Märklin-Neuheiten 2017

  • Ein BLS-Baudiensttraktor als Märklin-Neuheit... - zumindest für mich ungewöhnlich/unerwartet: http://www.bahnonline.ch/bo/bl…lin-h0-neuheiten-2017.htm


    Weitere Ankündigungen hier, sicher noch unvollständig: http://www.modeltreincenter.nl…-nieuws-nieuwigheden-2017

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Gesamt-Neuheiten, wenn's klappt (im Moment komme ich nicht durch):
    Märklin, 196 Seiten: http://www.maerklin.de/fileadm…17/Maerklin_nh2017_DE.pdf
    Trix, 124 Seiten: http://www.maerklin.de/fileadm…n/2017/TRIX_nh2017_DE.pdf

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Ist sowieso 1 zu 93.5 ;) halt aber passend zur Märklin RoLa.


    Sind aber ein paar nette Spielereien dabei die den Spielfaktor erhöhen: Richtungswechselnder Lokführer, heb- und senkbare Pantos etc. für den Modellisebähnlerer finde ich das mal gar nicht so verkehrt.
    Zudem hat man bei der Re 460 endlich das Mahlwerk entfernt und einen neuen Antrieb eingebaut sowie den Panto ebenfalls überarbeitet.


    So verkehrt geht man die Sache für die eigene Kundschaft nicht an, zumal auch endlich wieder eine steigende Vielfalt an Güterwagen angeboten wird.

  • Beim Ralpin Wagen hat Märklin mal wieder nur die halbe Arbeit erledigt. Schon wieder Geld gespart :D Dort fehlt wahrscheinlich die Lüftung auf dem Dach


    Ich meine, man kann froh sein, dass solch ein Wagen überhaupt realisiert wird - wenn halt mit Kompromissen behaftet. Mind. die Lackierung wird bestimmt perfekt werden. Das macht ja schon viel aus.


    Aber, diesen Wagen soll ja auch von ACME kommen (Art Nr. 52418, z.B. hier: http://eyro.ch/onlineshop/index.php?cPath=21_27_105_107_492) - ich habe einen am 1.3.2014 gleich nach Bekanntgabe bestellt... Ob er jemals kommt? Ich hoffe es einfach.... Bis dahin tut ein Lilliput Db am Zug Dienst oder ein Sachsenmodelle Schlieren RIC.


    Würde ein 303mm Wagen bei dir passen? An der Rolle stört es auf jeden Fall weniger, wenn der Wagen weit ausschwenkt - es gibt ja im Normalfall nur einen solchen Wagen am Zug. Die Frage nach der Betriebssicherheit bleibt aber noch offen (Lok, ACME-Wagen und sehr schwere Märklin RoLa-WAgen). Aber man könnte ja ggf. nachhelfen.

  • Hallo zusammen


    Mir gefällt das ganze Programm - da hat Märklin etwas schönes zusammen gestellt. Besonders aber die Themenwelt Landwirtschaft (für Sohnemann) und die 50 Kabinentender in Epoche IV Beschriftung. Wenn es denn die Finanzen zulassen, so ist das ein ganz heisser Kandidat.
    Auch die Pennsiyvania PA finde ich besonders schön.


    Daneben wäre natürlich die „Hunt ́sche“ Großbekohlungsanlage ein tolles "Ding" mal sehen, was das kostet und ob ich das im geplanten Depot unterbringen könnte.


  • Ich meine, man kann froh sein, dass solch ein Wagen überhaupt realisiert wird - wenn halt mit Kompromissen behaftet. Mind. die Lackierung wird bestimmt perfekt werden. Das macht ja schon viel aus.


    Die Frage nach der Betriebssicherheit bleibt aber noch offen (Lok, ACME-Wagen und sehr schwere Märklin RoLa-WAgen). Aber man könnte ja ggf. nachhelfen.

    Genau so sieht's aus! Wer unbedingt scharf aufs Nietenzählen ist darf gerne auf den ACME Wagen warten.


    Egal ob AMCE oder sonst ein Wagen - wenn der wie üblich direkt hinter der Lok geführt wird und man mit mehr als 10 Märklin ROLAs durch den R1 fahren will muss man ihn eben entsprechend beschweren damit er nicht umkippt.


    Gruß,
    Ferdi


    PS: Vermutlich gab es bei den Märklin Neuheiten noch nie so Viele für den Schweizer Markt wie diesmal; auch absolut Interessante "Features". Wenn man dagegen sieht dass es HAG bis heute nicht mal geschafft hat seine Re460er für die Ep.VI ebenfalls mit Faiveleys auszurüsten dann kommt man durchaus ins Grübeln.

  • Zum Glück, Nico.
    Es gibt nämlich auch zahlreiche Modellbahner, welche ihre Modelle auf "Spielbahner"-Schienen fahren lassen.
    Gruss
    Stephan

    ja genau, auch die gibt es :)


    es ist doch gut, wenn die einen Hersteller sich auf "ihre" exakte 1:87 Kundschaft fokussieren und entsprechend auch deren Ansichten u. Wünsche erfüllen, - soweit machbar. Und andere Hersteller die Spielbahner nicht vergessen. Von letzteren hört man z.B. in Foren nicht gar so viel, aber gemäss einem grossen Händler, seien es entgegen dem Trend und Annahmen immer noch die Spielbahner, welche am meisten Umsatz generieren.


    Gruss
    Hermann

  • Ich hab mir die Neuheiten angeschaut. 2017 sieht gut aus. Hat ein paar drunter wo ich als bekennender Teppich und Spielbahner den "kaufen" Button drücken würde. Beispiel die Ee3/3 in grün. Mit dem Robel liebäugle ich schon länger, der von Viessmann stört mich aber, dass der Kran nicht funktionsfähig ist, daher nie zugeschlagen.


    Was mich aber sehr freut ist die Tatsache, dass Märklin wieder vermehrt die Kinder im Fokus hat. Klar da bin ich wohl nicht ganz die Zielgruppe für Myworld Produkte. Aber ich finde solche Spielzeuge braucht es, damit überhaupt wieder Junge Menschen den Zugang zu diesem Hobby finden.
    1992 hat man Primex eingestellt und in die Hobby Linie integriert. Diese wurde successive ausgedünnt und verschwand irgendwann ganz und man lebte nur noch von Rentnern, welche sich all Jahr das gleiche Model mit einer anderen Sonderlackierung gekauft und in die Vitrine gestellt haben.
    Auch meine Hobby/Primex Spielbahn landete im Keller. Wie das rausgekommen ist, wissen wir ja. Wirklich Nachhaltig waren diese Supersondereinmalserien ja nicht. Die Wagen mit Lego Aufbau hätte ich mir als Kind immer gewünscht.


    Schade finde ich aber, dass man die Plastikschienen lanciert hat. Diese sind nicht mehr kompatibel mit den späteren C Geleisen. Das fand ich vorher besser, da man schon C-Geleise hatte welche weiterverwendet werden konnten.
    Es gab von Märklin mal anfangs 50er Jahre eine Spielbahn in H0 zum aufziehen. Die hatte Schienen ohne Mittelleiter. Dieser konnte aber noch Extra zugekauft werden um die Schienen auch mit elektrischem Antrieb zu nutzen. :shock: