Händler: Und wieder schliesst einer

  • Das wurde ja wirklich langsam Zeit - in der alten Version habe ich mich weder zurechtgefunden, noch kam ein richtiges Such-/Finderlebnis auf.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo zusammen
    Was jedoch in der Rubrik Aktionen abgeht, ist für mich allerdings schlicht Betrug. Da werden irgendwelche Fantasiepreise durchgestrichen und der normale Preis, den man praktisch bei jedem Händler bekommt, als Aktion beworben...
    Bei allem Respekt, aber sowas löst bei mir Kopfschütteln aus.


    Gruss Rossi

  • Im Gegenteil, die Aktionen aind sehr interessant. Es ist allerdings tatsächlich so, dass Roco und Märklin Zeiten hatten, in welchen eine Lok einen UVP zwischen 400.- und 600.- Franken besass.
    Es gibt nachwievor genügend Händler, welche die Artikel bis heute zu diesem Preis anbieten oder gar für den Lageraufwand noch was dazuschlagen...

  • @ Nico: Die durchgestrichenen Preise sind reine Fantasiepreise und haben mit der UVP rein gar nichts gemeinsam, wie man mit Tante Google mehr oder weniger gut feststellen kann.


    @ eurocity: Nur weil ein Händler seine Homepage auffrischt, gibt ihm das noch keinen Freipass für seltsame Geschäftsmethoden. Es geht mir auch nicht um die Endpreise, die sind nicht mal schlecht. Aber zu suggerieren, dass die Modelle mal soviel gekostet haben, ist doch nicht korrekt? Wenn die Migros ein Joghurt als Aktion für 70 Rappen statt 90 Rappen anpreist, aber statt der 90 Rappen Fr. 1.40 schreibt und diesen Preis durchstreicht, würdest Du das auch als Irreführung taxieren oder etwa nicht? Da Wemoba ja vermutlich auch nie zu UVP verkauft, wäre es doch angebracht, den letzten Verkaufspreis anzuführen oder eben die echte UVP.


    Olympioniker : Es geht hier ja nicht um antiquierte Modelle, welche mal vor Jahren teurer waren, sondern um relativ jüngere Modelle, welche im Osten und nicht in old Germany gefertigt wurden.


    Gruss Rossi

  • Diesmal trifft es Toys ' R ' Us. Schon klar, ein typischer Modellbahnhändler war das nie, aber ich habe vor Jahren dort immerhin zwei Märklin-Packungen gekauft: ;) https://www.tagesanzeiger.ch/w…konkurs-an/story/31523462

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Diesmal trifft es Toys ' R ' Us.


    Gestern stand aber im Landboten, dass die geplante Filiale im Grüzefeld trotz der Insolvenz eröffnet werden soll. (Vielleicht ja nur eine Zeitungsente.)


    Gruss
    Richard

    Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.

  • In Basel Beltrami (ich wusste gar nicht, dass der noch existiert... :oops: ): http://www.srf.ch/news/regiona…mi-schliesst-ende-oktober

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Kein Wunder hatte Beltrami immer weniger Kunden und erst recht keinen Nachwuchs. Dieses alte, analoge Rollmaterial aus der Zeit wo bei der Modelleisenbahn Robustheit noch deutlich vor der genauen Umsetzung eines Vorbildes stand, interessiert mich nicht und findet höchstens auf Börsen noch ein paar Abnehmer. Dies ist jedenfalls der Eindruck, den ich aus dem Artikel erhalte. Hilft wieder mal super das etwas verstaubte Image der Modelleisenbahner noch mehr zu verstauben :S


    Gruess Julian

  • Dieser Laden kam mir schon bei meinem ersten Besuch vor etwa 25 Jahren verstaubt vor - immerhin fand ich dort noch einige HAG-Farbdosen, die sich dann aber zuhause als eingetrocknet entpuppten... ;)


    Vermutlich hat der gute Mann halt den richtigen Zeitpunkt zum Aufhören verpasst und/oder - wie andere seiner Berufskollegen - immer auf den Ölscheich gehofft, der ihm das ganze Inventar zu Katalogpreisen abnehmen würde. Mit 82 Jahren sollte man eigentlich nicht mehr hinter einer Ladentheke stehen und über vergangene Zeiten jammern... (ach, wenn wir schon dabei sind: wie geht's eigentlich Frau N. in Zürich? :D8) ).

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Zu Beltrami ging man, wenn man Rollmaterial hatte von Zitat

    Zitat

    Dieses alte, analoge Rollmaterial aus der Zeit wo bei der Modelleisenbahn Robustheit noch deutlich vor der genauen Umsetzung eines Vorbildes stand


    Von den Leuten gibts schon noch ein paar, allerdings sind die Preise in der Sparte verfallen ausser bei Beltrami 8)

  • wusste gar nicht, dass der noch existiert...


    Das war zuletzt auch kaum noch wahrnehmbar. Und preislich attraktiv war es dort zumindest seit 12 Jahren nicht mehr. Ausserdem gibt es für Märklinisten eine unscheinbare Konkurrenz in Weil am Rhein, die kaum so gut hätte aufblühen können, wenn nicht BeltramiShop so gewesen wäre, wie es wirklich war.

  • In den Letzen Jahren verschwanden in meiner Umgebung einige Geschäfte die Modelleisenbahn verkauften


    Ua Reini Toys in Birsfelden


    Metzger Spielwaren Muttenz


    Hobby Hus Pratteln


    Gysi in Liestal


    In Dornach gab es ein modellladen


    In Reinach BL verschwand einer


    In Riehen Meyer ist nicht mehr


    Alpenbahnen im Kleinbasel


    Der hamwaa von Binningen nach Pratteln


    Ob der an der Dornacherstrasse noch ist weiss ich nicht


    In Laufen war noch einer nicht CometRail


    Und nicht zu vergessen Hannibal vom Isebähnli am Rhy ist nicht mehr da die Anlage schon hat ein bischen alles auseinander gezogen
    was ist an dem alten zeug schlecht
    die loks sind robust aus mettal und nicht das bilige plastik wo schnell was abricht und es ist nicht so firlefanz wie heute
    gut die optik die detail naja man kan im modellbahn nicht alles darstellen. mir geht es drum das es fährt und mir gefällt ich brauche keine schischi bahn die nicht geht schlecht gemacht keine krumme wagen die nicht fahren keine so blöde automatische kuplungen wo ich nicht dran hängen kann ich will normale züge die man individuell zusammen bauen kan
    ich schaue nicht so auf die detail schlieslich gibt es kein preis zugewinnen

  • Bei mir noch im Stadium "unbestätigtes Gerücht", aber beim ältesten Fachhändler in Luzern (bekannt aus BGE 102 Ib 245) soll es auch bald so weit sein.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Dann lass mich das Gerücht mal bestätigen:


    Gemäss Newsletter vom 3. Oktober wird Herr von Andrian die Modellbahn-Boutique in Luzern per 30. Dezember 2017 aus Altersgründen schliessen müssen.


    Schade, mit dem Geschäft bin ich gross geworden. Da habe ich in Vitrinen gestarrt und in pre-Internet Zeiten wöchentlich nachgefragt, ob der Roco EW IV Steuerwagen denn endlich ausgeliefert wurde. :cry::lol: