Verbindungskabel zwischen Re6/6 und Re4/4

  • Wenn man die Re4/4 und die Re6/6 als Doppeltraktion fahren lassen will habe ich in Erinnerung das es da mal ein Verbindu gskabel gab.Gab oder gibt es dieses Kabel nur wenn man beide Kabel als Set kauft oder gibt es so ein Kabel auch als Ersatzteil?


    Gruß Michael

  • Hier Bilder 4 und 9, allerdings nur mässig sichtbar: https://www.ricardo.ch/de/a/ha…aktion-rot-ws-1113873718/

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • OK, vielen Dank. Es handelt sich also um eine elektrische Verbindung der Loks, nicht etwa um eine Nachbildung des Vielfachsteuerkabels. Das könnte man ja ev. einfacher mit einer stromführenden Kupplung machen.


    Grüsse
    Rufer

  • ...wollte ein Foto machen, doch bei meiner Re 10/10-Packung war das wohl nur ein ganz gewöhnliches Stück Kabel - auch auf dem Beiblatt sieht alles danach aus. Auf dem verlinkten Foto ist ja eine ins Kabel integrierte Steckverbindung zu sehen (das wird auch den Preis von 7.60 rechtfertigen).


    Meine "Laufen" und ihre BoBo sind auch mit je einem Schleifer unterwegs - war auch eine sehr frühe Tätigkeit, die Loks auf Einzelbetrieb umzubauen... Deshalb habe ich es wohl nicht mehr...


    Die damalige Lösung kann ich mir nur mit einer Schaltgleisthematik erklären - grundsätzlich möchte ich Mehrfachtraktionen nach Lust und Laune bzw. vorbildgerecht bilden können, und das tue ich auch.

  • Hallo Zäme.


    Ja auch ich konnte vor zwei Jahren diese HAG Re 10/10 erwerben. Zwar die Cargo Version und zum Glück Analog und DC.


    Gut die Re 4/4 hatte nur einen Schleifer und die Re 6/6 hatte keinen Schleifer. Die Re 6/6 rüstete ich mit zwei Schleifer aus. Beim mittleren Drehgestell musste ich die Achsen umdrehen

    da diese auf der Falschen Seite isoliert gewesen waren. Beide Loks fahren gleich schnell und so fahre ich mit diese öftern in Doppeltraktion. Wenn die HAG Loks alle gleichschnell sind oder solche die leichte Abweichungen habe so ist die wo etwas schneller ist die Führende Lok. So verhindere ich die lästigen Entgleisungen.


    HAG hat leichte Abweichungen bei der Geschwindigkeiten und ich fahre nur mit denen in Traktion wo auch im Original zusammen fahren. Klar im Modell ist alles erlaubt was gefällt, aber ich schaue da schon darauf was zusammen passt und was nicht.


    Das wichtigste ist, das es Spass macht mit diesem tollen Hobby.


    I däm Fau ä liebe Gruess us Gümligen


    Alex


    Diskreter Moderationshinweis: Lieber Alex, ich habe mir im Interesse der leichteren Lesbarkeit erlaubt, einmal ein paar Zeilenumbrüche in deinem Text wegzumachen. Danke viu mau fürs Verschtändnis, Stefan U. ;)

  • Oder an der 2. Lok einfach einen Schleifer nachrüsten. ;) Das ist bei meinen HAG Doppeltraktionen jeweils die Amtshandlung No. 1.

    Das war wohl bei der verlinkten Ricardo Auktion schon geschehen. Darum hat es auch grad nicht soo viel Sinn gemacht auf den ersten Blick :) (und für mich als DC Bahner sind Mittelschleifer sowieso nicht so relevant).


    Grüsse

    Rufer