Märklin Neuheiten 2019

  • In den Foren Stummi (D) und Marklin Users Net (Schweden) wiederholen sich die Meldungen, wonach die Ce 6/8 I 14201 (Übernamen "Köfferli-Lok", "Grossmutter" und "Schlotterbeck") als Neuheit 2019 erscheinen solle (mutmassliche Artikelnummer 39520, unverbindlicher Verkaufspreis 580 Euronen). Nur damit es hier auch schon erwähnt ist... :D8)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Wenn man ein wenig kombiniert, macht es durchaus Sinn die "Köfferli-Lok" zu produzieren. Das Krokodil wird nächstes Jahr 100 Jahre alt. Und was liegt näher als Überraschungsmodell zu bringen? Eben das Ursprungsmodell der Echse. Es ist sicher Kaffeesatz lesen. Dennoch bin ich sehr zuversichtlich das diese Maschine kommen wird. Das selbe Spielchen zeichnete sich im Stummiforum mit der Br. 44 ab. Diese wird nächstes Jahr kommen. :thumbsup:

  • Noch ein Detail am Rande, weil das in einem anderen Forum thematisiert wird: In ihrer Basler Zeit trug die 14201 unbestreitbar den Übernamen "Schlotterbeck", was sowohl mit ihren Laufeigenschaften als auch mit der gleichnamigen Grossgarage in der Nähe des Centralbahnhofs zu tun hatte. Als "Grossmutter" bekannt war damals die Ae 4/8 11300.


    Im Laufe der Zeit scheint sich da eine Verwischung/Verwechslung ergeben zu haben - jedenfalls findet man im Internet da und dort (und nun wohl immer häufiger...) den falschen Übernamen für die 14201. Wir wollen gnädig darüber hinwegsehen - schliesslich hat ja schon HAG Mörschwil fälschlicherweise eine Heizlok in eine Heizerlok verwandelt... :D;)

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo zusammen


    Danke Stefan für diese Info!


    Die Ce 6/8 I war immer wieder Thema in den Semaphor Ausgaben. Vor allem die beiden Ausgaben Nr. 42 und 43 (Frühling und Sommer 2015) enthalten viel zum Einsatz als Bremsversuchslokomotive. Die Lok existiert daraus folgend nur, weil sich Hans Schneeberger senior ihrer annahm und eben als Lok für diese Versuche verwendete, darüber hinaus natürlich weil wieder andere Personen sein Ansinnen unterstützen. Die verschiedenen Geschichten lesen sich wirklich toll - so als offene Werbung für die Zeitschrift, falls dies noch jemand nicht kennen sollte...


    An den beiden hier genannten Märklin Neuheiten bzw. Spekulationen ist sicher sehr viel dran - die Quellen scheinen stichhaltig und die Vorbilder machen Sinn - bei der 44 ist es eigentlich die logische Fortsetzung der bisher neukonstruierten deutschen Dampfloks (z.B. 50, 01, 03.10, 42) oder den erstmals erschienenen Dampfloks (z.B. 65, 94, 95).
    Jetzt "fehlt" dann noch die Neukonstruktion der 01.10 - deren betagtes Modell es ja immer wieder mal gibt...


    Die letzte 44 sieht dagegen deutlich besser aus, ich finde sie immer noch ein richtig gutes Modell, meine beiden laufen sogar sehr leise - die eine zwar nur, wenn der Sound aus ist ;-) die andere wartet noch auf den Umbau. Eine neue wird es daher eher nicht zu mir schaffen...

  • Müssen wir hier nun auch anfangen und die Seriösität der Quellen hinterfragen? :mrgreen: Mein ja nur ....


    Irre, was da bei Stummi abgeht.


    Beste Grüße
    Jens


    Hallo Jens,


    die Seriosität des Ursprungs dieser Informationen ist sicherlich kein Thema - das ist Märklin. Es ist eher eine Frage der Seriosität der Personen welche diese aktuell noch vertraulichen und nur für Märklin Fachhändler bestimmte Vorabinfos weiter verbreitet haben. Übrigens praktiziert Märklin das mit diesen Kurzinfos (Produktnr., Kurzbeschreibung, Preis) bzw. Schreiben schon seit Jahren so.


    N.B.: Selbst Sandro Hartmeier (Bahnonline) legt Wert auf die Feststellung dass diese Angaben noch nicht offiziell sind.


    PS: Dass man seitens Märklin mit der Weihnachtsgrußkarte und demselben Bildchen in den letzten Webnews gezielt auf eine mögliche Neukonstruktion der Baureihe 44 hinweisen wollte war demgegenüber zweifelsfrei so gewollt; aber Spekulationen dazu gab es ja schon seit dem vergangenen Herbst als die Lok auf deren Hof gestellt wurde.

  • Hallo Ferdi,


    sicher ist es richtig, wenn man etwas hinterfragt. Es aber so zu machen wie einige Protagonisten bei Stummi, die partout nicht locker lassen können und in jedem zweiten Beitrag wieder auf die Unseriösität hinweisen, ist aus meiner Sicht ein wenig übers Ziel hinausgeschossen.


    Beste Grüße
    Jens

  • Was ist denn genau der Vorteil, wenn man schon weiss, was Märklin ankündigt, bevor Märklin es ankündigt (ausser man ist selbst Hersteller und denkt gerade selber über ein solches Modell nach)? Kann man es dann noch billiger bestellen?

  • Was ist denn genau der Vorteil, wenn man schon weiss, was Märklin ankündigt, bevor Märklin es ankündigt


    Das frage ich mich auch.
    Habe festgestellt, seit der "Web- Gesellschaft" sind die Leute ungeduldiger geworden.
    Da wird im November schon nach den Neuheiten im kommenden Jahr gefragt.
    Es gab mal eine Zeit (vor Web- Zeitalter), da wurde erst in den März- Ausgaben der Eisenbahnzeitschriften, über die Neuheiten berichtet.

  • Willkommen im Internetzeitalter.
    Es gibt mittlerweile Leute (die sich selbst teilweise tatsächlich Redaktoren nennen), die täglich nichts anderes tun als von irgendwelchen Herstellern die kleinsten Newsschnipsel, Bilder, Social-Media Gedöns und anderes zu analysieren, nur um rauszufinden was in den nächsten Produkten drin stecken bzw. anders sein könnte.
    Wenn jemand dann etwas weiss oder meint herausgefunden zu haben, dann gibt es zwei Reaktionen: "Boah, schaut was ich tolles rausgefunden habe" und "Ätschbätsch, ich weiss was, was ihr nicht wisst". Beides findet sich in der MoBa Welt genauso und wieso Hersteller bekannte Lücken nicht schliessen (wollen)? Keine Ahnung.
    Wobei das bei der MoBa ja noch einigermassen geht, bei anderen Branchen bestimmen solche Gerüchte ja sogar den Aktienwert einer Firma :D

  • Es wird glaub etwas konkreter mit den Märklin-Neuheiten 2019: :) https://www.aupullman.com/fr/t…its?brand=193&cat=232&p=1

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Und über ein "goldiges" Krokodil zum 100. Jahr werden sich bestimmt wieder reihenweise die Leute das Maul verreissen. :mrgreen:


    Und wem das nicht schmeckt kann sich ja an einem "Hauch von Sehnsucht", dem Zirkus Knie, oder eben diesem schon fleissig diskutierten Köfferli erfreuen.

  • Die Neuheiten sind inzwischen durchgesickert, es geistert ein Neuheitenkatalog herum, den ich hier aufgrund der Dateigrösse allerdings nicht heraufladen kann.


    Aus CH Sicht ist primär die Ce 6/8 I interessant.


    Ferner aufgefallen sind:
    - SEV Re 460 (die öffentlich noch niemand gesehen hat, allerdings leider ein ziemlich langweiliges Design. Weiss mit etwas roter Schrift drauf...)
    - Re 4/4 II Zugkraft Aargau
    - Re 4/4 II KNIE mit Zugset
    - Re 460 KNIE
    - Re 446 Fernweh der SOB
    - Startpackung mit Re 474
    - SBB Cargo International Vectron
    - Roter Pfeil Ep III
    - Giezendanner Container auf Wascosa Tragwagen
    - Neukonstruktion Ce 6/8 III in Spur 1


    Das krönende Highlight für den Märklinisten dürfte allerdings die goldige und streng auf 3500 Stk limitierte Ce 6/8 II darstellen.

  • Noch ein weiterer Link, falls die Server überlastet sind: ;) https://www.mhi-portal.eu/rett…E_mae_nh2019_Internet.pdf

    Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Wunderbar was Märklin da wieder für Schweizer Neuheiten bringt :thumbsup: .
    Die Köfferlilok gefällt mir anhand der Bilder schon mal sehr gut. Werde wohl wieder nicht widerstehen können...
    Die Knie-Loks wurden ja schon von HAG angekündigt, der Preisunterschied ist ersichtlich. Das Design gefällt mir nicht, ist etwas lieblos draufgepappt. An den Wagen hätte ich eher Interesse, zur Ergänzung der früher erschienen Knie-Sets. Mal schauen...
    Was die Wiederauflage längst vergangener Zeiten mit dem BLS-EW IV-Pendelzugset soll ist nur Vermutung, diese Wagen sind ja schon länger nicht mehr bei der BLS und fahren so nicht mehr. Evtl. will Märklin hier diejenigen Bähnler ansprechen, die in diesen Epochen/Zeiten zu Hause sind. Obwohl ich meinte, diese EW IV sind in Internetbörsen und an Börsen immer wieder erhältlich.
    Ganz sicher kenne ich mindestens einen Echsensammler, der an der goldenen Lok Freude haben wird, auf seiner Modellbahnanlage ist der Bahnhof mit Glashütten angeschrieben ;):D

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

    Einmal editiert, zuletzt von Mattioli ()

  • Als Blech und Teppichbahner freue ich mich auf die E44 :P Ja ich weis ich geh auch gleich wieder spielen. Von der Gussklotz E44 habe ich alle Märklin/Primex Versionen die es gibt/gab (Die Se800, Die SEt800, die 3011, die Hamo 3011 und die 3 Primex Versionen die es davon gab (grün, blau und grau), daher muss auch die in die Sammlung.