Märklin Neuheiten 2020

  • Ich muss meinen Beitrag vielleicht etwas präzisieren. Mit den "ollen Kamellen" bezog ich mich auf den Wagenbereich und vor allem auch auf die Formen.


    Sofort in die Augen stechen hier der SBB K3, dessen Konstruktion sicher schon 60 Jahre auf dem Buckel hat (gut, er hat mal ein neues Chassis spendiert bekommen vor etwa 15 Jahren). Auch die Konstruktionen der SBB-Altbauwagen, vom SBB Hhk, der Shimmns mit den verschiebbaren Hauben und die Donnerbüchsen sind sicher schon älter als 30 Jahre alt. Und es finden sich viele weitere alte Konstruktionen, mehrere auch noch von Trix Nürnberg, in den Neuheiten.

  • Hallo Martin

    Auch die Konstruktionen der SBB-Altbauwagen

    Stimmt! Diese sind mir auch sofort aufgefallen, erinnerte mich vorher nicht daran. Ich dachte: "Nicht schon wieder!"


    Allgemein sehe ich es so, dass es so langsam Zeit wäre für SBB RIC Wagen, wie sie in den 50ern...Ende 60er gefahren sind - dann aber doch eher/lieber von LSM, etc.

  • Das war der alte 4146, den gabs dann später als 4239 mit KKK. Vorbild waren die fünf 1913 in Betrieb genommenen F4ü Serie 951-955 der BLS. Meines Wissens waren das die einzigen Gepäckwagen einer Schweizer Bahn mit Zugführerkanzel. Da diese Wagen für den angedachten Einsatzzweck zu gross waren, wurden zwei nach dem ersten Weltkrieg an die SBB verkauft. Diese entfernte dann recht schnell die Kanzel. Das Märklin-Modell mit Kanzel ist daher eigentlich nur in einem kurzen Zeitraum (vermutlich so 1920-1930) einsetzbar. Inwieweit die späteren Modell ohne Kanzel dem damaligen Vorbild entsprechen, weiss ich nicht....

  • Das Märklin-Modell mit Kanzel ist daher eigentlich nur in einem kurzen Zeitraum (vermutlich so 1920-1930) einsetzbar.

    Siehe u.A. hier: http://www.heinrich-hanke.de/e…n/schweiz/sbb/sbb_p_d.htm


    Zur "Erinnerung": https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/39510


    "Betriebszustand Mitter der 20er Jahre"


    Passt doch - oder gibts da außer von den Dauernörglern immer noch was zu mäkeln? :D


    PS: Im Wagenset 42385 gab es den F4ü ebenfalls,

  • Heute habe Ich ein einem Englischen Forum über 2 neuen Schweizer Modellen gelesen:

    36160 SBBCI Vectron 193 525 Rotterdam (Hollandpiercer)

    https://www.schmalenbach-onlin…r-193-sbb-cargo-rotterdam

    Zitat

    Märklin 36160 E-Lok BR 193 SBB Cargo "Rotterdam"

    Spur: H0 Epoche: VI

    Vorbild: Elektrolokomotive Baureihe 193, vermietet an die SBB Cargo International. Mehrsystemlokomotive mit 4 Dachstromabnehmern. Lok-Betriebsnummer 193 525-3 mit auffälliger Werbegestaltung als "Hollandpiercer", Betriebszustand 2020.

    Modell: Elektrolokomotive in Metallausführung. Mit Digital-Decoder mfx/DCC und umfangreichen Geräuschfunktionen. Spezialmotor, zentral eingebaut. 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter, konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Wenn das Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Doppel-A-Lichtes. Beleuchtung mit warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). 4 mechanisch funktionsfähige Dachstromabnehmer. Länge über Puffer 21,8 cm.

    Märklin Neuheit 2020


    37473 SBB Re 421 379 Zürich-München

    MfG


    Mike C

  • Die Re 421 mit der Artikelnr. 37473 wurde bereits im aktuellen Märklin Magazin vorgestellt; beide Modelle sind auch schon in der Märklin Produktdatenbank drin.

  • Falls wir hier auch Fans von belgischen Dampfloks haben - Märklin hat soeben eine solche als Neuheit angekündigt:

    https://www.reynaulds.com/products/Marklin/39480.aspx

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Ist das nicht die Gurke, die auch mal in den 50/60 Jahren zu irgendwelchen Belastungstests auf der Rhonetallinie war?

    Genau, die Schwesterlok 1024 war offenbar im Jahr 1956 mal im Wallis. Also gibt es einen halbbatzigen Schweiz-Bezug des Modells. ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Wie hier ( Piko Neuheiten 2020 ) von unserem Forumisten contrans gemeldet, hat sich Märklin offenbar tatsächlich die Mühe gemacht, die Re 4/4 I-Form so abzuändern, dass das 1950er-Jahre-Modell der blauen Re 4/4 409 mit der richtigen Lüftungsgitter-Disposition erscheinen kann. Das kann man nur völlig erstaunt mit "Wow!" :thumbup:kommentieren, hätte es doch eigentlich der Regel und Tradition entsprochen, dieses Detail zu verbocken... ;)


    Warten wir aber sicherheitshalber mit der grossen Feier doch noch ab, bis jemand ein solches Modell in der Hand hält. ^^

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)