• Bei solchen Empfindungen mag eine ultraleichte Befangenheit als Autor möglicherweise minimst mitschwingen... :D

    Das ist durch eine höchst seltene Kombination von Ereignissen und die daraus ergebende Kausalität durchaus möglich. Deshalb auch die Smileys.


    Heute ist zum Glück (in diesem Fall meine persönliche Meinung) nicht mehr früher. Mindestens einer der heutigen Herausgeber weiss sehr gut was er macht. Früher wäre ich auch nicht im Traum darauf gekommen, Beiträge einzureichen.

  • Nicht nur die Spur N, sondern auch Beiträge über Nordamerika sind überproportional vertreten. Daraus erkennt man, dass offenbar die "Spur-Enner" und die "Amis" aktiver sind und mehr Beiträge liefern. Da ja nicht ein einzelner Redaktor jeden Monat Beiträge für ein ganzes Monats-Magazin raushauen kann, ist man auf frei "Mit-Schreiber" angewiesen. Wie wäre es z.B. mal mit einem Bericht über die HAG-Sammelleidenschaft oder so? ;)


    Ich hatte vor gefühlt 20 Jahren mal ein Thema vorgeschlagen und auch ein paar passende Fotos dazu eingereicht. Reaktion der Redaktion: niente, nada, nix, nothing...

    Haben wir jetzt nicht gleich ein paar Beiträge weiter oben lesen können, dass es in der Redaktion zu personellen Änderungen kam? Da kann man sich ja kaum mehr auf vor 20 Jahren gemachte Erfahrungen stützen.



    Thomas

  • Ich hatte vor gefühlt 20 Jahren mal ein Thema vorgeschlagen und auch ein paar passende Fotos dazu eingereicht. Reaktion der Redaktion: niente, nada, nix, nothing... - also nicht mal ein vorgefertigtes Kärtli im Stil von "Unser Papierkorb hat sich über Ihre Zusendung sehr gefreut"


    Solches habe ich schon bei anderen Zeitschriften erlebt.
    Gleichzeitig wird Händeringend nach Beiträgen gesucht
    Solches kann man nicht verstehen. :thumbdown:

  • Ich möchte mehrere Beitrage über Schweizer Zugbildung in Modell sehen, u.a. Schweizer Inlandszügen 1965-Heute, Internationale Zügen durch die Schweiz 1965-Heute und wie diese Zügen in Modell nachzubilden.


    Für mich als Ausländer wird solche Informationen gross geschätzt.


    Ich möchte auch Berichte über kommende Kleinserien und Modelle lesen, bevor die Modelle schon bei dem Hersteller ausverkauft sind.


    Eine Beitrag über die Produktion eine Kleinserie wird auch vielleicht interessant, z/B. die allerletzte Roco SOB Re 446 von Alpnacher-Modellbahn.
    Vielleicht werden danach mehrere Modelle von Privaten in Auftrag gegeben?


    Ich möchte auch mehr über Themen wie Rollende Landstrasse und Containerverkehr, Marshalling (früher und jetzt) und Unit Trains lernen.
    Wie sollte Ich ein Güterzug um 1972 oder 1985 zusammenstellen (Inland vs International)?


    Es gibt 11 Ausgaben pro-Jahr. Es durfte möglich sein, jedes Monat ein unterschiedliche Thema (Zugbildung) einzuschliessen, zum Beispiel:
    01 - Schnellzügen (D, IC, TEE)
    02 - Triebzügen
    03 - Regional/Lokalzügen (RE/IR)
    04 - Guterzügen
    05 - Rollende Landstrasse
    06 - Internationale Zügen (Focus Gotthard/Loetschberg/Simplon) (D, FD, IC, EC)
    07/08 - Ferien/Charter/Sonderzügen
    09 - Nahverkehrszügen (S-Bahn, usw)
    10 - Ausländische Zügen (DB, FS, SNCB, SNCB) (Guterverkehr)
    11 - Nachtzügen (NZ, EN, CNL)
    12 - Privatbahnen (SOB, BLS, usw)


    MfG


    Mike C

  • Hallo Mike


    Dann musst du dir unbedingt die nächste Semaphor-Ausgabe, die Sonderausgabe Sommer 2017 besorgen! Die widmet sich wie diejenige vom Sommer 2016 eben wieder den Kurswagen - dieses mal jedoch "nur" dem Gotthard :rolleyes:


    Ich freue mich schon sehr darauf, denn die erste Ausgabe zum Thema war fesselnd und toll bebildert.


    Melde dich doch, wenn du Probleme hast mit der Beschaffung des Heftes.

  • Hallo Mike


    Ein unerschöpflicher Fundus über Zugs- Kompositionen ist m.E. das youtube. Das anschauen und geniessen der dort eingestellten Bahn- Videos vom Vorbild (z.B von SOKRATES) sind für mich immer eine gute Anregung für die Zusammenstellung meiner Züge. Fast sämtliche Epochen und Zugsgattungen kann man da finden.


    Viel Vergnügen wünscht
    chatter_uetikon

  • Hui, das ist zwar extrem Kunden orientiert :thumbsup:, aber in der Praxis habe ich da meine Bedenken. Sie können ja nicht gut für jeden Abonnenten "sein" eigenes Loki kreieren. Mich zum Beispiel interessiert am meisten Tinplate und in H0 die 1950-er Jahre. Dies bringt heutzutage definitiv keine Mehrheit mehr zusammen. Eine mittlere Unzufriedenheit ist wohl gar nicht so schlecht?



    Gruss
    Hermann

  • Kein Aprilscherz: Im Fratzenbuch schreibt ein LOKI-Vertreter sinngemäss, man habe die Umfrage ursprünglich nur dem nächsten Heft beiliegen wollen, und die Online-"Notlösung" sei nachträglich entstanden.


    Ich weiss nicht, wann ich das letzte Mal einen Fragebogen von Hand ausgefüllt habe - muss im letzten Jahrtausend gewesen sein... ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Das ist ein Aprilscherz. Ich bin mir sicher, da stand: Aussdrucken und Einsenden.


    Genau das dachte ich mir auch, ein Scherz. Die meinen das aber offenbar ernst :D:D
    Eine Online-Umfrage sieht schon lange anders aus. Wer das ausdrucken und einsenden will, bitte. Für mich ist es nur ein schlechter Witz.

  • Das ist nun wirklich eine erfreuliche Reaktion und Nachricht! :thumbsup:

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Die Nummer 10/2017 ist heute eingetroffen, und es kommt Freude auf: Keine Spur-N-Dominanz mehr, sondern eine ausgewogene und interessante Mischung aus Modellbahnbeiträgen zu diversen Themen, und auch das aktuelle Grosstraktions-Geschehen ist vor allem bildlich sehr gut vertreten. :thumbsup:


    Jetzt einfach noch einen Korrektor anstellen, der die gröbsten Tippveeler sieht und eliminiert, und dann kann man das Heft geradezu wärmstens empfehlen. ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Canadian : In der Vorschau am Anfang heisst der Auto Peter Kaderli plötzlich Käderli. ;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)