Piko Neuheiten 2016

  • Hallo zusammen


    Mir fällt auf, dass Piko bei den Wagen im Verhältnis zu den Loks sehr hohe Preise hat. Gerade jetzt, wo Roco eher die Preise gesenkt hat, dürfte es Piko schwer fallen, die Artikel an den Mann zu bringen. Was mir gefällt ist, dass Piko nun auch ÖBB-Loks produzieren möchte.


    Gruss Rossi

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Piko finde ich insbesondere bei den Expert Modellen im Vergleich zu Roco nicht sonderlich gut. Die Loks sind zwar etwas günstiger, bei Roco erhält man allerdings auch deutlich mehr fürs Geld. Das beginnt beim unbrauchbaren Uhlenbrock Decoder, führt über die immer noch viel Potential aufweisenden Pantographen bis hin zum Schleifer bei AC Loks.
    Ich habe mir Die Rem 487 von SRT gekauft, die mich danach allerdings für einige Stunden beschäftigt hat. Der Uhlenbrock Decoder wurde umgehend durch einen Zimo ersetzt und später noch die vollkommen falsch ausgelegte Motorentstörung entfernt. Die Lok gewinnt dadurch massiv an Laufkultur, die Lok läuft jetzt ruhig wie eine Roco Maschine. (Investition CHF 35.-) Anschliessend spendierte ich der Lok einen Roco Flüsterschleifer. (Investition CHF 10.-) Nur schon mit diesen beiden Komponenten liegt die Lok auf dem Niveau einer Neukonstruktion aus dem Hause Roco.


    Die Maschine hatte dann allerdings so die Eigenheit, dass sie rund alle 20 Minuten einen Kurzschluss produzierte. Ich vermutete die Ursache erst im Decoder und habe mehrere Exemplare durchprobiert, wobei nur der original Uhlenbrock klaglos funktionierte. Da ich ohnehin den CH Lichtwechsel nachrüsten wollte, habe ich die Platine mal genauer angeschaut und dabei eine vollkommen hirnrissige Motorentstörung gefunden. Die Kondensatoren und Spulen sind derart falsch dimensioniert dass sie einen Decoder mit brauchbarem Regler ans Limit bringen. Nach der kompletten Entfernung dieser Elemente läuft die Lok nun seidenweich und lässt in der Hinsicht keine Wünsche offen.
    Verbleiben noch die Pantographen. Diese hat Piko zwar neu entwickelt, wobei das Niveau von Roco noch lange nicht erreicht wird. Die Niederhalter und Isolatoren habe ich gekürzt, die Lok wirkt nun ausgesprochen weniger hochbeinig. Vom Umbau habe ich noch einige Bilder (Vorher/Nachher), falls Interesse besteht kann ich gerne einige zeigen.


    Piko ist für mich hauptsächlich bei den Güterwagen in der Classic-Linie interessant. Diese haben zwar ihren (stolzen) Preis, doch für diesen erhält der Käufer auch ein entsprechendes Modell. Der jüngst ausgelieferte Chemiekesselwagen mit verchromten Tank ist ein absolutes Traummodell. Farblich abgesetzte Armaturen, ein einwandfrei verchromter Kessel und gar eine abgesetzte Spindel der Handbremse - das Modell lässt keine Wünsche mehr offen. Dafür bezahle ich auch gerne etwas mehr. Wobei mehr bezahlt als für ein Märklin Kesselwagen-Fantasiemodell habe ich nicht, im Gegenteil. :thumbsup:

  • Zitat

    Platine mal genauer angeschaut und dabei eine vollkommen hirnrissige Motorentstörung gefunden. Die Kondensatoren und Spulen sind derart falsch dimensioniert dass sie einen Decoder mit brauchbarem Regler ans Limit bringen.


    Dort haben leider auch andere Hersteller so ihre Probleme, man denke da z.B. an die RR Re 4/4 BLS usw. Ich frag mich jedoch aktuell ob Piko da im DC sowie AC Bereich unterschiedliche Platinen verbauen hat. Ich habe bei meiner 487 sowie den beiden 187er vorerst nur ein Decoder eingebaut (487 ESU LP V 4.0, 2x 187 ESU LS V4.0), die Nachrüstung des Lichtwechsels folgt bei der Re 487 dann später. Die Loks laufen seither ohne Probleme im Anlagenbetrieb, lösten nie einen Kurzschluss aus und machten bei der Regelung keine Probleme. Auch in Mehrfachtraktion mit ACME / Roco Loks zeigten sich keine Probleme.


    Im AC Bereich hörte ich nun schon oft, dass die Fahreigenschaften nicht optimal seien, was wiederum auf eine schlechte / falsche Regelung des Decoders hindeutet, komische Sache.

  • Ich habe auf meiner Anlage vier x86er sowie zwei x87er von Piko in Betrieb und das abgesehen vom lauten Schleifer ohne irgendwelche sonstigen Probleme. Wünschenswert wären allenfalls noch Zurüstsets für die Front, damit kann ich aber problemlos leben.


    Bei mir laufen sämtliche Piko Loks mit ESU LP4 absolut einwandfrei und seidenweich (3L Betrieb wohlgemerkt), das auch mit schweren Zügen über 3% Rampen, in Doppeltraktion und sogar mit dem Reinigungszug mit zwei LUX und einem Jörgerwagen. Ich kann die Zugkraft der Piko TRAXX eigentlich nur loben, die Loks laufen zudem auch im gröberen Anlagenbetrieb ohne Murren. DIe Entstörung am Motor habe ich damals nur bei der Hobby Am843 angepasst bzw. entfernt, die hat aber auch einen schrecklichen Antrieb drin (was will man für den Preis erwarten ?). Die Uhlenbrock Decoder der AC Loks sind aber tatsächlich nicht mehr Wert als Elektroschrott, zumal auch die analog/digital Erkennung eine Katastrophe ist.


    Der fehlende Schweizer Lichtwechsel nervt ein wenig, lässt sich aber grundlegend nachrüsten. Roco ist da bei der 486er und der neuen 460er Elektronik auch nicht besser (wenn nicht sogar schlimmer).
    Schlimmer an Roco finde ich, dass diverse Modelle (so auch die 460er !) immer noch Probleme mit den Schleifern haben, die am Getriebeboden aufliegen und dadurch die Loks aushebeln. Lässt sich mit einem anderen Schleifer zwar lösen, kanns aber auch nicht sein.

  • Um auf den Thread "Piko Neuheiten 2016" zurückzukommen: Für mich als wenig globalisierten Modelleisenbahner mit Schwergewicht SBB und früherer Epochen sind die Neuheiten von Piko für 2016 enttäuschend. Ich hatte mir nach den sehr gelungenen Ae 3/6 I in braun und grün und den 2- und 3-Achsern in Spur N erhofft, dass diese Modelle in Spur H0 aufgelegt würden. Was aber nicht ist kann ja noch werden.
    Ein in allen Beziehungen gelingendes neues Jahr allerseits!
    Stephan

  • Man beachte, dass die Schweizer Sonderserien in den Neuheitenblättern in der Regel nicht enthalten sind...


    Ok, danke für die Information. Aber glaubst du nicht, dass für Sonderserien lediglich Modelle verwendet werden, für welche bereits Formen bestehen? Sonderserien sind doch in der Regel Farb- oder Betriebsnummernvarianten oder Modelle mit geringen Abweichungen vom Grundmodell. Ich lasse mich ja gerne positiv überraschen ;)
    Gruss
    Stephan

  • Ist gut geworden das Modell 8) ausser dem fehlenden Schweizer Lichtwechsel (halt selber Hand anlegen...) gibts nichts zu bemängeln für den Preis. Die Laufeigenschaften sind hervorragend.


    [Blockierte Grafik: http://www.outofrange.ch/pics/Re475001.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.outofrange.ch/pics/Re475002.jpg]
    (bevor Verwirrung entsteht: der LF ist ab Werk NICHT drin)...


    [Blockierte Grafik: http://www.outofrange.ch/pics/Re475003.jpg]