Piko SBB EW I im Anrollen...

  • Das ist doch ein guter erster Eindruck! Ich hatte mich etwas aufgeregt, dass der Speisewagen nur im Set erhältlich ist obwohl ich schon viele Lima A und B Wagen habe... aber die sehen jetzt wirklich besser als als die Lima. Dann kann man es verschmerzen.


    Gruss

    Rufer

  • Die sehen wirklich sehr schön aus - Danke Christian für die Bilder!


    Ich Frage mich, auch wenn das Vorbild ein anderes ist, wie die überarbeiten Roco EW II im Vergleich dazu abschneiden. Zum zweiten Frage ich mich, ob diese Wagen wohl auch in der ursprünglichen Beschriftung kommen werden.


    Hintergrund: Ich suche früher oder später grüne Ep. IV Wagen für einen Wilhelm Tell Express (Lok, Reisebüro Mittelthurgu Aussichtswagen, EW IV A und EW IV Salon sind schon vorhanden:roll:). Das dürften aus Sicht meines jetzigen Kenntnisstand EW I oder II sein.

  • Ja da kommt scheinbar was schönes! Die Fenster wirken auch besser als beim Roco EW II. Ein Schwachpunkt, den die Überarbeitung leider nicht beheben konnte.


    Da könnte man sich einen Einstieg in die Piko EW I-Welt schon überlegen. Die ewige Arwico Set-Politik stört mich etwas. Und die Frage, ob man sich an den WR-Varianten ebenso abarbeiten wird, wie das LS Models zu tun gedenkt.


    Wenn man dann noch formmässig korrekt die BLS Varianten inkl. grün mit Gummiwulst abdecken würde...


    Aber der erste Wurf sieht schon mal gut aus.


    Hintergrund: Ich suche früher oder später grüne Ep. IV Wagen für einen Wilhelm Tell Express (Lok, Reisebüro Mittelthurgu Aussichtswagen, EW IV A und EW IV Salon sind schon vorhanden :roll: ). Das dürften aus Sicht meines jetzigen Kenntnisstand EW I oder II sein.


    Hast du dazu ein Bild? Ich kenne den Zug mit den EW II-Salonwagen, aber da fehlt der As im Modell...

  • Mit Forumistengruss, Stefan

    _____________________________


    "Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."

    (Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)

  • Hallo Ihr Lieben.


    Dem kann ich nur beipflichten. Die sehen auch als Bilder super aus und bei mir sind solche ältere EWI oder EWII aus dem Hause Roco.

    Auf die Piko EWI freue ich mich jetzt schon und wie schon oben beschrieben den Vergleich.


    Mit dem RBe 4/4 in der Grünen Version und dem passenden Steuerwagen, ebenso der RBe 540 und Steuerwagen dazu

    habe ich den Vergleich mit den Lima Zügen gemacht. Die Triebwagen sind in der Länge im Milimeter-Bereich gleich Lang

    Der Steuerwagen von Piko ist um einiges länger. Also Massstäblich.


    Piko hat sich da zu einem Hersteller entwickelt wo wahre Perlen auf die Schienen zaubert.

    Auch die MFO oder BBC Ae 4/7 sind wahre Kunstwerke. Da freue mich sehr aufs Secheron Ae 4/7 Set.

    So wäre dann das Trio komplett.


    Lassen wir uns überraschen was Piko in der Zukunft bringt. Hoffe es und es wäre schön wenn die

    BLS EWI oder EWII vielleicht auch mal produziert werden.


    Ein schönes und geruhsamen Wochenende wünsche ich Euch Allen.


    Liebi Grüess us Gümligen


    Alex

  • Wenn man dann noch formmässig korrekt die BLS Varianten inkl. grün mit Gummiwulst abdecken würde...

    Wenn man das Vorwort im Prospekt (http://eyro.ch/downloads/news17/piko_2017_rbe44.pdf) liest, darf man schon noch einiges erwarten:


    Zitat

    Das komplette Neuheitenprogramm der „Schweren Pendelzüge der SBB“ über die nächsten Jahre umfasst mehr als 85 Form- und Farbvarianten, welche wir für Sie zusammengestellt haben.

  • Ich werde wohl bei meinen Lima EWI bleiben, da einerseits Lima Fan und mit die Unterschiede / Verbesserungen zu den neuen Piko Wagen zu marginal sind...

    Also wer seine Lima EWI los werden will, bei mir melden (zu realen Preisen)! ;)

  • Meine Erinnerung nach hatten die EWI mit <+> SBB CFF FFS keine Griffstange am Aussen des Kastens.


    Es ist aber sehr wohl korrekt, dass es EW I mit neuer Beschriftung und Griffstangen gab!

    Bin grad noch auf folgendes Bild gestossen, welches EW I mit <+> SBB CFF FFS Logo und Griffstangen aussen aufweist:

    https://www.rmweb.co.uk/commun…0-16125300-1451143476.jpg

  • diese Piko EW I Fotos sehen so wunderschön und stimmig aus:thumbup:, da wird man kaum widerstehen können...


    Eine Frage, welche wohl mehr oder weniger jeden SBB-Sammler betrift, speziell die älteren oder langjährigen Modellbahner: Wie kauft man die neuen Piko Wagen?

    Ich erlaube mir bei dieser Frage die EW I und EW II "zusammen zu legen", gegen das Ende hin, war ja auch beim Vorbild die Unterscheidung nicht mehr so eindeutig klar, weil Teilserien immer wieder modernisiert wurden. Teils minim nur auf das notwendigste beschränkt, teils war der Umbau so gross, dass es eher wie ein Neubau wirkte und alles dazwischen.


    Was auch immer, meines Wissens waren Fleischmann, Kleinbahn, HAG die ersten, welche SBB Wagen EW I ab 1958 angeboten haben, das war (2019) vor 61 Jahren... Ab ca. mitte 1970-er folgte Lima, ab ca. 1976 oder leicht später Roco, gut 20 Jahre später Liliput. Nochmals ca. 20 Jahre später nun von Piko. Der Vollständigkeit halber, müsste man auch die Märklin Blechwagen EW I 4066 ab 1968 dazu rechnen.


    Nur schon von HAG alleine, kann man locker eine grössere H0 EW I Sammlung aufbauen. Auch Lima entwickelte mit der Zeit eine sehr grosse "Arten-Vielfalt" dieser Wagen. Sämtliche anderen Hersteller dieser Wagen eigentlich auch...


    Neue Wagen kaufen, damit man sie gleich nach dem Kauf in die bekannten grauen UTZ-Boxen versorgt, damit man sie bei Bedarf hat, das findet meist nur im Kopf statt, einmal versorgte bleiben sie dort, - oft über Jahre. Gut, man kann auch umgekehrt den schönen neuen Piko Wagen den Vitrinen-Platz gönnen und die alten EW I / EW II in die Box verstauen. "Das ist gefährlich", der nächste Gedanke folgt, dann kann man sie gleich verkaufen/verschenken. Heutzutage geht das auch nicht so ohne weiteres, weil - falls die Piko besser sind, haben alle Sammler exakt die gleiche Idee... Man müsste schon äussert antizyklisch Wagen sammeln.


    Das SBB-Vorbild hat es leichter, die Wagen nützen sich ab und werden als Alteisen dem Kaiseraugst Thommen und Co zum verschrotten verkauft. Mir sind zum Beispiel die uralten Kleinbahn EW I trotz, oder wegen ihrer speziellen Bauart als Sammler ans Herz gewachsen, die gebe ich ich nicht weg, 1. würde die eh niemand haben wollen und 2. ob die CHF 1.- Wert haben, oder 25.- interessiert mich nicht, mir gefallen sie sehr! Einfach so wie sie ausgeführt sind, für mich sind die Sammler-Kult. Und auch Lima Wagen sind doch sammelwürdig? Besonders die ganz alten Ausführungen, welche in H0(!) noch ein paar mm kürzer sind, als die kleinere 13 mm WEA Spurweite.



    Es wäre noch spannend, ob die Käufer der kommenden Piko Wagen Neukunden sind und als Erstkäufer von SBB EW I in Erscheinung treten? Das wäre wohl der beste Fall. Oder ob der Wagenbestand +/- gleich bleibt und z.B. die Roco Wagen, oder andere Fabrikate weichen müssten? Oder wird man in der Behausung kreativ und sucht die letzten Winkel und freien Flächen ab, wo man noch ein Brett anbringen könnte?

    Gruss

    Hermann

  • Hallo Hermann


    Bei mir wird es definitiv eine Ergänzung zu den Lima Wagen, bzw. des einen HAG Wagen. Die Liliput EW I habe ich selbst schon länger verkauft.


    Am wenigsten werden bei den Sammlern die Roco Wagen weichen müssen, den Roco machte bislang nie einen EW I.

  • Ich sehe nicht, was auf den blauen Kleber steht.


    Nur so viel, die äusseren gelben Griffstangen wurden im Jahre 1996 in einer Nacht und Nebel Aktion entfernt.

    Grund war, es sprang (wieder mal) ein Reisender (war wohl zeitlich knapp dran) auf einen anfahrenden Zug und musste es mit dem Leben bezahlen. Seine Verwandten wollten der Bahn für dieses Unglück die Schuld geben.