Rivarossi SBB Bm 4/4

  • Wenn ich schon öffentlich angesprochen werde erlaube ich mir auch eine kurze Stellungsnahme. Leider hast du mich nie kontaktiert sondern mekerst jetzt hier rum. Die Bm 4/4 von Rivarossi hat eine Schwachstelle und das sind die ab Werk verbauten Zahnräder auf der Achse (ev im Zusammenhang mit dem von Rivarossi verwendeten Fett). Die brechen manchmal beim Versand aufgrund der Erschütterung (!!). Deine Lok habe ich desewegen extra getestet - es ist aber nicht die erste, die auf dem Versandweg einen Schaden erleidet.. Dem kann man relativ einfach Abhilfe schaffen, in dem man neue Achsen einsetzt die wir in solchen Fällen kostenlos nachliefern - danach gab es in keinem Fall mehr weitere Probleme. Wenn du also noch interessiert bist, darfst du mir gerne ein Mail senden. Im Moment sind die Achsen zwar nicht (mehr) an Lager, ich bestelle aber gerne noch welche.

  • Hey Bruno


    Ich habe mit Modellbahner nur beste Erfahrung gemacht. Er ist kompetent, liefert schnell, ist hilfsbereit auch bei kleinen Kunden wie mich.


    Von mir bekommt er die BEST- NOTE.


    Gruss Harald.

  • Da kann ich mich Harald(rentner12) nur anschliessen, ich habe damals prompt neu Achsen erhalten und bin auch sonst mit den geschäftlichen Beziehungen mit modellbahner(Christian) voll zufrieden (könnte sogar auf Gegenseitigkeit beruhen)........


    Schade für das "Mekern"........


    Grüsse Urs

  • und bin auch sonst mit den geschäftlichen Beziehungen mit modellbahner(Christian) voll zufrieden


    Den Aussagen meiner Vorredner kann ich mich ohne Vorbehalt anschliessen. http://WWW.Eyro.ch ist eine erstklassische Adresse, betreut eben durch Christian (modellbahner).

    Die Achsen konnten bei Sartori getauscht werden


    Da möchte ich eine kleine Ergänzung einwerfen: Sartori ist einer meiner Lieblings-Weinlieferanten in der Schweiz. Zum Beispiel einen roten *Regolo" und zum Apéro einen weissen "Marani", beides in genügender Menge genossen, verhindern machen Ärger in der Moba-Szene.
    herzliche Grüsse und Korken raus!
    Oski

  • Nun schön wenn alle so zufrieden sind. ich bin es nicht, auch wenn Modellbahner, der ja anscheinend zu der von mir nicht genannten Firma gehört meint, ich hätte ja reklamieren können. Nun, am 05. Januar 2013 ging von mir eine E-Mail an den Verkäufer, gehört habe ich nichts mehr. Aber ich bin sicher, die Schuld wird dem Käufer zugeschoben.


    Aber die Sache hat sich ja erledigt, der Antrieb funktioniert nicht mehr, vermutlich auch wieder ein Transportschaden. Habe ich recht Modellbahner?


    Schönen Tag


    Bruno

  • Heute musste ich bei meiner zum Geburtstag bekommenen Bm 4/4 des selben Herstellers, feststellen, das die Puffer zu hoch plaziert sind, und es zu einer Überpufferung kommt. Ist das normal und kann man dass irgendwie beheben?

  • Ja, die seitlichen Haltenoppen sind in den dazugehörigen Löchlein eingerastet... Jedoch musste ich auch feststellen dass die Puffer über der Kupplung (Drehgestell) befestigt sind (Gehäuse)

  • Kannst du ein Foto mit einem angehängten Wagen einstellen. Dann sieht man mehr. Ich nehme an die Drehgestelle sind korrekt montiert.


    Mit diesem Normblatt kannst du überpüfen ob die Pufferhöhe der Norm entspricht.

  • die Puffer sind (alt Lima typisch) etwas zu hoch, das ist so. Hat mich jetzt nicht gross gestört, der idiotisch platzierte NEM Schacht hingegen schon (es passt keine andere Kupplung als eine normale Bügel Kupplung - wirklich sehr sinnvoll).


    Grüsse
    Rufer

  • Offenbar ist dieses Modell mit neuem Getriebe jetzt erhältlich: http://www.roundhouse.ch/Spur_…i_HO_SBB-Modelle.htm#2040

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)