McDonald's-Cabrio (HAG-UNUM 499.03)

  • ;) Liebe Sammlerkollegen
    Die Verpackung ist unscheinbar (aber original HAG :) ), der Inhalt dafür umso spezieller:



    Montiert auf Fleischmann-Gleis auf einem Stück Eichenholz und überstülpt von einer Plexiglas-Haube findet sich darin der McDonald's-Speisewagen mit aufgeschnittenem Dach. In der HAG-UNUM-Datenbank findet sich der Wagen unter der Nummer 499.03. Dieses Dekorationsstück ist nicht so häufig anzutreffen; ich erlaube mir deshalb, diese Rarität etwas detaillierter vorzustellen.



    Auf dem 328 mm langen Holzsockel befindet sich ein Messingschild, das auf den Anlass für diese Produktion hinweist: "McDonald's Familienspeisewagen Weltpremière 31. Mai 1992" (man beachte die neckische französische Schreibweise des Worts "Premiere" - bestimmt ein Hinweis auf die Haute Cuisine der im Wagen angebotenen Küche...). Dem Wagen mit der Betriebsnummer WR 50 85 88-73 751-2 ist das Dach trapezförmig aufgeschnitten. Es gibt den Blick frei auf das interessante Innenleben mit der Hamburgerbraterei und den Esstischen. Der Wagen ist mit 24 Figuren und zahlreicher übriger Dekoration bestückt.



    Ich kann mir vorstellen, dass der Wagen zur Eröffnung des Familienspeisewagens einer ausgewählten Gesellschaft abgegeben wurde. Stefan erwähnt in seiner Datenbank die Zahl 30. Nach meiner Quelle - eigentlich jemand, der es genau wissen müsste ;) - waren es deutlich weniger. Etwas Schriftliches liegt mir allerdings nicht vor.


    Beste Grüsse
    Stephan

  • Stephan, herzlichen Dank für die tolle Beschreibung dieses von vielen verkannten Sammelobjekts (Lokomotiven sind ja viel interessanter... :whistling: ).


    Es fehlt eigentlich nur noch der Hinweis, dass die OVP mit einem straff gespannten weissen "Bindfaden" zusammengehalten wird/wurde - aber wenn du den nicht aufgeschnitten hättest, hätten wir uns nicht an deinem Beitrag erfreuen können. ;)


    Die (in solchen Fällen HAG-typische... ;) ) Differenz bei den Stückzahlangaben erkläre ich mir mit der offiziellen Bestell-/Auslieferungsmenge einerseits und dem - äh... - unbeabsichtigten Weiterlaufen des Mörschwiler Montagebandes anderseits. :D8)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo zusammen,
    dank Stephan weiss ich jetzt, was bei meinem "Cabrio" fehlt - die braune Umverpackung samt weissem Bindfaden: Als ich am allerallerletzten Tag der Räumung der Räumlichkeiten in Mörschwil war, gab es dort noch deren zwei. Ein Mitforumist hat das eine, ich das andere mitgenommen. Das meine muss wohl längere Zeit ohne Haube verbracht haben, denn es war ziemlich angestaubt. Der "Chef" persönlich hat mir dann noch "ein Verdeck" aus den Tiefen der Fabrikhallen hervorgezaubert. Ein wirklich schönes Erinnerungsstück an HAG - und auch an Mac-i :D
    Ulrich Salzmann

  • Hallo zusammen


    Besten Dank auch von mir für den interessanten Bericht! Die "braune Umverpackung" weckt bei mir Erinnerungen ans Vorbild: Die beiden McDonalds Wagen wurden während meiner Lehrzeit bei SWP in Pratteln gebaut. Dabei wurde der ganze Wagen! nach dem Lackieren und Beschriften mit Wellkarton abgedeckt, dass ja niemand sieht, wie der fertige Wagen aussieht - das war damals enorm wichtig…


    Gruss Christian

  • Als ich am allerallerletzten Tag der Räumung der Räumlichkeiten in Mörschwil war, gab es dort noch deren zwei. Ein Mitforumist hat das eine, ich das andere mitgenommen. Das meine muss wohl längere Zeit ohne Haube verbracht haben, denn es war ziemlich angestaubt.


    Salü Ulrich,


    Mit dem Mitforumist bin wohl ich gemeint... ;)


    Zur Präzisierung: Wir waren nicht am Räumungsverkauf, sondern am letzten Tag als der Fabrikladen in Mörschwil regulär offen hatte dort. Der Räumungsverkauf fand erst später statt.


    Mein Wagen war nicht angestaubt, er wurde in der Vitrine vis a vis der Kasse aufbewahrt. Als ich diesen Wagen am vorangehenden Weihnachtsverkauf erwerben wollte, hiess es er sei absolut unverkäuflich.. .. :cry:


    En schöne Sunntig
    Pascal

    Man kann die Sonne nicht verbieten, aber dafür sorgen dass andere im Schatten stehen :P

  • Ich bin Stephan inzwischen sehr dankbar für das Starten dieses Threads, denn:


    WARNUNG an alle Besitzer des Modells - die in die OVP eingelegten schwarzen Schaumstoffstücke interagieren mit dem Messingschild auf dem Holzsockel und hinterlassen auf diesem fast nicht mehr zu entfernende Rückstände. Ich habe dies vor ein paar Minuten auf einer Variante des Modells festgestellt, das ich vor einiger Zeit sowohl mit Cabrio- als auch mit Normaldach von einem Sammlerkollegen erhalten habe.


    Schweren Herzens werde ich nun wohl oder übel den weissen Bindfaden des anderen Stücks aufschneiden und schauen müssen, was dort drin passiert ist. :shock: Sorry für den Frevel - ich werde den Bindfaden aber behalten. ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Gerne bestätige ich hiermit als selbsternannter HAG-McD-Cabrio-Sachverständiger, dass das genau die Originalbindfäden am richtigen Ort sind. :thumbsup:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Michael, gute Frage. :) Im deutschen Stummi-Forum hat mal jemand berichtet, bei seinem Wagen stehe auf der Messingplatte noch zusätzlich der Name seines Grossvaters Walter Bochsler. Wenn der Herr etwas mit McD zu tun hatte oder vielleicht ein besonders begabter Hamburgerbrater war, könnte das ein besonderes Präsent anlässlich der damaligen Wagen-Vorstellung gewesen sein.


    Sonst kenne ich nur die hier besprochene Ausführung.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • OK, somit gibt es noch mindestens eine Variante mehr 8)


    Dr. B. W***** und sonst noch etwas steht bei meinem Exemplar. Auf Wunsch kann ich auch noch ein Bild bei Gelegenheit mal nachliefern.