RAe TEE von Märklin

  • Zitat von "RSD-16"


    Wieso denn Classic Rail? Nicht SBB Historic oder TEE-Classics?



    Thomas


    Ja hast du recht, ich habe wieder einmal ein "chrüsimüsi" mit den beiden Calssic's! :oops:


    Wobei die Rechte klar bei RT liegen!

  • Zitat von "Tessin"


    Also wenn die RAe's von LS kommen sollten, dann gibt es m.M.N. keine Auslieferung, dann wird alles Gerichtlich gestoppt mit einer superprovisorischen Verfügung! :twisted:


    In China...? :o ?(: Da wäre ich aber sehr gespannt, wie RT sowas fertigbringt.


    Aber im Ernst: Wenn nicht jemand diese Baupläne mit einem weltweiten Exklusivrecht erworben hat (was kaum vorstellbar ist), dann steht es doch jedem x-beliebigen Dritten frei, sie für seine eigenen Modelle zu verwenden.


    Hinzu kommt dann noch, dass solche Pläne wohl an sehr vielen Orten existieren - zum Beispiel bei der SBB, bei den NS, bei SIG, bei Werkspoor, in weiteren Archiven. Es scheint mir völlig legal, auch solche Pläne zu benützen.


    PS: Ich habe irgendwo noch einen ca. zwei Meter langen Originalplan des SBB RABDe 8/16 1041 "Tatzelwurm", den ich anlässlich der Ausrangierung des Zuges 1968 von der HW Zürich geschenkt bekam. Es wäre mir nicht eingefallen, Lemaco die Herstellung ihres Modells zu verbieten, nur weil ich "den" Plan habe... :lol::lol:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Tessin
    Könnte es auch sein, dass du ein "Crüsimüsi" bei den TEEs machst? Wäre es nicht wahrscheinlicher, dass RT die Original-Pläne für den RAm von TEE-Classics hat? Der RAe ist ja noch zu sehr in SBB-Hand. Dass der RAm trotzdem noch von anderen gemacht wurde, ist ja dann wieder eine andere Geschichte.



    Thomas



    P.S. Damit es klar ist: Das sind nur Vermutungen meinerseits. Ich habe weder Gerüchte noch definitive Informationen dazu gehört.

  • Im Falle des RAm gingen die Originalpläne nach Kanada und wurden von TEE-Classics zusammen mit den Fahrzeugen gekauft. Ich bin da Mitglied, dieser Sachverhalt wurde so kommuniziert. Deshalb hat Railtop bei diesem Modell auch mit TEE-Classics zusammengearbeitet. Wobei Originalpläne nicht in jedem Fall eine masslich korrekte Ausführung garantieren, wie wir mittlerweile wissen. Die Quellen der anderen zwei Hersteller kenne ich nicht. Folgende Frage bleibt für mich offen: Warum steigt LS zuerst aus dem RAm-Projekt aus, verkauft die Modelle aber dann doch unter eigenem Namen?
    Der LS-Katalog habe ich in einem französischen Modellbahnladen erhalten, irgendwo im Netz gab es mal einen Scan davon. Wegen dem allgemeinen Interesse habe ich mir erlaubt, die betreffende Seite einzuscannen. Interessant ist, dass beim Foto des RAe Railtop als Quelle angegeben ist.


    [Blockierte Grafik: http://hag-info.ch/hag/forum/phpBB2/userpix/105_IMG_2.jpg]


    Beim RAe dürfte bei TEE-Classics ebenfalls etwas an Plänen vorhanden sein, der Hauptteil vermutlich jedoch bei SBB Historic. Wobei die Unterlagen SBB Historic nicht davon abgehalten haben, das Original falsch zu beschriften, was leider eher die Regel denn die Ausnahme ist.
    Die Franzosen sehen die Streitereien zwischen Pieron und Doll aus einem anderen Blickwinkel, was Herr Doll schreibe, sei halt nur eine Seite der Medallie, sagte der betreffende Händler. Allgemein werden diese Umstände aber bedauert.


    axel :
    Woran kranken denn die Caravelles?


    Thurbo :
    Da hast du aber bisher etwas verpasst: LS ist IMHO der zurzeit beste Modellbahnhersteller in Europa und Marktführer in Frankreich. Leider sind die Modelle in der Schweiz zurzeit nicht zu bekommen. Die aktuellen Corails (Bilder im BFS) zum Beispiel sind ein Gedicht!

  • Hello:


    If LS Models and RailTop had already undertaken preliminary work on the development of the RAe model, that work would be subject to legal challenge based on the rupture of the cooperative work between the two companies.
    If LSM wished to continue with the development of such a project without RailTop, they would have to revisit the development of the model so as to show that the development was significantly different from the work conducted with cooperation of RT, so as to show that LSM did not benefit from that work in the development of their model.
    That would eliminate the validity of any challenge to the model and would void any injunction aiming to prevent the release or garner the profits of the sale of said model.
    As far as the plans for the train, Maerklin, Lima, Metropolitan and other companies have already released models of this train. I would think that there are enough plans of the train in existence (SLM, BBC, SBB and other archives) to permit any manufacturer to find plans on which to base a model.
    As far as the original plans of the RAm. Although some plans may have been sent to Canada with the trains in 1976, I am sure that other copies were retained by SLM, BBC and Werkspoor in their archives.
    As a model RR company with interests in the French and Benelux markets, LSM released the RAm with the destination signs "Etoile du Nord" or "Oiseau Bleu", representing trains that ran in those countries. Modellers in those countries who wanted the RAe would likely want it as either the "Iris" or "Cisalpin" and not as much as the "Gottardo". although that model would likely have the greatest interest outside of those countries.
    We will have to wait and see whether LSM proceeds with this project, and how they resolve any legal issues that may face them in regards to the initial development with RT.
    In the interim, the Rivarossi updated model of the Lima train should be available within a few months.


    Regards


    Mike C


    LS Models Produkte sind bei einige Haendler in der Schweiz und auch bei Haendler wie Huenerbein.de (Aachen) oder Jocadis.com (Belgien) zu finden. (Fuer Versand in der CH verlangen Sie die Entfernung des MWSt)

  • Es ist schon einige Zeit her als mich ein Bekannter eines Nachtreisezugs-Unternehmen anfragte, ob ich bereit wäre meine SIG RAe-Orginalpläne Herrn Piron von LS-Models zur Verfügung zu stellen. Er hatte sich einige Tage zuvor mit LS-Models in Frankfurt getroffen betreffend diverser Schlafwagenprojekte welche LS-M ins Modell umsetzen will und wurde dabei von Herrn Piron nach Unterlagen für den SBB RAe angefragt.
    Ich habe darauf Herrn Piron per Email meinen positiven Entscheid mitgeteilt. Einige Tage später erhielt ich eine deutliche Antwort von Railtop nach dem Motto "Elefant im Porzellanladen" wo mir mitgeteilt wurde, dass die Projektleitung für den RAe einzig und alleine bei Railtop liegt und so weiter! Ich hatte keine Lust auf das Mail zu antworten und habe auch nie mehr etwas von Herrn Piron oder Railtop gehört. Ich weiss aber, dass als weitere Option für Pläne und Unterlagen auch TEE classic im Gespräch war.
    Nach meinem Kenntnis-Stand vom Dezember 2007 ist das RAe Modell (Bitte ohne Gewähr) in Konstruktion. Dies macht auch insofern Sinn, dass einige Teile mit dem RAm identisch sind und übernommen werden können. Ich habe die Herren auch darauf hingewiesen, dass der Maschinenwagen des RAe breiter ist als die der restlichen Wagen, in der Hoffnung, dass dieses Modell in der Breite masstäblich umgesetzt wird! Und ich hoffe auch, dass der krasse Patzer mit den inneren Bremsklötzen an den RAm-Laufdrehgestellen, sollten diese wieder verwendet werden, korrigiert wird.
    Es gibt also noch Hoffnung auf ein RAe Modell in LS-Modells Qualität, lassen wir es auf uns zukommen.

  • Zitat von "TEE1055"


    Die Franzosen sehen die Streitereien zwischen Pieron und Doll aus einem anderen Blickwinkel, was Herr Doll schreibe, sei halt nur eine Seite der Medallie, sagte der betreffende Händler. Allgemein werden diese Umstände aber bedauert.


    Weisst du ev. noch etwas mehr? Es wäre nämlich interessant auch die andere Seite zu kennen... Zumal es bereits das 2. Mal ist dass sich RailTop/Doll von einem Partner trennt...


    Gruss

  • Der Händler hat noch die Vermutung geäussert, LS könnte das Programm von Railtop übernehmen. Im Fall Alphatrains war das auch schon so, ist für mich also die plausibelste Variante. Es wird für Railtop wohl fast unmöglich sein, die Werkzeuge auf gerichtlichem Weg unbeschädigt zurückzubekommen. Leider informiert LS nicht offiziell über die Hintergründe.
    Als sich LS/Railtop vor einigen Jahren von Heris trennten, war für mich der Verursacher klar. Die Vorgeschichte des Heris-GF und die schrottig umgesetzten Modelle ergeben ein klares Gesamtbild. Herr Pieron sah sich dann genötigt, einen SNCF-Wagentyp nochmal neu konstruieren zu lassen. Der darauf von Heris angestrengte Prozess gewann LS-Models. Railtop hat sich dann ebenfalls LS angehängt, seither lief überigens bei Heris erstrecht nichts mehr. Ein Bonmot aus dieser Zeit ist geblieben: 1 Heris = Konstante für maximale Lieferverzögerung

  • Hallo Alfred,


    Zitat von "Tessin"

    Ich kann warten bis der Neue von Rivarossi da ist, der kostet nur die Hälfte, und wenn er nur ein bisschen besser ist als der Lima (Antrieb), ja dann bin ich restlos zufrieden! :lol:


    Dann habe ich ein Masstab getreues Modell mit Innenbeleuchtung und, und.....


    Und muss keine Vorhänge einbauen und, und.....


    Ich teile Dein Schicksaal ;).


    herzliche Grüsse


    Gian

    Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
    Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
    PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold

  • Hallo,


    Zitat von "X2000"

    Der Zug ist nicht so schlecht wie einige, die ihn wahrscheinlich nie haben fahren sehen oder in der Hand hatten, darstellen.


    Da ich das Vorbild als Massstab nehme reichen mir die Bilder bei Suter und das Modell im Schaufenster bei Zuba-Tech vollauf. Da verzichte ich lieber auf ein Modell welches unmassstäblich ist und ausschwenkende Schürzen hat, die auch in der Geraden schrecklich aussehen. Nur wegen der gelungenen "Frontfassade" brauche ich noch kein Geld auszugeben.


    Da Trix ja ein DC-Hersteller ist, der auch anderes kann, z.B. den unverkürzten, voll ausgebaut ca. 400 cm langen ICE 1, den ich in Stuttgart und Sinsheim schon bewundern konnte, finde ich die einfache Übernahme des Märklinmodells eine Zumutung (oder hat Mätrix noch zuviele Gehäuse die auch noch weg sollten?).


    So verzichte ich gerne auf meinen Lieblingszug, mit dem ich schon einige 500 km mitgefahren bin, gerne, da leider der Railtop RAe gestorben sein dürfte. So lässt nur noch der Rivarossi-Zug etwas hoffen.


    herzliche Grüsse


    Gian

    Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
    Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
    PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold

  • Zitat von "Cebu Pacific"

    Für viele Leute, auch für mich, ist der Märklin RAe optisch einfach misslungen.


    wie ich aus gut unterrichteter Quelle in Göppingen weiss, ist gegen Dich Erwin ein weltweiter Verkaufstopp des Mä RAe veranlasst worden. Selbst wenn Du ein Vermögen bieten würdest und noch ein paar Deiner Messingmodelle drauflegt: Du wirst nie ein solch edles Stück besitzen, das in einer Super-Detaillierung, bis auf die letzte Niete massstabsgerecht und mit traumhaften Fahreigenschaften vor mir steht. Ein Bild davon könnte ich Dir allerdings zukommen lassen. :roll::roll:
    Frohe Ostern :wink:

  • Zitat von "ginne2"

    Du wirst nie ein solch edles Stück besitzen, das in einer Super-Detaillierung, bis auf die letzte Niete massstabsgerecht und mit traumhaften Fahreigenschaften vor mir steht. Ein Bild davon könnte ich Dir allerdings zukommen lassen. :roll::roll:
    Frohe Ostern :wink:


    Da hast du allerdings recht, einen solchen Zug werde ich tatsächlich nie besitzen ausser ich lasse mich in Göppingen einer Hirnwäsche unterziehen. :wink:


    Hätte ich das Bedürfnis diesen Zug anzuschauen, begebe ich mich ganz einfach zu Zubatech. Allerdings genügt mir auch durchaus der Blick in meine Vitrine auf meinen Zug von Metropolitan. :D


    Leider produziert HRF nur ganz selten SBB Modelle. Wenn sie für den RAe eine Ausnahme machen würden wäre das wunderbar. Wenn er genau so schön würde wie der ABDe4/8 wäre das Thema für mich für den Rest vom Leben vom Tisch. Es gibt aber auch noch Lematec und Fulgurex, vielleicht nimmt sich auch eines Tages eine dieser Firmen diesem Zug an. Ich habe noch mehr als genug Zeit um darauf zu warten. :D


    Auch dir frohe Ostern und viel Erfolg bei der Eiersuche im Schnee. :D

  • Hallo zusammen


    Ist ja wunderbar, wenn Lematec in H0 den RAe ankündigt.


    Aber meiner Meinung nach hat dieses sicher wunderprächtige Schmuckstück einen Haken:


    Bevor Du im MoBa Laden den RAe dein Eigen nennst, müsstest Du vorher entweder fast einen Banküberfall tätigen oder sonst irgendwie zu einer Stange Geld kommen, um dieses sicher nicht gant billige Traumobjekt zu kaufen.


    Auch wenn der MäTrix TEE "verhunzt" wird, werde ich mir dieses Ding in nächster Zeit trotzdem anschaffen, da mir einfach ein TEE in Metall besser passt als eine "Kunststoffkiste" von RivaLima (oder so :-) :-))


    Gruess


    Christoph

  • Zitat von "TEE1055"

    Der Händler hat noch die Vermutung geäussert, LS könnte das Programm von Railtop übernehmen. Im Fall Alphatrains war das auch schon so, ist für mich also die plausibelste Variante.


    Alphatrains wurde von Lemke übernommen welcher bei LS-M produzieren lässt!