Zurüstsätze

  • Bei den Modellpreisen gehört soetwas zum LIeferumfang dazu


    Eben nicht, exklusive Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass das Zubehör individuell durch den Kunden gewählt werden kann, nur billig Produkte haben alles inklusive. ;)

  • Sorry mir als Kunde verdirbts einfach die Laune an einem Hersteller.


    Ganz ehrlich ging ich bisher eigentlich davon aus, dass bei HAG (zumindest bei den Modellen die ein solches "supern" zulassen) sowas zum Lieferumfang mit dazugehört. Klar bekomme ich die Teile sehr schnell und ohne Probleme direkt aus Mörschwil, wieso das aber eine Option sein muss das kann man glaube ich nicht rechtfertigen. Die gesamte Konkurrenz egal in welchem Preissegment liefert die Zurüstteile mit dem Modell dazu.
    Den billigen Zimo Decoder muss man ja anscheinend auch dazu kaufen, da will ich lieber einen Zurüstsatz.


    Ich mag die HAG Produkte und auch die Art wie die Firma z.B. mit Kundenanfragen umgeht, ich hab nur manchmal wirklich Mühe die Politik zu verstehen.

  • Eben nicht, exklusive Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass das Zubehör individuell durch den Kunden gewählt werden kann, nur billig Produkte haben alles inklusive. ;)


    Dann sind mir billige Produkte lieber :D



    Ach wenn das Wörtchen wenn nicht wär...


    ... wäre Hag auch nur halb so schwer finanzierbar :whistling:


    EDIT:

    Zitat

    Ich mag die HAG Produkte und auch die Art wie die Firma z.B. mit Kundenanfragen umgeht, ich hab nur manchmal wirklich Mühe die Politik zu verstehen.


    Geht mir genau so.

    Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.


    NORDSEE IST MORDSEE!

  • Ganz ehrlich ging ich bisher eigentlich davon aus, dass bei HAG (zumindest bei den Modellen die ein solches "supern" zulassen) sowas zum Lieferumfang mit dazugehört.


    Davon habe ich auch schon geträumt. Vorausschauenderweise wäre der Schienenräumer besser so konstruiert worden, dass die Lücke für den Zughaken ausgebrochen werden könnte. So müssten nur noch die Bremsschläuche beigelegt werden.


    Ich denke das sind einfache kleine Dinge worüber sich HAG ganz einfach nicht den Kopf zerbricht und es ohne nachzudenken seit ewig gleich handhabt. HAG Modelle sind robust und langlebig, Innovation ist nicht die Stärke dieser Firma, quasi der Bundesbetrieb der Modellbahnhersteller. ;)

  • Wie bitte ? Find ich ganz ehrlich eine Frechheit. Bei den Modellpreisen gehört soetwas zum LIeferumfang dazu :rolleyes:


    Man sollte bei aller Kritik nicht vergessen, dass in der Regel ja nur die Frontseite zu bestücken ist, schliesslich will man am Heck zumindest die Kuppelfunktion beibehalten.Somit relativiert sich der Preis von 17 Franken schon mal. Ausserdem sind die filigranen originalen Kupplungsnachbildungen mit den feinen funktionstüchtigen Gelenken, falls sie dem Tütchen tatsächlich auch beigefügt sind, so schön gemacht, dass sie den Preis rechtfertigen. Ich empfehle, gleich bei der Bestellung auf diese wunderschönen Kupplungsatrappen zu bestehen und die 08/15-Haken abzulehnen.

  • Dany : „Ist das wirklich ein und das selbe, egal ob die Ae 6/6 rot oder grün ist? Müsste der Schienenräumer nicht eine andere Farbe haben je nach dem ob die Lok rot oder grün ist?“


    Eigentlich müsste es sogar bei den grünen Ae 6/6 zwei unterschiedliche Grautöne geben, denn im Vorbild scheinen sie unterschiedlich gewesen zu sein, vielleicht auch nur wenn nagelneu. Gab es da nicht mal einen im Forum, der sich darüber beklagt hat, dass bei seiner 11406 Obwalden gleich nach dem Kauf die Lackierung am Schienenräumer abgeblättert ist ???? Also muss wohl HAG, um dem Vorbild zu entsprechen, seinen einheitsgrauen Räumer entsprechend dem Vorbild hellgrau lackiert haben. Und auch bei den entsprechenden Modellen aus der Schrauben- und Zahnradfabrik aus Göppingen sind einige darunter, z.B. die neueste 11409 Basel-Land aus der Megastartpackung sowie die 11403 Schwyz aus der Doppelpackung, die hellgraue Räumer und Drehgestellblenden haben, wohingegen viele andere dunkelgraue besitzen. Ergo wären bei HAG auch mindestens für die grünen Ae 6/6 zwei unterschiedlich gefärbte Zurüstsätze angebracht. (Wobei dann auch noch über die Pufferfarbe zu diskutieren wäre !) Aber Vorsicht: Wenn HAG das macht, dann kommt vielleicht eine Obwaldensche Lackierungsvariante dabei heraus, mit der dann keiner wegen des abblätternden Lacks so recht zufrieden wäre !!!


    Nico : „Wie bitte ? Find ich ganz ehrlich eine Frechheit. Bei den Modellpreisen gehört soetwas zum LIeferumfang dazu“


    Also, wer sich darüber beklagt, dem sei hier ein echter Knaller serviert – und zwar aus eben dem Hause aus Göppingen: Da gibt es im Neuheitenkatalog 2007 auf Seite 98 eine US-amerikanische GG-1 der PRR für schlappe 499 Euronen. Und daneben befindet sich folgender Text: „Zum Betrieb unter einer Oberleitung, die im Zick-Zack oder im Bogen verspannt ist, kann ein breiteres Schleifstück für die Dachstromabnehmer erforderlich sein.“ Und nun kommt’s: „EIN PASSENDER AUFSATZ IST ALS EINZELTEIL ERHÄLTLICH: ART:-NR. 611073.“ Will heißen, man bekommt beim Kauf einer Lok für 499 Euro noch nicht mal einen richtig funktionsfähigen Pantographen und muss dafür dann extra löhnen. Das nenn ich nun wirklich unverfrorene Abzocke, selbst wenn das Ding nur ein paar Cent kosten sollte.


    Grüsse an alle


    Ulrich Salzmann

  • Zu den farblich angeblich unterschiedlichen Drehgestellblenden/Schienenräumern kann ich nur noch nachtragen, dass HAG in den Ersatzteillisten keine Unterschiede macht:


    http://www.hag.ch/index.php?op…d=7:lokomotiven&Itemid=52


    Sollten also Schwankungen beim Farbton bestehen, wären diese wohl auf unterschiedliche Chargen bei den Farben zurückzuführen und nicht auf eine absichtliche Ungleichbehandlung roter und grüner Modelle.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Zu diesem Thema kann ich eigentlich nur soviel beitragen, dass bei den grünen HAG Ae 6/6 alle Drehgestelle im selben Grau erschienen sind. Eine Ausnahme bildet nur die erwähnte Ae 6/6 'Nidwalden', die Alpnacher-Shop in der Ursprungsausführung in hellgrau fertigen liess. Mit dem Ergebnis, dass HAG die normalgrauen Gestelle mit dem abblätterungswilligen Hellgrau lackierte. Alle anderen HAG-Maschinen mit dem Prädikat 'Ursprungsversion' erschienen mit dunkelgrauem Fahrwerk. Eine Vergleichsmöglichkeit zu den roten Maschinen fehlt mir bekannterweise. Jedoch wäre mir neu, dass diese Maschinen einen abweichenden Drehgestellfarbton aufweisen würden. Bei Märklin wurde zwischen Ursprungshellgrau (zB. bei der 11403 'Schwyz') und späteren Maschinen (sehr dunkles grau) unterschieden.

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten.


    In diesem Forum nicht mehr aktiv.

  • Um dieses utalte Thema aufzugreifen: Weiss jemand ob man die Bremsschläuche zu den Ae 6/6 Zurüstsätzen einzeln bekommt? Habe einen inkompletten Satz da. Und nein, Standardteile von Roco oder ähnlich passen nicht. Bei der Hag Ae 6/6 sind die Teile unten befestigt.


    Gruss

    Rufer