Piko Neuheiten 2020

  • Ich werde meinen Re 4/4 I von Lima treu bleiben, welche mit den verpassten Maxxon Herzen super laufen... Auf den ersten Blick stören mich die 'langen' Scheinwerfer der Piko Lok, die von LIma sind viel kürzer... Doch musste feststellen, dass diese von Piko dem Original näher liegen... Bin also schon zu sehr Lima geschädigt :D.

  • Dafür haben die Lüftungsgitter eine merkwürdige Position, die Scheibenwischer sind kampftauglich für einen Pz 87 und die Handläufe das Format von Dachhängeln. Der Super-Spezialpanto, den wir bereits vom RBe kennen ist freilich auch wieder mit von der Partie. Nun, habe ich es anders erwartet? Ein "Pfusch" gehört bei Arwico einfach zum guten Ton. Wems trotzdem gefällt, soll es kaufen. Ich bleibe meinen Trix Loks treu und hoffe, MäTrix legt zeitnah wieder was auf.

  • Ich hätte fa eher an eine 1. Serie in grün, Epoche IV gedacht. Leider ist Märklin nicht wirklich schnell im Auflegen weiterer Versionen. Das schätze ich an Rocomodellen: Ankündigung, Lieferung, passende Qualität, zeitnah viele Versionen. So sollte es sein. :)

  • Ich bleibe meinen Trix Loks treu und hoffe, MäTrix legt zeitnah wieder was auf.

    Für dich dieses Jahr in blau: https://www.trix.de/produkte/details/article/22422

    ...wenn aber diese wirklich mit Düsenlüftungsgittern kommt, wie das die bisher publizierten Bilder befürchten lassen, dann wird eher wieder mal das grosse Stirnrunzeln über Mätrix angesagt sein.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • sbb_bls_rm : Ich dachte eher an dieses Bild von der anderen Seite: https://swissbahn.ch/neuheiten…sausfuehrung-blau-h0.html

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Mike Cee : Gemäss Buch von Schneeberger begann die serienmässige Umrüstung der Re 4/4 I 10001 - 10026 auf Düsengitter im Jahr 1964; die 409 (später 10009) hatte aber ihren blauen Anstrich schon 1959 wieder verloren.

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo Zusammen


    Das Foto fand man seit kurzer Zeit auf der Arwico Webseite sowie der Piko Webseite und natürlich im Newsletter der diversen kompetenten Fachhändler. Die pseudo BBC Pantos sowie die zu "klobigen" Scheibenwischer habe ich erwartet. Die Pantos können wie bei den RBe`s mit kleinem Aufwand geändert werden, für die Scheibenwischer habe ich mich bereits für Ersatz umgeschaut, wurde aber bislang noch nicht fündig. Was leider nun fast nicht mit vertretbarem Aufwand änderbar sein wird sind die zu tief sitzenden Lüftungsgitter, bin mal gespannt wie sich dies dann in der definitiv ausgelieferten Version zeigt, ansonsten wäre es durchaus ein stimmiges Modell.

  • Anspruch und Wirklichkeit:


    1. Ja, die Piko Lok sieht von der Seite irgendwie "komisch" aus, als wären die Lüftergitter unten höher als die oben. Das wäre fatal.

    Auf dem Foto wirkt die Lok irgendwie gedrungen, so wie die alte HAG Lok (die fast längenrichtig, aber viel zu breit war).


    2. Was die Konstrukteure evtl. in Schwierigkeiten gebracht haben könnte: Die SBB Umbau-Zeichnungen geben nämlich nicht das wieder, was dann umgebaut wurde.

    Auf den Zeichnungen enden die Düsenlüftungsgitter oben auf gleicher Höhe, wo dereinst die Fenster waren. Die eine geringere Höhe hatten, als die alten darunterliegenden Lamellenlüfter.

    Aber - April, April - die Düsenlüftungsdgitter wurden tatsächlich höher gezogen und enden knapp unter der Dachkante. Und haben damit die gleiche Höhe, wie die unteren Gitter

  • Muni271


    Genau für den 2. Punkt vergleicht man im Regelfall die Zeichnungen mit Fotos. Wenn ich mir die aktuell ersichtlichen Modellbilder ansehe habe ich in keinster weise das Gefühl, dass die unteren Lüftungsgitter grösser wären als die oberen, aber die oberen sind an der falschen Position. Sprich zwischen Dachkante und Lüftungsgitter ist der Abstand zu gross und dafür zwischen den oberen Lüftungsgittern und den unteren Lüftungsgittern zu klein. Dies fällt einem auch ohne Messen auf und ohne einem Vergleichsfoto mit dem Vorbild, konsultiert man jenes, merkt man schnell das man sich nicht getäuscht hat. Deshalb mal sehen wie das Modell am Ende dann aussieht.

  • Wenn ich mir das Bild nochmal betrachte, befürchte ich folgendes:


    Zur Vermeidung einer Änderung der Spritzgussform verbergen sich hinter der oberen Lüfterreihe die Fenster der Ursprungsversion, die Lüfter sind dann da entsprechend eingeklipst.


    Und wie man das dann so macht. Konstruiere Lüfter und rückseitig eine symmetrische Klipshalterung. Die richtigerweise einen Höhenversatz nach unten haben müsste, damit das Gitter höher "rutscht".


    Insofern kann es eigentlich nicht so schwer sein, das zu ändern. Muss halt eine neue Form für die Rückseite der Lüfter her.


    Blöd nur, wenn die Lüfter nicht aufgesetzt, sondern Teil des Gehäuses wären. Aber wer vernünftig ist, baut das nicht so. Denn die Konstruktion wäre erheblich kostenaufwändiger hinsichtlich Lackierung bzw. Bedruckung.

  • In diesem Thema wird der Konjunktiv mit "müsste", "hätte", "könnte", "wäre" oder "würde" relativ stark beansprucht. Wollen wir nicht abwarten, bis das Modell effektiv auf dem Markt ist und es dann zerreissen? ;)

    Nein.


    Geben wir den Herren Reist und Wilfer vorher die Gelegenheit, nachzubessern. Das wird unterm Strich kostengünstiger.

  • Wenn das Modell Ende Juli geliefert wird, müsste das schon im Container auf dem Schiff erfolgen ;)

    Abgesehen davon, dass der Begriff "Nachbessern" beim "Importeur für starke Marken" sowieso nicht existiert, die Leute kaufen auch so (Originalzitat).

  • Abgesehen davon, dass der Begriff "Nachbessern" beim "Importeur für starke Marken" sowieso nicht existiert, die Leute kaufen auch so (Originalzitat).

    Das scheint ein bisschen der Trend der Zeit zu sein... Hag ist ja nicht besser in letzter Zeit, ich denke da nur um die verhunzte Re450 ZVV Verbundszug... Man hat den Fehler wohl in einer 2. Serie stillschweigend korrigiert. Wer aber die 1. Serie gekauft hat, hat in die Röhre geschaut, weil man keine oder nur einzelne Ersatzgehäuse für einen Austausch produziert hat. Ist auch eine Verkaufstaktik zur Kundenbindung...