Re 4/4 II mit LED-Umbausatz und ESU LokSound 5: Licht lässt sich nicht dimmen

  • Hallo


    Ich habe eine Re 4/4 II mit LED-Umbausatz und ESU LokSound 5 und ich kann das Licht (egal was: vorne, hinten, ...) nicht dimmen. Ich habe mit dem Ecos probiert und mit dem LokProgrammer.

    Sobald ich weniger als 31 setzte, dann leuchtet gar nichts mehr. Hier meine Einstallungen:



    Hat Jemand eine Idee, was ich falsch mache? Gibt es überhaupt eine Anleitung für die CV, FN, usw. für diese LED-Umbausatz von HAG?


    PS: das Problem habe ich auch mit andere Loks - wahrscheinlich, weil die alle gleich eingestellt sind.


    Danke.


    Lg, Seb

  • Hallo Iseb,


    ich vermute mal, das hängt mit den verbauten, programmierten Microchip's auf den Platinen zusammen...

    Einen Microchip kannst weder mit der ECos; noch dem Lokprogrammer umprogrammieren.

    Gruss Christian


    Anmerkungen und Kommentare sind meine persönliche Meinung und müssen nicht zwingend die Meinungen Anderer wiedergeben.

  • Die LED umbau Platinen haben ja in aller Regel bei HAG einen Microcontroller, welcher für die Beleuchtung Zuständig ist. Dieser wird wohl hauptsächlich mehrere Funktionsausgänge zusammen auswerten. Dadurch ist es z.B.möglich mit 2 Funktionsausgängen 4 Licht Kombinationen auszugeben. Wenn man dies so löst, kann man kaum noch den Dimmfaktor am Decoderausgang verwenden, da sonst komische Licht Kombinationen vorkommen könnten (z.B. Wechsel zwischen 2 Licht Kombinationen).

    Ich empfehle dir schau dir die Platine an und tausche die Led-Vorwiderstände gegen höhere aus. Eine andere Lösung wird es wohl nicht so schnell geben, denn dein verbauten Microcontroller Umzug programmieren bedeutet deutlich mehr aufwand, da du ja zuerst mal den Code haben müsstest, der darauf gespielt wurde.


    Zusammengefasst um dunklere Lichter zuhaben, Wechsel die Vorwiderstände, alles andere geht nicht oder ist ehr aufwändig.


    Lg Simon

  • Zusammengefasst um dunklere Lichter zuhaben, Wechsel die Vorwiderstände, alles andere geht nicht oder ist ehr aufwändig.

    Ja, war wohl meine erste Überlegung... Ich dachte aber "das kann nicht sein" ?(.

    Mir ist schon aufgefallen, dass der Chip auf der Platine einiges macht und ich verstehe leider die verschiedene Kombinationen und Funktionen nicht immer - zum Beispiel, wie es mit der Maschinenbeleuchtung funktioniert. Ist aber ok, kann ich damit leben.


    Vielen Dank, ich schaue mir die Widerstände an!


    Lg, Seb