Ee 922 "Papamobil" - jetzt wird's hoch spannend!

  • vielleicht haben (wie oft) beide Seiten recht? Es könnte sich (vielleicht?)sehr wohl um einen Aprilscherz handeln, welcher bei genügend Bestellungen real umgesetzt wird :) . Die Hartware ist ja schon mal da! Farbvarianten helfen zu einer besseren Ertragslage. Es wäre nicht das erste Modell, welches bis zum Schluss in buntesten Varianten hergestellt wurde. Von Roco und Märklin gibt es ja bereits in manchen Jahren echte 1. April Loks...


    Edit: Mattioli war schneller...

  • Also ich kann glaub schon bestätigen, dass es kein Aprilscherz ist... ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Information zu den neuen Versionen welche ab Juli/August ausgeliefert werden sollen...


    Zitat

    Nach ausgiebigen Tests folgen wir bei den AC Versionen (-31 / -32) dem mehrfach geäussertem Wunsch nach grösserer Zugkraft. Eine Achse wird nun generell mit Haftreifen bestückt. Die Zugkraft der Ee922 erhöht sich damit um rund das Vierfache auf ca. 140gr am Haken. Achtung: die 2-Leiter DC Versionen können zugunsten der Kontaktsicherheit nach wie vor nicht mit Haftbandagen versehen werden.


    Weil die Original Ee922 014 per 2016 nach Biel versetzt wurde, haben wir für die Berner Modell-bahner in die Serie II auch die in Bern stationierte Ee922 010-4 aufgenommen.

  • Weil die Original Ee922 014 per 2016 nach Biel versetzt wurde, haben wir für die Berner Modell-bahner in die Serie II auch die in Bern stationierte Ee922 010-4 aufgenommen.


    Das ist doch mal eine schöne Aussage :thumbsup:

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

  • Die ersten Ee 922 aus der verbesserten Nachserie sind am Anrollen - gesichtet habe ich bisher die Betriebsnummern 008 und 023.


    Die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale zur Erstserie dieses Erfolgsmodells von HAG Classic sind:


    - vorbereitet für den Einbau automatischer Kupplungen
    - neue Puffer
    - fahrtrichtungsabhängig beleuchtete Führertische
    - dunklere Dachfarbe
    - wie oben erwähnt eine Achse mit Haftreifen bei der WS-Version


    Und bald gibt's einen neuen Rangierlökeli-Thread... ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Gefällt mir eigentlich ganz gut :thumbsup:


    Warum man allerdings nicht die Fenstereinsätze bedruckt, verstehe ich nicht. Kann man selber nachholen, aber gerade die fehlende Strebe in der Mitte fällt deutlich auf. Vermutlich hat das Original auch getönte Scheiben? Dann noch feinere Radsätze in der DC Version und ein Roco Stromabnehmer und das Modell wäre perfekt. Kann man bei der 923 gerne von Anfang an so machen ;)


    Gruß Andreas

  • Hier gibt's ein erstes Modellbild von der kommenden BLS-Fantasievariante: http://www.suter-meggen.ch/detailseiten/HAG_10077-21.php

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Das mehrfarbige Dach sieht nun ein gutes Stück besser aus als bei den Erstauslieferungen der SBB Version.


    *Nietenzählermodus* Schade hat man es bei der Betriebsnummer verpasst, diese BLS konform zu richten... Anstelle 922 wäre nach aktuellen Nummergrundsätzen 925 die korrekte Bezeichnung. Sowie die ersten beiden Ziffern mit 92 für 2-achsige e-Rangierlok *Modusende* ;)

  • Heute habe ich diese Lok von Zubatech zugeschickt bekommen. :P
    Auf den ersten Blick macht sie einen guten Eindruck ( AC Version mit Sound). :rolleyes:
    Sie fährt seidenweich, der Sound ist kräftig und eine ganze Reihe von Beleuchtungsvariationen sind gegeben.
    In der Beschreibung steht, dass die Lok vorbereitet ist für die Aufnahme von automatischen Kupplungen, wie Krois oder Roco.
    Das wäre natürlich der Hammer. Nach meinen Informationen ist da ein ZIMO Decoder drin.
    Hat irgendjemand schon Erfahrung und kann mir verraten, wie die CV's für den Kupplungswalzer zu programmieren sind, und vor allen Dingen, wie das mit der automatischen Abschaltung des Funktionsuasganges geht, damit die Kupplungnen nicht beschädigt werden. ?(
    Über eine Antwort würde sich ein deutscher HAG Fan sehr freuen.
    Danke!
    Beste Grüße
    Bernd

  • Hallo Bernd
    bitte schau kurz bei Zimo rein ( Zimo.at ) unter Betriebsanleitungen Decoder 645 auf der Seite 30!


    Dann sollte es keine Probleme geben. :wink:


    Gruss Ivo
    PS: habe die Seite versucht zu Kopieren, ging nicht gut!