aspx http://files.newsnetz.ch/story…24010045/6/topelement.jpg http://www.bahnonline.ch/wp/wp…adewagen-Sdt-31363_01.jpg


    neu (hag): http://www.bahnonline.ch/wp/wp…adewagen-Sdt-31363_03.jpg

  • Klitzekleiner Hinweis: die Vorbilder der HAG-Modelle sind die "alten" Vierachswagenzüge, die ab 1968 im Einsatz sind bzw. waren. Die "Neuen" Vierachserzüge (das sind die mit den etwas eckigeren Dachformen und den abgesenkten Ladeflächen auf den Transportwagen - was dann eine Rampe auf dem Auffahrt- und dem ersten, nur halb mit Dach ausgerüsteten Verladewagen bedingt) gibt es seit 1992 - und die hat m.W. noch kein Modellbahnhersteller im Programm.


    also wenn ich mir deinen Beruf anschaue, sollte ich nicht zweifeln... :-D gibt es denn 4 Generationen?

  • Hallo Zusammen


    Ich habe weiter versucht die Materie zu verstehen, kann das ein, dass das wie folgt ist:


    Zwei-Achser, 50er(?) 60er Jahre
    -Metropolitan (Auffahrwagen und Zwischenwagen)
    -Liliput (Auffahrwagen und Zwischenwagen)
    -Tip Top Modell (Auffahrwagen und Zwischenwagen)
    Ab 1969 auch mit diesen Auffahrwagen:
    -Friho (Auffahrwagen, Zwischenwagen zwischen Auffahrwagen und gedeckten Wagen)


    Ab 1968 auch Vier-Achser Wagen runde Bleche
    -Hag (Auffahrwagen und Zwischenwagen)



    Ab 1991 neue tiefere Wagen, Riffelbeche eckig
    -Hui Modellbau (Auffahrwagen, Rampenwagen und Zwischenwagen)


    Ab 1969 neue tiefere Wagen, Riffelbeche rund
    -Hui Modellbau (Auffahrwagen, Rampenwagen und Zwischenwagen)



    Könnte das hinhauen? Wo fehlen noch Informationen, weitere Modelle und Originale?


  • Ab 1969 neue tiefere Wagen, Riffelbeche rund
    -Hui Modellbau (Auffahrwagen, Rampenwagen und Zwischenwagen


    Da hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. Das wäre 1996, hui baut dasselbe Modell mit den verschiedenen Dächern (eckig 1991, rund ab 1996). Ich habe anfangs die neuen, runden Riffelblechwagen mit den alten, seit 1969 gebauten 4-Achsern, welche hag produziert gleichgesetzt. also gibt es 3 Typen Wagen, wobei es den neuesten in zwei Ausführungen gibt.

  • Kleiner Tipp: Belloncle: das grose Buch der Lötschbergbahn, Seiten 202ff. Ist zwar auch nicht ganz fehlerfrei, aber Patrik Belloncle glaube ich aus gegebenen Gründen in BLS-Dingen etwas mehr als Andreas Hui....

    Herzlichen Dank für diesen Tipp! Ich werde mir das anschaffen!

  • Guten Tag


    Ich habe mir nun und ein Bisschen weitere Recherche betrieben.


    Ich unterteile die verschiedenen Phasen des BLS Autoverlads-Rollmaterials und nenne alle mir bekannten Modellbeispiele.



    Phase 1


    Jahr: Ab 1926


    Wagentyp: Normale Flachwagen


    Komposition: Verschiedene.


    Original:


    Autos wurden als Güter verladen, ab der Eröffnung des Tunnels war das der Fall. Die Autofahrer und die weiteren Insassen mussten aussteigen und reisten in einem separaten Zug mit. Dazu wurden normale Güterwagen verwendet, das Auto als Ladegut wie ein solches gesichert. Oftmals wurden zwei bis drei Wagen die mit Autos beladen waren auch anderen Zügen oder Triebwagen einfach angehängt.



    Modell:


    Flachwagen.



    Phase 2


    Jahr: Ab 1963


    Wagentyp: Umgebaute Güterwagen


    Komposition: Wagen und Triebwagen, Personenwagen.



    Original:


    Ab hier wird es nun für den Modellbähnler, oder zumindest für mich interessant. Es entstanden erste von der Seite her beladbare umgebaute Güterwagen, welche das verladen und sichern der Autos verschnellerte. Noch immer war die Mitreise aber nicht im Auto selbst möglich(andere Quellen sagen aber auch dass die BLS ab 1960 im Auto mitreisen liess - mir scheint das ohne Dächer als unwahrscheinlich) sondern man stieg in einen Triebwagen oder angehängten Personenwagen am Zug. Diese umgebauten Wagen hatten keine Dächer. Am ähnlichsten den Originalen sind wohl die sogenannten Auffahrwagen von den unten genannten Herstellern


    http://www.beo-news.ch/bns2003/apr2003/blsaltz1.JPG


    http://www.marklinfan.com/publ…LS21Porsche1959bls.ch.jpg


    http://www.marklinfan.com/publ…ff3/BLS22Mercedes1959.jpg



    Modell:


    Metropolitan 6110
    http://www.swissrailcollector.…LS-Auto-A-B-(e004)-01.jpg


    TipTop Modell
    93005 http://www.tiptopmodell.ch/www/shop/Artikel_klein/93005.jpg


    Liliput
    240074 https://az95169.vo.msecnd.net/images/liliput/240074.jpg



    Phase 3


    Jahr: 1968


    Wagentyp: Lkis-tv


    Komposition: Auffahrwagen (Umbau Personenwagen, 4 Achsen), Verladewagen (Umbau Wagen aus Phase 2, mit Dach), Mittelwagen (Umbau Personenwagen, ohne Dach). Eine gängige Kombination war offenbar: Ae oder Re 4/4, Auffahrwagen (4 Achsen), 9 Verladewagen, 1 Mittelwagen, 5 Verladewagen, 1 Steuerwagen.



    Original:


    Nun wird es richtig Toll, das heutige Prinzips des Autoverlads wurde entdeckt, die BLS hat wie bei der Phase 2 bei der SBB abgekupfert und wie die SBB am Gotthart, auch Dächer über ihre Umgebauten Güterwagen gebaut. Diese verkehrten in
    https://www.youtube.com/watch?v=uhfOqZu2mlw
    (Ab Minute 4.45)



    Modell:


    Für die normalen überdachten Verladewagen dienen folgende Hersteller über geeignete Modelle:


    Metropolitan, offenbar in Braun/grau und grau 6100, 6101, 6110, 6140 evt auch weitere:
    http://antique-marcbea.com/pro…wagon-porte-autos-6140-cc
    https://pics.ricardostatic.ch/…utotransportwagen-bls.jpg


    TipTop Modell 93001 http://www.tiptopmodell.ch/www/shop/artikel_klein/93001.jpg


    Liliput 240075/76/77/78/79
    und evt. auch weitere: http://thumbs1.picclick.com/d/…rtwagen-Set-der-BLS-m.jpg


    Hier gilt es zu erwähnen, dass die zu diesen Modellen angebotenen Auffwarwagen eben eher der Phase 2 entsprechen und so wohl nie oder nur nicht belegt, an Zügen der BLS wirklich anzutreffen waren. Viel mehr wurden für die beiden Kompositionen Auffahrwagen aus bestehenden Personenwagen, deren Kasten abgebaut wurde, erstellt. Diese Auffahrwagen hat FRIHO nachgebaut:


    http://www.friholenk.ch/liefer…gen%20%20Bogen%201024.jpg


    Diese Züge verkehrten in der Mitte mit einem weiteren Wagen, der kein Dach hatte. Auch das ein Umbau eines Personenwagens. Auch diese wird von FRIHO angeboten, dort wird aber (fälschlicherweise?) behauptet, dass es sich um einen Rampenwagen handle. Dieser Wagen wurde aber viel wahrscheinlicher, wie oben im Video gezeigt, in der Mitte der Komposition eingesetzt.


    FRIHO Link: http://www.friholenk.ch/liefer…ahrwagen%20Bus%201024.jpg



    Phase 4


    Jahr: Ab 1968 bestellt ab 1969 in Betrieb


    Wagentyp: SWS


    Komposition: Auffahrwagen und Verladewagen, je Seite ein Auffahrwagen.



    Modell:


    Hag


    http://images.worldsoft-cms.in…es/images/178874/2955.jpg


    http://images.worldsoft-cms.in…es/images/178876/2957.jpg



    Original:


    http://www.bahnbilder.de/bilde…6-naehert-sich-294435.jpg


    http://www.bahnbilder.de/bilde…ug-mit-dem-bdt-294438.jpg


    http://www.bahnbilder.de/1200/…erwagen-bdt-50-860240.jpg


    http://www.bahnbilder.de/1200/…ug-iselle-nach-888824.jpg


    http://www.bahnbilder.de/1200/…n-bei-frutigen-891294.jpg


    http://www.bahnbilder.de/1200/bls-re-44-190-raron-919315.jpg


    https://bahnbilder.ch/pictures/large/6303.jpg


    https://bahnbilder.ch/pictures/large/156.jpg


    https://www.youtube.com/watch?v=QXkG6BZZTco



    Das Video und dieses Bild(http://www.bahnonline.ch/wp/wp…adewagen-Sdt-31363_01.jpg) weisen ausserdem darauf hin, dass bei diesen Modellen die Dächer auch ausgewechselt wurden.


    Einige dieser Bilder sprechen auch dafür dass es zu mindestens einen der beiden Umbauten, die FRIHO von Hag Wagen gemacht hat, gibt. Es wäre dieser Wagen, der ein verkürztes Dach hat und direkt nach dem Auffahrwagen(so wie es aussieht zumindest in Kombination mit dem Auffahrwagen Nr. 23) eingereiht ist. http://www.forum.hag-info.ch/i…04b7476f1fa47d69666d83ffe



    Phase 5


    Jahr: 1991 bestellt, ab 1992 in Betrieb. Ab 1996 andere Dachform. Ab 2001 alle Wagen mit neuen Dächern.


    Wagentyp: Talbot-Wagen


    Komposition: Auffahrwagen, Rampenwagen (halb gedeckt), Mittelwagen (gedeckt).



    Original:


    Diese Wagen verfügen über kleinere Rollen, damit konnte eine mehr freie Höhe erreicht werden und auch kleinere bis mittlere Lastwagen können transportiert werden. Dieser Wagentyp diente auch als Vorbild für die neuen Wagengenerationen am Simplon und mit schmaleren Achsen am Furka.


    http://www.bahnbilder.de/bilde…-161-vor-einem-237035.jpg


    http://www.bahnbilder.de/bilde…steg-16122008--248782.jpg


    http://www.bahnbilder.de/1200/…erwagen-bdt-50-860241.jpg


    http://www.bahnbilder.de/1200/bls-re-44-192-spiez-919314.jpg


    http://www.bahnbilder.de/1200/…4-169-boenigen-919317.jpg


    http://www.fotocommunity.de/ph…schberg-a-seidel/30055464



    Modell:


    Im Modell wird dieser Talbot Zug nur von Hui Modellbau (Furka gibt es von eines Panier, H0m-vielleicht liesse sich das umbauen?) angeboten, er hat dort die beiden verschiedenen Dächer im Angebot, die produziert wurden. Die verschiedenen Typen von Dächern (Gerillt und nicht gerillt) sind auch auf den Fotos erkennbar.


    Tolles Video mit Zügen aus verschiedenen Baureihen:


    https://www.youtube.com/watch?v=XwhvNfe6fu8


    0:40 Talbot, mit geriffelten Dächern


    1:44 Zug SWS Phase 4, mit alten Dächern.


    2:50 Talbot, mit geriffelten Dächern


    3:40 Talbot, mit geriffelten Dächern


    4:33 Zug SWS Phase 4, mit neuen Dächern.


    5:20 Zug SWS Phase 4, mit neuen Dächern.


    6:15 Zug SWS Phase 4, mit neuen Dächern.



    Liebe Experten, seid ihr mit dieser Zusammenstellung einverstanden? Habt ihr Ergänzungen? Nun jetzt muss ich noch ein paar Stunden investieren um die passenden Steuerwagen und Farben etc. zusammenzutragen…



    Gruss


    Lukas

  • Einige dieser Bilder sprechen auch dafür dass es zu mindestens einen der beiden Umbauten, die FRIHO von Hag Wagen gemacht hat, gibt. Es wäre dieser Wagen, der ein verkürztes Dach hat und direkt nach dem Auffahrwagen(so wie es aussieht zumindest in Kombination mit dem Auffahrwagen Nr. 23) eingereiht ist.



    Könnte es evt. etwas mit dem Verlad von Hohen Fahrzeugen (LKW/Busse) zu tun haben (Platz in der Höhe zu schaffen für Rangiermanöver beim Auf/- und Abfahren der LKW?)
    :rolleyes:
    Vor allem im Bild mit der Grafik "Goppenstein" fährt der LKW eine S-Kurve. Anschliessend rückwärts auf den Wagen. Als dritte Bewegung vorziehen. Vermtl. ist der Platz relativ eng für das Manöver oder der Wagen kürzer als auf der Seite "Kandersteg". In dieser Grafik fährt der LKW keine S-Kurve zum auffahren auf den Zug.
    Der Vorteil der S-Kurve zeigt sich beim manövieren mit dem LKW: Dadurch steht das Fahrzeug in einer besseren Ausgangsposition für das anstehende Fahrmanöver.


    Hier gibt es den Link zur BLS-Website mit den Verladehinweisen. In der Rubrik "Grossraumfahrzeuge" hat es die entsprechenden obengenannten Grafiken wie auf den Zug aufgefahren werden muss. Ebenso hat es in den Bildern vereinfacht nach dem Auffahrwagen ein halbes Wagendach. ;)



    Gruess Pascal

    Man kann die Sonne nicht verbieten, aber dafür sorgen dass andere im Schatten stehen :P

    4 Mal editiert, zuletzt von Re 460 ()

  • Der Wagen mit dem halben Dach ist der Rampenwagen der Talbot-Züge. Die Höhe der Verladeanlagen entspricht der UIC-Norm für Güterrampen. Das ist historisch gewachsen, weil man für die ersten reinen Autotransporte einfach die UIC-Normhöhe der Güterwagenborde genutzt hat. Damit konnte man die vorhandenen Ladeanlagen mitbenutzen. Dumm halt nur, dass dieser Geschäftszweit heute wichtiger ist, das der EWL. Dummerweise ist dank der hohen Laderampen (und damit der hohen Ladefläche) der Transport von grossen Fahrzeugen aufgrund des Lichtraumprofils halt eingeschränkt. Um jetzt aber die alten Rampen weiterbenutzen zu können und dennoch höhere Fahrzeuge zu transportieren, hat man bei der neuesten Generation die Ladehöhe abgesenkt. Um den Unterschied der Ladehöhe und der Rampenhöhe auszugleichen, ist der zweite Wagen im Zug (auf beiden Seiten) eben mit einer Rampe ausgestattet. Und um ein Anstossen der hohen Fahrzeuge zu verhindern, befindet sich dort das Dach erst auf dem Teil der Ladefläche, der niederfluriger ist. Mit Car- oder Lastwagentransport hat das erstmal nix zu tun, die können eben dank der tiefen Ladehöhe den ganzen Zug durchfahren (naja..zumindest bis 3,4 m Eckhöhe)
    Bei den alten Wagen hat man den ersten Verladewagen nach dem Auffahrtwagen KA-seitig amputiert, um eben auf jedem Zug einen Bus-Platz zur Verfügung zu haben. Die Busse stehen dann halt nicht mehr unter Dach und müssen in GO auf der alten Rampe vor der Meiggbachgalerie abladen.

  • Lukas, beim Metrop-Wagen Kat.-Nr. 682 handelt es sich gemäss meinem Ritter-Katalog um einen BLS-Bti mit der Betriebsnummer 28-03 902-5. Der Wagen Kat.-Nr. 676 in der Ricardo-Auktion hingegen hat die Betriebsnummer 28-03 915-X. Mehr Daten zu allfälligen weiteren Unterschieden habe ich leider nicht.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)